ThemenForen => Noreia die Eule => Thema gestartet von: Doktor Mabuse am 05. Oktober 2008, 07:31

Titel: Satanische Hexenkunst
Beitrag von: Doktor Mabuse am 05. Oktober 2008, 07:31
Einen´wunderschönen Guten Morgen  :)

Bis jetzt dachte ich mir, dass Satanismus eigentlich in der Hexenkunst keine Rolle spielt, da es zumindest im Wicca keinen Satan gibt.
( worauf ja genug Hexen immer wieder  hinweisen!)
Gestern fiel mir allerdings ein Buch in die Hände von einem Mann Namens Kurt C. Krause, der sich als Hexe oder Magier ausgibt und behauptet, dass wahre Hexerei NUR satanisch sein könne und alles andere sei Scharlatanerie.

Kurz zur Person:  http://www.magierkreis.com/Seite43.htm

Ich habe das Buch dann gestern am Abend gleich gelesen ( so dick isses nämlich nicht) und teilweise wurde mir schlecht dabei. Andererseits gibt es durchaus Anknüpfungspunkte, die mir wiederum gefallen haben.

Meine Frage: Kennt wer das Buch "Teuflisches Treiben" von Kurt Krause?
Was sagt ihr dazu?
Ist Satanismus relevant in der Hexenkunst, so wie ihr sie versteht?

LG DM
Titel: Re: Satanische Hexenkunst
Beitrag von: hasenkönig am 05. Oktober 2008, 09:06
herrn krause kenne ich nicht. (ausser aus dem lied vom kleinen grünen kaktus)
dafür aber artikel zum thema wie den

http://www.apodion.com/vad/article.php?id=1&aid=73

da.
Titel: Re: Satanische Hexenkunst
Beitrag von: Peter am 05. Oktober 2008, 11:37
SatAn? Sind das nicht die netten kleinen Schüsseln auf den Dächern der Fernsehsüchtigen?
Titel: Re: Satanische Hexenkunst
Beitrag von: Doktor Mabuse am 05. Oktober 2008, 12:04
 :laugh:

Ja, das auch!
Aber mich würde interessieren, was ihr von Krause haltet, wenn ihr ihn denn kennen solltet.

LG DM
Titel: Re: Satanische Hexenkunst
Beitrag von: Anufa Ellhorn am 06. Oktober 2008, 09:29
Well met, DM ;)

Mir sagt "Krause" nix und satanisches Wicca ist für mich genauso sinnvoll wie christliches Wicca.
Titel: Re: Satanische Hexenkunst
Beitrag von: dr. no am 06. Oktober 2008, 10:19
no
Titel: Re: Satanische Hexenkunst
Beitrag von: Anufa Ellhorn am 06. Oktober 2008, 10:25
Well met, Schattenspeer ;)

Ich würd auch nicht sagen, dass es ein

>aber sehr wohl ein dämonisch, dunkles wicca, 

gibt. Die Craft ist die Craft - wie ein Buttermesser ein Buttermesser ist. Was dann jeder damit macht - wen Du mit Deinem Telefon anrufst - das ist ausschliesslich Dein Bier oder das des Covens in dem Du arbeitest.
Weder ist die Craft für mich LuL noch ist sie dämonisch - sie ist das Leben genauso wie die Natur. Natur ist nicht nett/lieb/böse/dämonisch - Natur ist Natur.
Titel: Re: Satanische Hexenkunst
Beitrag von: Tintifax am 06. Oktober 2008, 10:41
Well met, DM ;)

Mir sagt "Krause" nix und satanisches Wicca ist für mich genauso sinnvoll wie christliches Wicca.


da man es besser nicht sagen kann schließe ich mich diese aussage an
Titel: Re: Satanische Hexenkunst
Beitrag von: WirrLicht am 06. Oktober 2008, 11:09
Satanic Wicca:
Bezeichnet eine Wicca-Linie, die sich einst von den Alexandrian abgespalten hat. Laut eigenem Bekunden der Anhänger dieses Kultes verehren sie den dunklen Gott und handeln auch dementsprechend. Ihre Hauptlinie innerhalb der Wicca-Coven wird als Baphomet-Linie bezeichnet. Diese Linie geht direkt auf Aleister Crowley zurück, der sich mit Gardner verstritt, als es darum ging, eine geeinte Traditions-Linie zu gründen, die direkter handeln sollte, als Gardner es für Wicca vorsah.

so stehts im wikipedia. halte ich aber irgendwie für fragwürdig.

mir fällt dazu LaVeys "satanische hexe" ein, ferner lelands "aradia", das immer noch eine wicca-resource ist, oder?
Titel: Re: Satanische Hexenkunst
Beitrag von: dr. no am 06. Oktober 2008, 13:19
no
Titel: Re: Satanische Hexenkunst
Beitrag von: Kore am 06. Oktober 2008, 13:19
Mir fällt dazu das ein:
http://www.youtube.com/watch?v=76QcibRlyA0&feature=related

Ansonsten unmöglich was zu beurteilen was man nicht kennt. Kenn auch Krause nicht noch was er genau beschreibt.
Titel: Re: Satanische Hexenkunst
Beitrag von: Doktor Mabuse am 06. Oktober 2008, 14:54
Well met, DM ;)

Mir sagt "Krause" nix und satanisches Wicca ist für mich genauso sinnvoll wie christliches Wicca.


Danke für diese Antwort  :wink1:
So in etwa habe ich das auch gedacht.
Titel: Re: Satanische Hexenkunst
Beitrag von: Anufa Ellhorn am 07. Oktober 2008, 08:49
Well met, Schattenspeer ;)

Nun den Ansatz finde ich genauso unvollständig wie den der LuL´s - macht für mich keinen Unterschied, ob ich mich auf die Heitschipompeitischi-Seite versteife oder auf die dääääääääääääääääääämonische  :laugh:. Klar kann ich die Natur immer als grausam empfinden (gibt reichlich Gelegenheit dazu!!) oder immer als lieb (gibts auch massig Möglichkeiten). Mein Weg isses halt die Natur als Natur wahrzunehmen und fertig. Fahr ich am allerbesten damit :smug:
Titel: Re: Satanische Hexenkunst
Beitrag von: Apis am 07. Oktober 2008, 09:40
Mein Weg isses halt die Natur als Natur wahrzunehmen und fertig. Fahr ich am allerbesten damit :smug:
Ich seh das ganz genauso. Wozu der Natur einen Stempel aufdrücken, oder sie in ne Schublade pressen wollen - wo sie doch ist wie sie ist.
Des einen Freud des Anderen Leid. That's the deal, that's nature, that's life!

Apis
Titel: Re: Satanische Hexenkunst
Beitrag von: dr. no am 07. Oktober 2008, 11:10
no
Titel: Re: Satanische Hexenkunst
Beitrag von: Anufa Ellhorn am 07. Oktober 2008, 11:44
Well met, Schattenspeer ;)

Wenn ne andere Meinung für Dich automatisch heisst, dass Dir Deine Meinung jemand abspricht - dann tut mir das sehr leid für Dich  ;D :sneaky:. Ich hab bis dato explizit und ich hoffe doch für jeden verständlich ganz allein von MIR und meiner Sichtweise geprochen. Nirgendwo in diesem Thread hab ich auch nur ansatzweise was geschrieben, das als "objektiv" zu werten wäre. Wo siehst Du da ein Problem???

Ich seh kein Problem darin zum Ausdruck zu bringen, dass ich persönlich christliches Wicca genauso daneben finde, wie dämonisches Wicca.
Allerdings ist mir gleicheitig nix wurschter als wenn jemand meint, dass er das eine oder andere praktizieren täte und ich habe auch keinerlei Ambitionen das irgendjemand auszureden. Mich interessieren wie immer die Motive WARUM jemand das macht und das hast mir ja dankenswerter Weise erklärt. Allerdings nehm ich mir die Freiheit für mich festzustellen, dass das zwar scheinbar für Dich logisch ist, aber in keinster Weise in meine Sichtweise der Craft passt. (Was allerdings wieder NULL Aussage über "wer was falsch oder richtig" macht/sieht etc pp macht. Allein, dass es mir unlogisch erscheint und ich es so aus diesen und jenen Gründen nicht so wie Du sehen kann - hab ich hier gepostet. Und ich seh immer noch nix, worin ich DIR irgendwas abspreche...  :stunned:)
Titel: Re: Satanische Hexenkunst
Beitrag von: dr. no am 07. Oktober 2008, 13:40
no
Titel: Re: Satanische Hexenkunst
Beitrag von: Anufa Ellhorn am 08. Oktober 2008, 10:07
Well met, Schattenspeer ;)

>du hattest aber sehr wohl mehr formuliert, bzw. ist es so bei mir angekommen und war ja wohl auch so gemeint

Tja, dann wäre ich Dir dankbar für ein Copy/paste, weil ich schlicht und ergreifend ausdrücken wollte, dass mir sowas von wurscht ist wenn jemand ZuckerbäckerWicca macht oder RauchfangkehrerWicca oder indianisches Wicca, dass es wurschter garnicht geht - bloß ich alle drei Formen davon FÜR MICH als wayoff (im Sinne der Craft wie ich sie verstehe, völlig verfehlt) ansehe.

Damit treffe ich über garnix ne Aussage, als über meine persönliche Sichtweise - tät ich mal sagen  :)