ThemenForen => SchamanenBlick => Thema gestartet von: Lucia am 20. November 2008, 11:33

Titel: aufgaben von schamanInnen heute
Beitrag von: Lucia am 20. November 2008, 11:33
na, da gehör ich wohl zu den profan denkenden.....
waren schamanInnen immer schon zuständig für heilen von krankheiten, jagdglück, zusammenhalt und miteinander der sippe, überleben des clans, etc. übersetz ich das von den aufgabengebieten in die heutige zeit.
klarerweise immer noch eingreifen bei krankheiten ... gut, wir dürfen das in heutiger zeit und gesetzeslage nicht "heilen" nennen, erlaubt ist jedoch "anregung zur selbstheilung" und klarerweise immer dazu sagen, daß es keinen arzt, psychologen, etc. ersetzt.... was auch nicht tragisch ist, denn es gibt tatsächlich länder, wo diese alle zusammen arbeiten...
jagdglück.... zu helfen einen neuen, passenden job zu finden. den menschen ihre potentiale und talente klar machen, zu unterstützen, dass sie mit diesen auch hier bei uns fuß fassen können und damit leben können.
zusammenhalt und miteinander der sippe, überleben des clans... hilfestellung in problematischen familiensystemen geben, lösungen finden und die weitergeben und unterstützend begleiten. kann man sogar auf firmen erweitern.

das kann man alles mit schamanischen methoden wie reisen, ritualen, erstellen von kraftgegenständen, etc. machen ... genauso wie früher wirkts auch heute.

erdheilung ist da jetzt nicht direkt dabei, vll. bin ich zu unesoterisch, sehe das aber so, wenn bei all diesen hilfestellungen in zusammenarbeit mit den geistern der naw gearbeitet wird, wird auf allen ebenen etwas geschehen ... auch umwelttechnisch, etc. denn sie geben lösungen, die auf langfristige, für alle - damit meine ich alles was lebt, was beseelt ist - gut lebbare ergebnisse hinzielen.

lucia
Titel: Re: aufgaben von schamanInnen heute
Beitrag von: Anufa Ellhorn am 20. November 2008, 11:40
Well met, Lucia ;)

Find ich ne feine kleine Zusammenstellung (seh ich als Priesterin sehr, sehr ähnlich) - hatte die einen aktuellen Grund??

>denn es gibt tatsächlich länder, wo diese alle zusammen arbeiten...

Maaa, ich hoff ich erleb das hier auch noch :smug:
Titel: Re: aufgaben von schamanInnen heute
Beitrag von: Lucia am 20. November 2008, 11:44
der aktuelle grund war in einem anderen forum, wo es eben um die frage ging, was denn die aufgaben sind in unserer kultur...
und das ist eigentlich meine antwort dazu gewesen.
weils aber auch ne schöne diskussionsgrundlage wär, dachte ich, ich stell die mal hier rein.

fällt auch ein bissle unter "modernes trommeln"  ;)
Titel: Re: aufgaben von schamanInnen heute
Beitrag von: Anufa Ellhorn am 20. November 2008, 11:52
Well met, Lucia ;)

Oook, das macht Sinn :) - und ich find´s immer spannend, wenn sich die Dinge in die Breite bewegen. Jede Ansicht macht den Horizont a bissl weiter... und das passt dann auch wieder ins Thema "Zusammenarbeit" :laugh:

Titel: Re: aufgaben von schamanInnen heute
Beitrag von: Lucia am 20. November 2008, 12:03
Well met, Lucia ;)

Oook, das macht Sinn :) - und ich find´s immer spannend, wenn sich die Dinge in die Breite bewegen. Jede Ansicht macht den Horizont a bissl weiter... und das passt dann auch wieder ins Thema "Zusammenarbeit" :laugh:



"zusammenarbeit" tatsächlich auch im recht pragmatischem sinne.
ob mit menschen oder mit geistern... und beim "schamanisieren" sowieso mit allen ...  :laugh:
Titel: Re: aufgaben von schamanInnen heute
Beitrag von: merlin am 20. November 2008, 19:20
Lucia
Zitat
erdheilung ist da jetzt nicht direkt dabei
Zitat

Da bin ich aber froh, das wenigstens die schamaninnen nicht zu den psychischen müll ablagernden esos gehören :wink1:
Als altgedienter geomant geht mir das sogenannte "erdheilen" schon ziemlich auf den sack. Erst wird "erdgeheilt" und dann bringen wir den alten eiskasten in den wald :sneaky:

Ich finds ja teilweise pervers, was da alles unserer mutter erde übergeben wird. Naja, die mütter habens net leicht.

Anwesende erdheiler natürlich ausgenommen. ;D
Titel: Re: aufgaben von schamanInnen heute
Beitrag von: Lucia am 20. November 2008, 20:34
Da bin ich aber froh, das wenigstens die schamaninnen nicht zu den psychischen müll ablagernden esos gehören :wink1:

ja, ich habs extra erwähnt, weil es halt leider schon leute gibt, die sich "schamanIn" nennen, und dann großartig auf "erdheilung" unterwegs sind.  :wink1:

mir ist das auch ein gräuel.....
Titel: Re: aufgaben von schamanInnen heute
Beitrag von: Nightingale am 20. November 2008, 23:05
Erdheilung im Sinne von "Wir heilen die Erde" oder im Sinne von "Wir heilen mit/durch die Erde"
?
LG Nightingale
Titel: Re: aufgaben von schamanInnen heute
Beitrag von: Lucia am 20. November 2008, 23:31
ersteres
Titel: Re: aufgaben von schamanInnen heute
Beitrag von: Anufa Ellhorn am 21. November 2008, 09:43
Well met, alle zusammen ;)

Weil´s für mich so schön ins Thema passt - mir kommt halt auch immer sinnvoll vor (kenne und heile Dich zuerst selber und dann jemand anders...) wenn der Erdheiler nicht mit dem Mercedes SL ankommt oder dgl. genauso wie ich es nicht so sinnvoll ansehe, wenn ein völlig besoffener Kettenraucher mir irgendwo ein paar Nadeln reinklopfen tät, nur weil ich der Ansicht bin, dass Akkupunktur "gesünder" ist, als Chemie  :laugh: Natürlich kann es auch sein, dass so ein kettenrauchender Alki so ein Genie ist, dass es tatsächlich funzt  8)
Aber ich bin ein Mensch und geh deshalb eher nach Wahrscheinlichkeiten und im Falle des Falles nach Intuition (wenn der Augenschein dagegen spricht, die Intuition aber dafür, dann schaut die Sach schon wieder ganz anders aus, weil dann imho selbst wenn ich nicht "gesund" werde dadurch eine spannende Neuigkeit auf mich wartet  :wink1:)
Titel: Re: aufgaben von schamanInnen heute
Beitrag von: otterchen am 21. November 2008, 17:52
>>>aufgaben von schamanInnen heute<<<

Ich denke es gibt in unserer Gesellschaft keine Schamanen mehr, weil es gibt ja auch keinen Stamm mehr ... noch nicht mal grosse zusammenlebende Familien gibt es mehr ... dafür jede menge Kranken(zusatz)versicherungen *gg*

Es gibt aber noch Menschen, die schamanisch arbeiten.

gruss vom otterchen
Titel: Re: aufgaben von schamanInnen heute
Beitrag von: Lucia am 21. November 2008, 18:41
ja, gut dass das die stammlosen schamaninnen in korea (http://forum.wurzelwerk.at/index.php/topic,11271.0.html) nicht wissen. mit ihren handies und i-pods, etc sind die ja auch gut in der westlichen welt angekommen. die wären doch gleich arbeitslos.
aber die sind wahrscheinlich auch nicht echt, weil die verlangen geld! bis zu 20 000 euro kann da ein ritual schon mal kosten. vollkommen unspirituell.... tsss...

 :wink1:
Titel: Re: aufgaben von schamanInnen heute
Beitrag von: otterchen am 22. November 2008, 03:09
aber die sind wahrscheinlich auch nicht echt, weil die verlangen geld! bis zu 20 000 euro kann da ein ritual schon mal kosten. vollkommen unspirituell.... tsss...

weiss, nicht, ich hab noch nie mit einer "Schamanin" aus Korea geredet ...
aber mit Serge Kahili King hab ich schon gesprochen.
Titel: Re: aufgaben von schamanInnen heute
Beitrag von: Lucia am 22. November 2008, 06:53


weiss, nicht, ich hab noch nie mit einer "Schamanin" aus Korea geredet ...
aber mit Serge Kahili King hab ich schon gesprochen.

na, daß ist ja schön für dich.
es ist immer wunderbar, wenn man mit leuten redet.  :smile: