WurzelWerk InfoForen => WurzelWerk 'in eigener Sache' => Thema gestartet von: Nordana am 12. Dezember 2008, 08:44

Titel: COUNTDOWN WURZELWERK-FORUM
Beitrag von: Nordana am 12. Dezember 2008, 08:44
Hallo!

Das Ende des Wurzelwerkforums steht bevor. Heute ist schon der 12.12. und diesen Tag möchte ich nützen, um hier einen Thread zu eröffnen, wo jeder seine schönen und ereignisreichen Erinnerungen der Wurzelwerk-HochZeit posten kann, bevor das Forum geschlossen wird.

Vielleicht schaffen wir es, hier nicht zu streiten, sondern uns nur an die positiven Dinge zu erinnern, denn die negativen Dinge werden eh in zahlreichen Threads hier angesprochen. Darum, glaube ich, tut etwas Positives der natürlichen Balance keinen Abbruch, da für alles Platz war und ist.

Ich mache hier noch keinen Anfang, werde aber bald meine positiven Erinnerungen, die sehr einschneidend für mein Leben waren, hier posten.

Liebe Grüße!

Nordi 
Titel: Re: COUNTDOWN WURZELWERK-FORUM
Beitrag von: Whitesnake am 12. Dezember 2008, 09:45
Ja, es geht zu Ende, denke öfters an bestimmte und betreffende und auch schöne Unterhaltungen und Beiträge. Es war trotzdem eine schöne Zeit, wenn auch mit Pausen. An sich ist es schade, aber nunmal dürften diese Zeiten dazubeitragen das alles zerschlagen, zerstört und vernichtet wird, was vielleicht in der Zeit meines Geburtsjahres nicht der Fall war, bzw..nicht so arg, und gar nicht vorhanden war, auch wenn die Menschen weniger gehabt, besessen, und weniger darauf geachtet wurde, aber es geht weiter und ich möchte mich auch hiermit verabschieden.
Titel: Re: COUNTDOWN WURZELWERK-FORUM
Beitrag von: merlin am 12. Dezember 2008, 11:12
Eine ganze menge nette leuts virtuell und real kennen gelernt. Das positive hat überwogen, auch wenn es manchmal ziemlich kontrovers zu ging. Das bisher, für mich, am besten niveau stehende forum. Ich bin überzeugt, dass das nachfolgeforum diesen level erreichen kann. Mir hats getaugt ;D und ich wünsch auch der wuwe plattform alles gute!
Titel: Re: COUNTDOWN WURZELWERK-FORUM
Beitrag von: Pferdekrähe am 12. Dezember 2008, 11:12
ich bin hier seit 2002... also 6 jahre....mitglied im verein bin ich seit 2003.
für mich gehört das wurzelwerk zu meinem alltag. ich gehe fast ausschließlich von der arbeit aus ins wuwe.... es ist morgens das erste was ich mache, nachdem der rechner hoch gefahren ist... dazu trink ich meinen kaffee oder tee ( je nach gesundheitswahn) leider hatte ich zuwenig zeit, es reichte grad mal fürs lesen der neuen beiträge...und nicht mal aller...

ich hab dem wurzelwerk sehr viel zu verdanken, denn ich bin was ich bin auch durch das wurzelwerk! das wurzelwerk hat mein tun und denken nachhaltig und für immer mitgeprägt...ich durfte viele, liebe und interessante menschen auf den 3 merry meets, auf denen ich war, kennenlernen.... leider wohn ich zu weit weg und konnte drum nie an anderen aktivitäten des vereins teilnehmen...ich hätte dies sehr gerne getan.

ich hoff, dass sich die lieben und interessanten menschen ( ;D) in einem anderen forum wieder einfinden und dort weiter schreiben... denn.... was soll ich denn sonst morgens an meinem schreibtisch machen zum kaffee trinken?  :wink1:

pferdekrähe
Titel: Re: COUNTDOWN WURZELWERK-FORUM
Beitrag von: DoctorF. am 12. Dezember 2008, 15:40
Das Forum war: LEBEN. Leben wie es sein soll. Man dachte lang nach oder schüttelte seine Gedanken unreflektiert, aus dem Bauch raus. Man stellte sich dar, tauschte sich aus und manchmal stritt man miteinander.

Leben wie es ist, leben wie es sein soll!

Im Gegensatz zu starren Seiten wo man nur frontal Inhalte vorgesetzt bekommt.

Es lebe Web 2.0. Es lebe das Leben.

Wuwe-Forum: RIP.
Titel: Re: COUNTDOWN WURZELWERK-FORUM
Beitrag von: Magicfirewitch am 12. Dezember 2008, 15:54
Ich hab hier unglaublich viele gute Ratschläge und Tipps bekommen, kritische Denkanstöße gekriegt, massenhaft sehr interessante Leute kennen gelernt  :sneaky:  8) und  viel Neues erfahren. Danke für die schöne Zeit hier!
Titel: Re: COUNTDOWN WURZELWERK-FORUM
Beitrag von: McClaudia am 12. Dezember 2008, 16:25
Ich habe vor allem hier die meisten Heid/innen kennengelernt, die ich jetzt kenne und schätze. Und das is geil.
Titel: Re: COUNTDOWN WURZELWERK-FORUM
Beitrag von: Peter am 13. Dezember 2008, 01:05
Als ich das WurzelWerk entdeckt hab, dachte ich dass das endlich mal ein esoterisch-magisch-hexisch-heidnischer Rahmen ist in dem ich mich so halbwegs zurechtfinde. Ich dachte zwar, dass das so nur an meiner eigenen Exzentrik liegt - aber inzwischen hab ich den Eindruck, dass das WuWe einfach das beste des Möglichen war. Und jedenfalls genau das was ich gesucht und gebraucht hab.

Dies bunte Potpourri aus ganz verschiedenartigen Weltanschauungen und Herangehensweisen hat mir unnennbar viele Impressionen und Denkanregungen vermittelt, etliche sehr schöne Begegnungen und eine Handvoll wunderbarer Veranstaltungen. Alles zusammen hat meine Vorstellungen des Möglichen erweitert und, was vielleicht noch wichtiger ist, ein gutes Stück mehr Vertrauen in das was ich denke, fühle und bin.

Dafür ein Dickes Dankeschön an alle die noch da sind!

Peter
Titel: Re: COUNTDOWN WURZELWERK-FORUM
Beitrag von: Nordana am 17. Dezember 2008, 10:41
Es begann für mich damals alles mit pagan.at.

[Vor fast 6 Jahren]
Nachdem, in einem atheistischen Freundekreis, der einzige esoterische Freund nach München längst gezogen ist und bald darauf zum Atheisten und Hardcore Kapitalisten wurde (aber München war nicht schuld, er ist ein guter Paradigmawechsler ;-P ) habe ich mir nach 2 Jahren ungewöhnlicher Begegnungen der dritten Art in der Türkei, gedacht, dass ich meinesgleichen finden möchte. Doch kannte ich die Begriffe nicht: Wicca, Heide, Magier, Pagan, etc ....

Ich kannte nur Schamanismus und sonst gar nichts, als Begriffe. Ich suchte im Google 3 Stunden lang, bis ich langsam lernte, dass es Wiccas, Chaosmagier, Kelten, etc ... gibt. Die meisten Plattformen waren aber tot. Ich wollte eben echte Menschen treffen. Da stieß ich auf pagan.at mit einem halbwegs lebendigen Board und einem Stammtisch, der noch zu leben scheint. Meine ersten Emailkontakte hatte ich mit Tintifax. Lustig am Board waren Pandragon, Der Rabe, und viele andere. Als ich am Computer die Stammtischeinträge sah mit dem Plan, hatte ich plötzlich eine meiner Visionen. Ich erinnerte mich, wie ich träumte, dass ich dort hingehe. Der Traum fand aber vor Jahren statt. Wenn das passiert, wußte ich immer, dass dies alles richtig war. Also hatschte ich hin und fand alles so vor (der Ort) wie es im Traum war. Dann lernte ich an dem Abend Salome, DocF und Akascha sowie einige andere kennen, und hatte plötzlich das Gefühl, alle bereits gut zu kennen. Und so fing es an.....

Lady Purple schrieb mich bald an, dass es jetzt die wachsende Wurzelwerk Plattform gibt, wo eine große Community zu finden ist.
Ich schaute bald rein und fand es sehr gemütlich hier.

Alsbald gab es das erste Merrymeet, das ein sehr ungewöhnliches Event für mich war. Es war exakt das, was ich schon immer erleben wollte, aber das es in dieser Welt bisher für mich nicht gab. Beim ersten Event hatte ich wieder eine deja-vu Erinnerung an einen jahrelang alten Traum, wie ich mit den anderen Merrymeetlern um das Lagerfeuer sitze. Und alles stimmte wieder 100% überein.
Im ersten Merrymeet lernte ich auch, dass man besser nicht alle einzelnen Merrymeet Workshops & Vorträge besucht, sonst ist man nach dem Treffen total k.o. ... so heftig ist die Energie.

Auf der Plattform Wurzelwerk gab es seither für mich sehr interessante Infos. Spannend fand ich den Streit der Wiccas, wer nun ein echter Wicca ist. Es gab mir viel Einblick in eine Geschichte vor meiner Zeit, die in keinem Buche steht. Es gab mir auch viel Einblick, wie andere Menschen im Heidentum leben und leben können.

Generell fand ich am Wurzelwerk sehr interessant, dass verschiedenste Leute, auch wenn sie sich nicht gerade vertragen (und Streits gab es immer, oh ja) doch an einer Plattform und an einem Stammtisch sitzen. Gemeinsam Events aufbauen, gemeinsam unglaublich aufwendige Veranstaltungen zustande bringen. Dies war, im Vergeich zu anderen Gruppen, die ich von früher kannte, für mich eine sehr positive Überraschung.

Und es war eine gute Lernstube (Kinderstube?)!

Bevor hier alles krachte und bevor ich davon überhaupt erfuhr, hatte ich schon so ein komisches Gefühl.
Plötzlich konnte ich mir eine Fortsetzung der Sache, wie sie bis zum 31.12. ist/war, nicht mehr vorstellen. Ich fragte mich woher das kam. Und dann hatte ich nur die Intuition, dass Dinge nicht ewig laufen können, auch wenn sie gut funktionierten, da sie sich irgendwann tot laufen. (Wie ein Motor, der dann überhitzt und dann den Überhitzungsschutz einschaltet, sich abschaltet). Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass die Plattfrom diesen Punkt erreicht hatte.

Und das war es dann.

Darum glaube ich, regt es mich nur mäßig auf, dass hier das Forum zu Ende geht. Es ist schade, aber wir leben in Prozessen, und das ist eben so ein Prozess der Veränderung.

Eine schöne Zeit, die man irgendwann ganz mystisch kleinen Kindern erzählen kann.  ;-P

Liebe Grüße!

Nordi

PS.: Falls sich wer wundert: Also jede Menge Vorahnungen von mir gehen auch ins Leere, keine Sorge  ;) (Ich schreib aber über diese nicht, hehe ... ist ja unrühmlich!)
Titel: Re: COUNTDOWN WURZELWERK-FORUM
Beitrag von: EuMin am 17. Dezember 2008, 11:03
Habe viele nette Menschen und -Innen kennengelernt und war auf wunderschönen, ereignisreichen und auch aufschlussreichen Veranstaltungen. Möchte keinen missen, den/die ich hier kennen gelernt habe und freue mich schon darauf, ein neues Jahr in neuer Form begrüßen zu dürfen...

Mögen uns die netten und auch weniger netten Erinnerungen erhalten bleiben und wir für uns das Beste draus machen.

Wie heißts so schön: Es war sehr schön - es hat mich sehr gefreut!

Dank an alle, die sich so engagiert haben und auch weiterhin engagieren!

BB
EuMin
Titel: Re: COUNTDOWN WURZELWERK-FORUM
Beitrag von: Dunkler_Clown am 17. Dezember 2008, 12:01
Ich habe viele hier kennen, lieben und nicht mögen gelernt.

Ich habe hier vor allem gelernt das jeder Mensch ein eigener Planet ist.

Manche sind Sternfahrer und manche habens mit dem interstelleren Reisen noch nicht ganz so begriffen.

Manche verbessern oder zerstören nur ihren eigenen Planeten doch
Andere expandieren und bringen neue Ansichten oder Unsichten.

Nichts ist beständiger als der wandel.

Ich habe hier gelernt das ich etwas kann und..

... das es Menschen gibt die dies schätzen.

Ich habe hier gelernt das ich auch etwas machen kann ohne es für mein Ego zu tun sondern für alle zusammen.

Der outcome war der selbe aber mein Inneres war anders berührt.

Ich habe hier gelernt und erfahren das selbst in konfusen posts oft etwas steckt das es wert ist aufgenommen zu werden.

Aufgenommen in die welt meines eigenen Planeten.

Ich Danke allen Sternfahrern des WuWe
Titel: Re: COUNTDOWN WURZELWERK-FORUM
Beitrag von: Dimnara am 17. Dezember 2008, 13:34


Das Wuwe hat mich verändert, gewandelt und mir geholfen einen Teil in mir zu füllen, der vorher unerfüllt war.
All die Leute die ich durch diese Plattform kennengelernt habe... ich wüsste nicht wie mein Leben verlaufen wäre wenn ich sie nicht kennengelernt hätte.
Es war schön, es war großartig auf seine Weise.
Aber das Wuwe wie ich es kannte ist langsam gestorben. Wie eine Beziehung in der man zuerst verliebt ist, Hochgefühle durchläuft, sich dann der Alltag einschleicht und man sich dann nur mehr streitet.
That's life. Die Erinnerungen leben weiter.

lg Dimnara
Titel: Re: COUNTDOWN WURZELWERK-FORUM
Beitrag von: dagaz am 17. Dezember 2008, 19:27
durch den stammtisch und dann durch das wurzelwerk und seine events hab ich heiden und magier von außerhalb meines kreises kennengelernt. das hat mein leben bunter gemacht und bereichert. drum find ichs schade, dass das wuwe jetzt mit quietschenden bremsen stehnbleibt.

aber wohlan, nun gilts vorwärts zu schaun!
Titel: Re: COUNTDOWN WURZELWERK-FORUM
Beitrag von: Sedna am 19. Dezember 2008, 07:16
Hallo,

ich stieß erst relativ spät auf das Wurzelwerk, über eine Führung auf dem Zentralfriedhof.
Diese vom dunklen Clown organisierten Ausflüge fand ich immer interessant und meinem Geschmack entsprechend.
Über das Schreiben im Forum hatte ich die Möglichkeit, mich selbst zu erfahren, andere Menschen und ihre Meinungen kennenzulernen und vor allem Menschen die mit beiden Beinen auf der Erde standen, aber dennoch ihren eigenen, persönlichen Weg gingen, also "echt" waren, wahrzunehmen und mir dadurch nicht mehr so weltfremd vorzukommen.

Im letzten Jahr habe ich kaum geschrieben, es ist für mich ein Jahr der Veränderung, dennoch hatte das heurige Merrymeet starken Einfluss, mir starken Rückenwind gegeben und neue Perspektiven eröffnet.

Bewundernswert ist, wie einige Wurzelwerkler sofort eine neue Plattform gründeten, das zeigt von Willensstärke und Tatendrang.
So wünsche ich diesen, dass sich das Sprichwort, "der Tüchtige hat das Glück", bewahrheitet.
Da das Thema vieler Spiritualität und Magie ist, erachte ich es für wichtig den Kontakt über Jahrzehnte zu erhalten und regelmäßig Austausch zu betreiben.
In diesem Sinne bin den Menschen dankbar, die ihre Zeit dem Aufbau und die Erhaltung des Wurzelwerkes geopfert haben und damit einen Grundstock der Kommunikation errichteten.

Liebe Grüße von
Sedna
Titel: Re: COUNTDOWN WURZELWERK-FORUM
Beitrag von: Freyjatru am 20. Dezember 2008, 11:07
Hallo,


Es war eine wunderbare Zeit. Wenn ich ans Forum denke, denke ich an jetzt im Abschied natürlich an etliche geistreiche und erfüllende Diskussionen. Ich habe dadurch viel gelernt und ich hoffe auch einiges gelehrt. 

Was für mich aller viel wichtiger als das Forum war, waren die Menschen, die ich dann auch persönlich kennen gelernt habe. Ein Kommunikationsforum kann einfach keinen persönlichen Kontakt ersetzen. Und die Bekanntschaften sind das, was vom Wurkelwerk in uns allen weiterleben wird... sofern morgen keine interstellare Autobahn gebaut wird und wir alle keinen Hitchhike finden sollten. :) ... Und falls es doch passieren sollte und es ein paar von uns es auf einen Vogon schiffen schaffen sollten... Ihr findet mich am ehestens dort, wo es einen guten "Pan Galactic Gargle Blaster" (http://en.wikipedia.org/wiki/Pan_Galactic_Gargle_Blaster) gibt.
 
Und um mit meinen letzten Worten auch eine Wolke an Sentimentalität zu bringen, möchte ich mit meinem liebsten Zitat aus meinem Lieblingsbuch schließen, dass wohl kaum treffender bezeichnen kann, was ich im Moment fühle...

"Ich kenne die Hälfte von euch nicht halb so gut wie ich es gerne würde, und ich mag die Hälfte von euch nicht halb so gern wie ihr es verdient."