Autor Thema: Eggerloch  (Gelesen 6400 mal)

Max

  • Gast
Eggerloch
« am: 19. September 2007, 06:24 »
Hallo!
/>
/>Ich poste das hier in Vertretung für Lori, da sie kein Wort Deutsch spricht ;o)
/>Also falls jemand was über das Eggerloch weiß, bitte lasst ihr die Info zukommen.
/>
/>Thx&Greetz
/>Max
/>
/>"Merry Meet, I live in America.  I have had dreams and psychic visions of a cave which I have now identified as the Eggerloch cave in Austria.  According to my dreams, the cave was used in ancient times for initiations and sacred rites relating to Goddess spirituality.  If any of you have any information about this cave in relation to it's history and you can send me a reply in English please contact me through my e-mail address dcdrumcircle@yahoo.com 
/>Thank you for your help.  Bright Blessings, -Lori "

merlin

  • Moderator/in dieses Forums
  • ***
  • Beiträge: 1552
  • Geschlecht: Männlich
Re: Eggerloch
« Antwort #1 am: 19. September 2007, 06:36 »
Gibs mal bei google ein und du findest 177 eintragungen :wink1:
/>
/>Persönlich weiß ich leider nix drüber ausser das es beim maibachl ist, in der nähe von villach.
Ewige Blumenkraft - et in Arcadia ego

Max

  • Gast
Re: Eggerloch
« Antwort #2 am: 19. September 2007, 08:38 »
Hey Merlin!
/>
/>Danke für Deine Antwort, aber das hab ich eh gemacht, nur leider keinerlei Hinweise auf hexisches Treiben in der Vergangenheit gefunden, deswegen hab ich das hier gepostet, in der Hoffnung dass unsere KärntnerInnen vielleicht mehr wissen  :wink1:
/>
/>Greetz,
/>Max

Joey

  • GelegenheitsWerkler/in
  • **
  • Beiträge: 7
  • Geschlecht: Männlich
Re: Eggerloch
« Antwort #3 am: 19. September 2007, 19:34 »
Hello, and Merry Meet, I have a Good friend who study’s Caves around Villach I will ask him if he knows something, and I will also go to that place and have a look if I can feel some energies BB
/>Love and light Joey
/>
"How can I be guily of treason when England is foreign to Me" (William Wallace) 23. August 1305

Alpenheide

  • NeuWerkler/in
  • *
  • Beiträge: 3
  • Geschlecht: Männlich
Re: Eggerloch
« Antwort #4 am: 18. Januar 2008, 10:03 »
Hallo!
/>
/>Im Eggerloch hat man ein paar Hundert Knochen von Menschen und Tieren gefunden. Man vermutet das es eine Keltische Kultstätte war. Jedenfalls stand es so vor ein paa Monaten in der Zeitung.
/>
/>MFg

Luchsin

  • GelegenheitsWerkler/in
  • **
  • Beiträge: 7
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Eggerloch
« Antwort #5 am: 05. Februar 2008, 15:18 »
Hallo,
/>
/>das Eggerloch liegt im Stadtteil Warmbad bei Villach. Seit jeher ist diese gesamte (Kur-)Gegend ein viel genutzter Kraftort. Es liegt am Fuße des Dobratsch. Ein Kalkgesteinberg, an dessen Fuß auch viele spezielle Quellen zu finden sind. Eine Heilquelle in "Federaun", die "Römerquelle" direkt an einem Wanderweg oder das schon erwähnte "Maibachl", dass bei Tauwetter oder nach großen Niederschlägen rinnt und im wahrsten Sinne bacherlwarm ist.
/>Rund um den Dobratsch gibt es an die 400 Höhlen. Angeblich wurden auch schon keltische Relikte, wie Schmuckstücke ect. gefunden. Aus der Römerzeit gibt es nicht nur den "Römerweg" als "Hinterlassenschaft". Archäologen glauben auch hier das berühmte Santikum gefunden zu haben. Das ist aber nicht bewiesen. Während der Kriege wurden einige der Höhlen als Deponie benutzt. Alte Apothekerflaschen, Werkzeuge und vieles mehr lassen sich dort heute noch finden.
/>Das Eggerloch ist eine sehr spezielle Höhle mit großer Anziehungskraft - sie ist relativ leicht erreichbar. Alleine kann man sogar ein gutes Stück hineingehen. Allerdings muss man sich, weiter drinnen, durch einige Felsspalten quetschen. Weiters gibt es angeblich auch nicht ganz ungefährliche Schächte, die in der finsteren Höhle leicht zu übersehen sind. Im tiefen Inneren der Höhle gibt es einen unterirdischen See.
/>Alleine würde ich das Eggerloch allerdings keinesfalls besuchen. Es gibt einen sehr aufgeschlossenen Höhlenverein in Kärnten, die bei "Expedition" sicherlich nützliche Tipps und ev. auch Begleitung anbieten. 
/>Zu empfehlen ist auch ein Spaziergang durch diese Gegend. Hier gibt es viele, viele Kraftplätze. Wasserfälle, Ritualplätze ect. die Energie ist unglaublich.
/>Einige dieser Plätze sind allerdings nicht gleich zu sehen. Der Verein Naturpark Dobratsch http://www.naturparkdobratsch.info und andere bieten regelmäßig Kräuterwanderungen, Kraftortwanderungen an (mit Martina Rudackij) - wer Zeit hat, sollte sich diese auf gar keinen Fall entgehen lassen.
/>
/>liebe grüße aus dem frühlingshaften kärnten
/>die luchsin
Nur weil man etwas nicht sieht, heißt das noch lange nicht, dass es nicht existiert.

Alpenheide

  • NeuWerkler/in
  • *
  • Beiträge: 3
  • Geschlecht: Männlich
Re: Eggerloch
« Antwort #6 am: 03. April 2008, 14:34 »
hm, Ja ich war schon mehrere male im Eggerloch.... Jeden der vor hat da rein zu gehen kann ich nur raten ausrreichend Teelichter mitzunehmen und alle 10 Meter eines anzuzünden und stehen zu lassen. Ein oder Zwei Taschenlapampen mit ausrreichend Batterien mitnehemen und auf keinen Fall den Weg verlassen oder in irgendwelche Schächte zu schlürfen und jemanden bescheid sagen das man da rein geht. Man kann vielleicht einene Kilometer weit rein gehen...dan muss man schon kriechen oder Klettern und ab da is ein Vorankommen nur nochh mit Klettersteigsett, Seilen usw. möglich. Also für "Amateure" unmöglich.
/>Die meisten keltische Fundtsücke wurden aber auf der "Kadischen" (Tscheltschnigkogel) gemacht, an desen Fuße sich das Eggeloch befindet.. Am Tscheltschnigkogel sind auch noch die Reste einer Keltischen Fluchtburg erhalten...
/>
/>MHG