Autor Thema: Sicherheitsvorkehrungen im Zuge des sogenannten Aufstiegs des Planeten  (Gelesen 29588 mal)

morgane

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 3045
  • Geschlecht: Weiblich
Hi!
/>Mein persönliches feeling geht momentan auch in richtung umstrukturierung. Dabei glaube ich aber nicht an irgend welche weltuntergänge, raumschiff - landungen etc., sondern an eine umfassende bewusstseinsänderung. Bis jetzt war unser weltbild i.a. von einer einseitig rational, physischen sicht beschränkt. Möglicherweise beginnt sich die erkenntnis durchzusetzen, dass realität etwas geistiges ist. So ungefähr könnte ich mir das vorstellen. Aber ich lasse mich gerne überraschen  ;).
/>
/>lg morgane
Denn siehe, alle akte der liebe und der freude sind riten zu meinen ehren.....

AraXarA

  • EmsigWerkler/in
  • ****
  • Beiträge: 202
*Applaus*
/>:)
/>

/> :grin3:
/>*Hihihi* Danke! Hat sich der Vortrag ja doch gelohnt *g*
/>
/>Morgane, wäre schon schön. Allerdings fände ich es etwas größenwahnsinnig, das auf die gesamte  Welt zu projezieren. Alleine für unseren Kulturkreis wäre das ja schon phänomenal.
/>Und es gab schon immer paralell zueinander existierende Kulturkreise, die sich in völlig anderen "Filmen" bewegt haben. Und meistens wird der andere für seltsam und auf irgendeine Art und Weise rückständig gehalten.
/>
/>Hach jaa- irgendwo fiel hier auch schon ein Satz so ähnlich wie:
/>Was bin ich froh, dass ich nicht missionieren muss  8)
/>
/>
/>
...und pöltzlich stand sie vor dem Nichts
/>und das Nichts lächelte und sprach:
/>"Habe keine Scheu und trete ein"

LaChatte

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1604
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo zusammen
/>
/>da fallen mir doch einige Parallelen zu Noranas Thread "Ende viele Ären" ein:
/>http://forum.wurzelwerk.at/index.php/topic,12730.0.html
/>
/>Was im Moment mit dem weltweiten Finanzsystem und auch den Ölpreisen passiert, das ist tatsächlich etwas, was Leute weltweit betreffen dürfte - mit Ausnahme jener sehr wenigen, die nicht auf die eine oder andere Weise Erdöl oder Geld nutzen.
/>
/>Die Globalisierung ist eine Realität, mit dem Finanzsystem ist ein globales System ins Trudeln geraten, und das schafft nun viel Platz für neue Ideen und Konzepte, die bis vor kurzem kaum jemand in Erwägung gezogen hätte.
/>
/>grüsse, barbara

AraXarA

  • EmsigWerkler/in
  • ****
  • Beiträge: 202
Hallo La Chatte,
/>
/>ja - da passiert ne Menge an Umstrukturierung. Das ist Realität.
/>Und genaugenommen wäre ich sogar die letzte, die irgendwelche potentiellen Realitäten ausschließt. Dafür habe ich schon zuviel "unmögliches" erlebt.
/>Was mich nur stört ist der Begriff "Aufstieg", wie er in "Lichterminologie" genutzt wird. Höher Schwingen, Engel Singen, Glocken Klingen.....
/>
/>Das ist nicht die Realität, die ich wahrnehme.
/>
/>Ich habe auch schon viel mit Energien gespielt und dabei sehr ungewöhnliche Dinge erlebt. Beispiel: Ein guter Freund von mir und ich waren oft im Hamburger Nachtleben unterwegs. WEnn wir irgendwo waren, haben wir zunächst Lichtenergie durch uns fließen lassen und damit den ganzen Raum erhellt. Die Ergebnisse waren krass: SOgar in "supercoolen" Szeneläden entstand aufeinmal ausgelassene Partystimmung und die Leute lagen sich singend in den Armen. Wir haben das oft an unterschieldlichen Orten ausprobiert und jedesmal mit dem gleichen Resultat: Ausgelassene Stimmung des Miteinandersein.  ;D Das Problem war nur, dass diese Energie im Laufe der Zeit in uns heftig viel ausgelöst hat. Innere Schatten wurden riesengroß und haben uns regelrecht aufgefressen.
/>
/>Dass das Zeug wirkt, weiss ich  8)
/>
/>Was mich aber ein bißchen stört ist diese arrogante westliche Haltung, nur weil deren Realität im Umbruch ist, dies mit einem Aufstieg der Welt gleichzusetzen. Bis 2012 sind es noch gute 3 Jahre. Wenn bis dahin die gesamte Welt (!) sich grundlegend änder würde, wäre das nur mit massivsten Mitteln möglich. Lass DIr das mal auf der Zuge zergehen. In 3 Jahren Paradies auf Erden?
/>
/>Was ich mir allerdings tatächlich auch vorstellen kann - was ja bereits passiert- ist eine breiter getreute Akzeptanz von Energiearbeit.
/>
/>Was aber eben erstmal so rein gar nix mit Weisheit und Ethik zu tun hat.
/>wie war das doch neulich mit Mr. Oberguru Mr. Oberlichti Mr. Kinderschänder Oliver Shanti?
/>http://www.welt.de/vermischtes/article2165165/Oliver_Shanti_soll_rasch_ausgeliefert_werden.html
/>http://www.focus.de/panorama/welt/oliver-shanti-kinderschaender-in-muenchen-hinter-gittern_aid_316318.html
/>http://de.wikipedia.org/wiki/Oliver_Shanti
/>
/>Oberkritische Grüße
/>AraXarA
/>
/>
/>
/>
...und pöltzlich stand sie vor dem Nichts
/>und das Nichts lächelte und sprach:
/>"Habe keine Scheu und trete ein"

LaChatte

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1604
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo AraXarA
/>
/>
Zitat
Was mich aber ein bißchen stört ist diese arrogante westliche Haltung, nur weil deren Realität im Umbruch ist, dies mit einem Aufstieg der Welt gleichzusetzen.

/>Darauf wird es aber dennoch hinaus laufen. Jene, die das Sagen haben - RegierungschefInnen, KonzernführerInnen - kommen tatsächlich darauf, dass es ein anderes Bewusstsein braucht, wenn nicht die ganze Erde (oder zumindest ein grosser Teil der menschlichen Bevölkerung der Erde) hops gehen soll. Wohin die bis vor kurzem noch weithin gelobte Ellenbogenmentalität geführt hat, ist jetzt sichtbar geworden, und die VertreterInnen des ach so freien Marktes schreien jetzt alle nach Mama und Papa Staat, damit ihnen aus der Patsche geholfen werde. Ich habe wenig Zweifel, dass sich die Erkenntnisse aus der aktuellen Krise weltweit in Gesetzen und Regeln niederschlagen werden. Und dass diese Gesetze alle darauf hin zielen werden, dass die Erde und die Erdbevölkerung als Ganzes geschützt werden.
/>
/>
Zitat
Bis 2012 sind es noch gute 3 Jahre. Wenn bis dahin die gesamte Welt (!) sich grundlegend änder würde, wäre das nur mit massivsten Mitteln möglich.

/>Danke, was jetzt passiert, finde ich massiv genug. Und grundlegende Änderungen der Welt gibts schon seit längerem... und je länger je schneller. Dinge wie Internet, zum Beispiel.
/>
/>Die naive Vorstellung, dass Punkt 2012 ein Paradies auf der Erde aufploppt, das haben noch nicht mal diejenigen, die sich selbst Lichtarbeiter nennen. Doch wir befinden uns eindeutig in einem globalen Neuordungsprozess, und der wird Bewusstseinsveränderungen mit sich bringen, die ich als erweiternd und in dem Sinn durchaus als aufsteigend - umfassender - empfinde.
/>
/>grüsse, barbara