Autor Thema: Sicherheitsvorkehrungen im Zuge des sogenannten Aufstiegs des Planeten  (Gelesen 29586 mal)

Distelfliege

  • RubrikenBetreuer/in
  • *****
  • Beiträge: 1723
Re: Sicherheitsvorkehrungen im Zuge des sogenannten Aufstiegs des Planeten
« Antwort #24 am: 30. September 2007, 18:35 »
>>Das heutige Tempo und die Macht, die uns zur Verfügung steht, ist aber durchaus was Neues..
/>
/>Seit wann genau?
/>
/>Ich halte es nach wie vor für unmöglich, daß die Menschheit die "ganze Erde" vernichtet.
/>
/>Ich frag mich halt, wieso für dich Themen wie Umweltschutz, Wassermangel, Informationsgesellschaft und Zeitungsnachrichten mit einem "Aufstieg der Erde" zu tun haben.
/>Daß Veränderungen deiner Ansicht nach schneller gehen und die Menschen mehr technische Möglichkeiten, vor allem die Möglichkeit, sich mit einem Schlag selbst auszulöschen, haben, hat damit zu tun?
/>Wieso, wie hängt das zusammen?
/>
/>Werden wir eventuell so von unserer Körperlichen Existenz erlöst werden und steigen in die Feinstofflichkeit auf? *gg*
/>

LaChatte

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1604
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sicherheitsvorkehrungen im Zuge des sogenannten Aufstiegs des Planeten
« Antwort #25 am: 30. September 2007, 18:58 »
Seit wann genau?

/>einen ganz genauen Zeitpunkt gibts nicht... Vorläufer war bestimmt der Telegraf, und seit Mitte letztes Jahrhundert haben sich die Kommunikationsmöglichkeiten rasant verbessert, als Telefon, Fernsehen und Radio weite Verbreitung fanden. Mit der Verbreitung von PC und Internet seit den Neunzigern gabs nochmals so einen Sprung.
/>
/>
Ich halte es nach wie vor für unmöglich, daß die Menschheit die "ganze Erde" vernichtet.

/>Vielleicht nicht die ganze Erde, die ganze Menschheit sehr wohl, plus alle komplexeren Lebensformen.
/>
/>
/>
Wieso, wie hängt das zusammen?
/>
/>Werden wir eventuell so von unserer Körperlichen Existenz erlöst werden und steigen in die Feinstofflichkeit auf? *gg*

/>Nein, eher steigt das Feinstoffliche herab und wird leichter verfügbar... um wirklich und nur feinstofflich zu werden, ist die Lösung immer noch dieselbe wie seit Jahrtausenden: man stirbt einfach. Dann ist man den grobstofflichen Körper los.
/>
/>Der Zusammenhang von Aufstieg und diversen globalen Problemen sehe ich darin, dass eine neue Qualität von Lösungen verlangt wird. Nationalstaatdenken ist definitiv passé, es braucht heute in allen Bereichen Lösungen, die global funktionieren, ein globales Bewusstsein.
/>
/>Aufstieg, auf die irdische Ebene übersetzt, bedeutet für mich, dass ein genug grosser und genug einflussreicher Teil der Menschheit dieses neue Bewusstsein entwickelt und auch anwendet. Ein Bewusstsein, das von Respekt, Aufmerksamkeit und Fürsorglichkeit geprägt ist, das männlich-aktive und weiblich-passive Qualitäten zu einem neuen Ganzen integriert.
/>
/>Dazu gehören, auf der individuellen Ebene, auch, dass neue Fähigkeiten entwickelt werden, oder bisher eher brachliegende Fähigkeiten zur Blüte kommen, wie zB telepathische Fähigkeiten.
/>
/>

morgane

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 3045
  • Geschlecht: Weiblich
Hi!
/>@La chatte: :thumbsup:
/>
/>Ein indikator für sich veränderndes bewusstsein scheint mir auch die (vorsichtige) annäherung zwischen naturwissenschaften und *esoterik* zu sein. Ich denke da an die erkenntnisse der quantenphysik, aber auch an die biosemiotik (erforschung der verständigungsweisen und symbolvermittlung zwischen lebendigen organismen, im besonderen auch der pflanzen). Hochinteressant und vor 20 jahren nicht denkbar!
/>Ich glaube, der viel zitierte geistige quantensprung ist bereits in vorbereitung. Meistens läuft sowas doch so ab, dass sich etwas verborgen vollzieht, wie die keimung der saat, dann dramatisch, auch krisenhaft aufbricht, und dann ist es plötzlich allgemeingut geworden.
/>lg morgane
Denn siehe, alle akte der liebe und der freude sind riten zu meinen ehren.....

McClaudia

  • RubrikenBetreuer/in und Moderator/in
  • ******
  • Beiträge: 5495
  • Geschlecht: Weiblich
Slania,
/>
/>i mag ja net lästern, aber wenn das Universum (oder Gottheiten, Kosmos, Planeten, Fixsterne, wasauchimmer) wirklich durch eine Erhöhung der Energien (oder wie ich das verstehen soll) die Erde bzw. die Menschen auf ne andere Bewusstseinsschiene bringen sollen, auf dass wir in Zukunft ein besseres Leben haben und uns nicht ins Aus wegevolutionieren (durch Überbevölkerung, Naturzerstörung oder Massenvernichtungswaffen),
/>
/>dann bitte aber um Beeilung!!!!
/>
/>subuta
/>
/>Mc Claudia
/>
"Freiheit ist die Freiheit sagen zu dürfen,
/>dass zwei plus zwei gleich vier ist."
/>(Winston Smith in George Orwell's 1984)

Bride

  • Gast
...beeilung????...dann schwing dich selber mit ein,dann mag es schneller gehen mit dem umstieg... :wink1:
/>
/>
/>berkana hat recht mit dem was sie sagt,die menschen nehmen die wandlungen verschieden wahr...
/>
/>...habe mich in viele religionen und nicht-religionen vertieft und die "heiligen" aussagen und schriften sagen fast alle das gleiche oder was ähnliches...
/>
/>berkana ist mittlerin geworden für uns! DANKE! :yes:  :-*
/>
/>lg bride

McClaudia

  • RubrikenBetreuer/in und Moderator/in
  • ******
  • Beiträge: 5495
  • Geschlecht: Weiblich
Slania,
/>
/>äh - also es ist jetzt also so, dass die Umschwingung oder das Hochfahren der Planeten etc. als Fakt gesehen wird, was jede Religion anders deutet. Gut, hier ist die keltische Version. Morrígans Vision über das Weltenende:
/>
/>"I shall not see a world
/>Which will be dear to me:
/>Summer without blossoms,
/>Cattle will be without milk,
/>Women without modesty,
/>Men without valor.
/>Conquests without a king . . .
/>Woods without mast.
/>Sea without produce. . . .
/>False judgements of old men.
/>False precedents of lawyers,
/>Every man a betrayer.
/>Every son a reaver.
/>The son will go to the bed of his father,
/>The father will go to the bed of his son.
/>Each his brother's brother-in-law.
/>He will not seek any woman outside his house. . . .
/>An evil time,
/>Son will deceive his father,
/>Daughter will deceive . . ."
/>
/>Klingt eher nach Niederschwingung, finde ich.....  :confused:
/>
/>subuta
/>
/>Mc Claudia
"Freiheit ist die Freiheit sagen zu dürfen,
/>dass zwei plus zwei gleich vier ist."
/>(Winston Smith in George Orwell's 1984)

Bride

  • Gast
...es gibt immer die freie wahl der möglichkeiten...der freie wille...(das was du gpostet hast ist die niedere möglichkeit die der mensch wählen kann...es gibt aber sehr viele andere...schöne...->bitte schau mal in "links"-wohin führen wir es- von mir-                            da eine möglichkeit!!!)
/>
/>wenn wir wollen können wir uns alle im dämmerschlaf bleibend einfach in die luft sprengen...
/>
/>...oder aber wach werden,selber was in die hand nehmen,herz und verstand benutzen und versuchen das ruder in die hand zu nehmen und unser boot in ruhigere gewässer zu steuern...der umsteig gibt diese möglichkeiten...
/>
/>...der wille des menschen wird entscheiden über sein eigenes schicksal...
/>
/>...die erde lebt ohne oder mit uns...

McClaudia

  • RubrikenBetreuer/in und Moderator/in
  • ******
  • Beiträge: 5495
  • Geschlecht: Weiblich
Slania Bride,
/>
/>das stimmt schon. Mein post bezog sich auf Deine Aussage, die Religionen nähmen die Höherschwingung des Kosmos vorweg..... Nuja, und die meinige tut das definitiv nicht, im Gegenteil, lt. Morrigan geht alles den Bach runter. OK, was wir draus machen, ist unser Problem.
/>
/>Andere Frage: Ganz banal und pragmatisch: Es ist ja bitte offensichtlich, dass wenn wir Menschen so weiter machen wie bis jetzt, den Bach runtergehen. Und es ist daher weiters offensichtlich, dass wir was dagegen tun müssen. Und es gibt einen ganzen Haufen guter Vorschläge, nicht nur aus den Religionen. Humanistische Wirtschaftswissenschaftler predigen schon länger, dass der Kapitalismus, wie er jetzt existiert, Scheiße ist, und haben Lösungsvorschläge angeboten, die Umweltschützer/innen sagen seit weiß nicht wann, dass uns die Umweltverschmutzung aufm Kopf fallen wird, etc. etc. etc.
/>
/>Es ist also mehr als offensichtlich, dass wir (und damit meine ich jetzt zwar auch mich und Dich und alle anderen, aber hauptsächlich auch jene mit viel politischer/wirtschaftlicher/religiöser Macht) die Sache ändern müssen, wenn wir nicht untergehen wollen.
/>
/>Und - darauf will ich hinaus - dafür brauch ich keine höherschwingenden Universen oder Planeten, um es zu erkennen, weil diese Problematik uns ja längst ins Gesicht gesprungen ist!
/>
/>subuta
/>
/>Mc Claudia
/>
/>PS.: Bis auf Bush & Co - die haben'n Brett vorm Kopf!  :-X
"Freiheit ist die Freiheit sagen zu dürfen,
/>dass zwei plus zwei gleich vier ist."
/>(Winston Smith in George Orwell's 1984)