Autor Thema: Wikipedia und Kompilationen  (Gelesen 8115 mal)

Bjarka

  • Gast
Re: Wikipedia und Kompilationen
« Antwort #8 am: 18. Dezember 2007, 16:52 »
>>...wäre so, als würde ein Wikipedia-Artikel über das Christentum zwar den Protestantismus erwähnen, den Katolizismus und den Papst aber schlichtweg verschweigen weil die Protestanten ihn ablehnen. Das wäre recht kurios.<<
/>
/>Wo er recht hat, hat er recht.
/>

eald

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 829
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wikipedia und Kompilationen
« Antwort #9 am: 18. Dezember 2007, 19:26 »
Wo er recht hat, hat er recht.
Echt? :stunned: Geza blickt auch auf grob 2000 Jahre ununterbrochene  Religionshistorie mit klar dokumentierter Folge an Vorgängern bis anno dazumal und eindeutig erkennbarer Abspaltung aller "anderen" Asatruer aus den Reihen obig dokumentierter "Kirchen"geschichte?
/>
/>Haste Daten dazu?

Bjarka

  • Gast
Re: Wikipedia und Kompilationen
« Antwort #10 am: 18. Dezember 2007, 20:07 »
Wer behauptet das?  :stunned:

eald

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 829
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wikipedia und Kompilationen
« Antwort #11 am: 18. Dezember 2007, 20:50 »
Keiner - hoffe ich!  ;D Aber so Geza und sein Verein eben nicht den einen Ursprung bilden (die Christenheit hat ihre festen Wurzeln von denen sich von den Arianern bis zu den Zeugen Jehovas nachweislich die verschiedenen Fraktionen abspalteten) aus dem sich alle amderen Asatru (Ich habs nicht so mit dem germanischen Pantheon, aber ist's nicht so das "die Asatru" per se  weit weniger einheitlich [organisiert] waren denn etwa das Christentum?) Wenn ja, dann ist der Vergleich eurer Situation mit (in genanntem Fallbeispiel ihre eigenen Wurzeln wie Ursprünge ja dann leugnende Protestanten) imho nicht nur von der allgemeinen Relevvanz her etwas vermessen, als vielmehr gar auch noch unpassend. Also der Vergleich daselbst jetzt. Eben weil Geza's Vertretung des "Altheidentum" - doch sogar eigenen Angaben nach *nicht sicher bin das irgendwo in der wikidiskussion so gelesen zu haben* - sich doch vom Asatru irgendwo/-wie distanzierte (?), zumindest aber anders als in jenem Beispiel eben nicht der faktisch belegbare Ursprung späterer Asatruer darstellt.
/>
/>Damit aber hinkt imho der Vergleich mit den christlich divergierenden Konfessionen, weil dort ein "Verschweigen" eben auch das Leugnen der eigenen Wurzeln bedingte. Etwas das ich bei einer Nichtnennung Gezas wie seines Vereines seitens anderer Asatruer so nicht zu erkennen vermag. Zu der generellen Diskussion der Wikipedia habe ich btw. nichts gesagt haben wollen. Einzig ob der Frage des Passens besagten Vergleiches obiger Aussage fehlt mir drum irgendwie nach wie vor das rechte Verständnis, das so als recht und angemessen etwa annehmen zu können.

Bjarka

  • Gast
Re: Wikipedia und Kompilationen
« Antwort #12 am: 18. Dezember 2007, 21:48 »
Unsere Wurzeln als germanische Heiden sind älter als 2000 Jahre, nur liegt eine von der Kirche erzwungene längere Pause dazwischen. Doch nachdem wieder Religionsfreiheit herrscht, können wir wieder dort anknüpfen, wo das alte Heidentum als offen gelebte Religion endete. Geza ist der Gründer einer bestimmten Strömung innerhalb des heute praktizierten germanischen Heidentums, welche wir "Altheidentum" nennen. Es ist die älteste Form und daher durchaus mit dem Katholizismus vergleichbar. Andere Strömungen und Gruppen kamen nach uns und stellen daher die "Protestanten" dar. Wir haben jedenfalls sehr feste Wurzeln.

eald

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 829
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wikipedia und Kompilationen
« Antwort #13 am: 18. Dezember 2007, 22:23 »
[...] einer bestimmten Strömung innerhalb des heute praktizierten germanischen Heidentums [...] Es ist die älteste Form

/>Asatru oder 'germanisches Heidentum' vielleicht. Die eine Strömung aber des 'Altheidentums', zählt sie nicht gerade einmal ein Dutzend Jahre ? Sollte man sich dann nicht vielleicht eher darauf einigen das sie sich allenfalls auf ihre Ursprünge 'beruft' ? Für mich sieht es immer noch so aus als wenn sich zwei [von ihren Ursprüngen längst entfremdete] nichtkatholische Nachfolgeorganisationen darum stritten wer denn von ihnen katholischer ist?
/>
/>
Andere Strömungen und Gruppen kamen nach uns und stellen daher die "Protestanten" dar. Wir haben jedenfalls sehr feste Wurzeln.
Wenn du damit das 'historische' Asatru meinst, dann bliebe meine eingängige Frage nach den, diese Aussage stützenden Belegen. Gerade weil das 'Altheidentum' doch in manchen Belangen von den gegenwärtigen historischen bedingten Erkenntnissen/Ansichten sich scheidet. (?) *da mich z.B. an eine Wiedergeburtendiskussion hier zu erinnern glaubs*
/>
/>Was also macht aus euch das [unterbrochene] Alte derweil die Anderen "nur" neue Strömungen darstellen?
/>("Nur", weil doch schon Gustav Mahler u.A. recht trefflich erkannte das: "Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche!")
/>
/>Sprich wo sind die Belege das ihr die Katholiken seid und euch nicht alleine nur darauf 'beruft' ?
/>(was ja *mal den Übertragungscharakter dieses Beispiels aussen vor lassend* nicht einmal die Protestanten tun, also sich als Katholiken jetzt ausgeben meine ich.)
/>
/>Sorry, aber das begreife ich jetzt grad ganz ehrlich (und ohne darob etwa irgendetwas provozieren zu wollen) nicht.
« Letzte Änderung: 19. Dezember 2007, 03:30 von eald »

seth

  • StammWerkler/in
  • *****
  • Beiträge: 306
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wikipedia und Kompilationen
« Antwort #14 am: 19. Dezember 2007, 04:57 »
[**Mod.edit**] Information der Moderation:
/>Es handelt sich hierbei um ein Posting des Users Seth/Loki/Neo/Gott!

/>
/>
/>
/>
(die Christenheit hat ihre festen Wurzeln von denen sich von den Arianern bis zu den Zeugen Jehovas nachweislich die verschiedenen Fraktionen abspalteten)
/>

/>...was nicht stimmt.
/>Die Wurzeln der "Christenheit" liegen nicht bei den Arianern. Sondern liegen in einer "Gegenkirche" zu den Arianern.
/>
/>Ausserdem sind "die" Christen, wen immer du damit bezeichnest, die größte Fälschermafia, von der ich bislang gehört habe.
/>
/>Welche Christenheit meinst du? Es gibt 2 Hauptströme: die persischbeeinflußte Christliche Strömung. und die jüdisch beeinflußte Strömung.
/>
/>lg
/>SETH
« Letzte Änderung: 09. Januar 2008, 17:24 von rivka »
Nach dem materiellen Tod wirst du das Leben als etwas wertvolles betrachten. Vorher bist du nur.

Anufa Ellhorn

  • Allgemeine Moderatorin
  • ***
  • Beiträge: 5077
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wikipedia und Kompilationen
« Antwort #15 am: 19. Dezember 2007, 11:39 »
Well met, alle zusammen ;)
/>
/>Das Thema hab ich nun geteilt und in den Runden Tisch verschoben.
Bright blessings
/>Anufa