Autor Thema: Traditionelles Wicca (BTW) und Mond + Sonne  (Gelesen 29759 mal)

McClaudia

  • RubrikenBetreuer/in und Moderator/in
  • ******
  • Beiträge: 5495
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Traditionelles Wicca (BTW) und Mond + Sonne
« Antwort #24 am: 28. Dezember 2007, 08:21 »
Slania ArionCGN,
/>
/>es gibt einen ganzen Arschvoll gehörnter Göttinnen, Sonnengöttinnen, Mondgötter, Pflanzengötter, sogar Erdgötter, etc.
/>
/>Bloß werden diese Dinge in den mir bekannten Wicca-Büchern kaum oder gar nicht thematisiert und ist auch in meinem damaligen Coven nie thematisiert worden.
/>
/>subuta
/>
/>Mc Claudia
/>
"Freiheit ist die Freiheit sagen zu dürfen,
/>dass zwei plus zwei gleich vier ist."
/>(Winston Smith in George Orwell's 1984)

Anufa Ellhorn

  • Allgemeine Moderatorin
  • ***
  • Beiträge: 5077
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Traditionelles Wicca (BTW) und Mond + Sonne
« Antwort #25 am: 28. Dezember 2007, 13:39 »
Well met, McClaudia ;)
/>
/>Wieder mal ein paar Pudelkerne :wink1:...
/>
/>>Bloß werden diese Dinge in den mir bekannten Wicca-Büchern kaum oder gar nicht thematisiert
/>
/>Weil das imho genau widerspiegelt, wie es de facto aussieht!!! Hinz und Kunz schreiben Bücher zum Thema "Wicca" und die meisten schreiben fröhlich voneinander ab (und was sich dazu durchringt wirklich eigene Erfahrungen und tiefere Erkenntnisse zu veröffentlichen, der/die tut das in den seltensten Fällen unter dem Label "Wicca") und bleiben beim 1x1 der Oberfläche - weils einfach viel zu unwahrscheinlich ist, das 1+1 ergibt Unendlich/Nichts rüberbringen zu können.
/>
/>>und ist auch in meinem damaligen Coven nie thematisiert worden.
/>
/>Nur ein für mich ganz wichtiger Einwurf (und der soll bitte nicht in die falsche Kehle kommen!!!) - vielleicht wäre die Überlegung naheliegend, ob dann dieser Coven auch nur annähernd das gemacht hat, was  dem entspricht, was z. B. meine Linie im BTW ausmacht??
/>
/>Womit ich wieder mal bestätigt sehe, dass es DAS Wicca nicht gibt (weil es eben von jeweiligen Coven abhängt, wie die Dinge rezipiert und dann auch noch weitergegeben/gelehrt werden). Was dann am Ende an Philosophie, Lebensweisheit, Inhalt etc pp rauskommt, das kann so unterschiedlich sein, wie mensch es sich kaum vorstellen kann.
/>Dass etwas in einem Coven nicht mal am Rande thematisiert wird und in einem anderen unter Umständen das Zentrum der Arbeit ausmacht, das ist nur natürlich, wenn es keine allgemein verbindlichen Sichtweisen zu Inhalt, Zweck, Ziel, Sichtweisen gibt. Wo kein gemeinsames Dogma, da auch keine Verbindlichkeit auf die mensch sich verlassen könnte ...
/>
/>Aber das ist ja nix Neues :laugh:
Bright blessings
/>Anufa

McClaudia

  • RubrikenBetreuer/in und Moderator/in
  • ******
  • Beiträge: 5495
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Traditionelles Wicca (BTW) und Mond + Sonne
« Antwort #26 am: 28. Dezember 2007, 14:34 »
Slania Anu,
/>
/>es geht mir ums Prinizip. Die Leute, die Wicca-Bücher schreiben, zumindest jene, die ich zu Hause habe, sind ja keine Dodeln. Mir ist es schnurzegal, ob Du oder Lady Purple oder sonstige Wicca das "eh alles ganz anders" sehen. Solange dieses "es ist eh alles ganz anders" das Geheimrezept jedes Covens bleibt, bleibt die Literatur als solche unhinterfragt so stehen. Und wenn sich ein Mensch beginnt mit Wicca zu beschäftigen, dann wird er eben im Gros der Bücher mit
/>
/>Göttin = Mond, Nacht, Natur, grünende Erde, Mama, dunkel, immanent etc. und
/>Gott = Sonne, gehörnt, wild, stark, feurig, potent, hell, Tod, etc.
/>
/>konfrontiert.
/>
/>Das ist ja nicht schlecht. Und ich behaupte jetzt mal, dass die meisten trad. Wiccas das irgendwie auch so sehen, sonst hätte die ganze Geschlechterpolarität null Sinn, wenn Gott und Göttin ganz dieselben wären. - Die Selbstbeschreibung der Göttin lässt grüßen. Hab gestern nochmal Starhawk durchgeblättert - voila - wie ich dachte: Göttin = Mond, Gott = Sonne. Wenn ich Zeit habe, werd ich weiter recherchieren.
/>
/>Nur: WENN man denkt, dass alle Göttinnen die eine sind und alle Götter der eine, was genau in eben jenen Wicca-Büchern herauskommt und sicherlich von vielen Wiccas geteilt wird, DANN muss man sich eben fragen, wo man Sonnengöttinnen und Mondgötter hintut.
/>
/>In meiner Wiccaliteratur geht das ganz einfach: Sie werden unter den Tisch fallen gelassen - fertig. Auch eine Möglichkeit, warum nicht.
/>
/>Mich nervt es einfach nur, dass ja in den Covens ja alles soviel anders ist als in den blöden Büchern. Aber die blöden Bücher sind von eingefleischten, "Ur"-Viechern des Wicca verfasst worden. Und genau diese Bücher werden gelesen, und zwar von Interessierten, und zwar weil es 100x einfacher ist, ein Buch zu lesen als einen passenden Coven zu finden, wo man dann nach jahrelangem Studium in die geheimen Geheimnisse des "ist eh alles ganz anders" eingeweiht wird.
/>
/>Da aber die wenigsten so tief eingweiht sind, sondern die meisten auf der Suche oder nur Bücher-gebildet sind, kann man denen doch keinen Vorwurf machen, dass die Bücher bloß oberflächlich seien (was ich im Übrigen gar nicht finde - bloß blenden sie einiges aus) und das alles, was "eh ganz anders ist" im Coven nach allen möglichen Inis und Selbstreflexionen mit dem Coven zu finden ist. Denn ob das dann WIRKLICH der Fall ist, weiß ich erst NACH den Inis, nicht?
/>
/>Damit spiegeln mir die Bücher also entweder falsche Tatsachen vor (was ich nicht glaube, weil ich dieses Mond-Sonne-Göttin-Gott-Prinzip sehr wohl von vielen Wiccas kenne), womit man Wicca gleich bleiben lassen kann, wenn eh nix so ist, wie es in der "Werbung" (Literatur) zu finden ist, oder sie sagen die Wahrheit (bis zu nem gewissen Grad, also als Grundstruktur fürs Wicca, auch wenn viele das eh anders sehen) und ich muss mich gefälligst als Wicca genau mit dieser Denke, auch wenn sie veraltet oder "eh nicht so ist" auseinandersetzen.
/>
/>Ein "es gibt kein Wicca, und es sehen eh alle ganz anders" oder ein "das ist schon tiefe Einweihung, dass das eh nicht so ist" ist weder als Diskussionsbasis noch als Information für Wicca-Interessierte sinnvoll.
/>
/>subuta
/>
/>Mc Claudia
/>
"Freiheit ist die Freiheit sagen zu dürfen,
/>dass zwei plus zwei gleich vier ist."
/>(Winston Smith in George Orwell's 1984)

Lucia

  • RubrikenBetreuer/in und Moderator/in
  • ******
  • Beiträge: 2458
Re: Traditionelles Wicca (BTW) und Mond + Sonne
« Antwort #27 am: 28. Dezember 2007, 14:43 »
es geht mir ums Prinizip. Die Leute, die Wicca-Bücher schreiben, zumindest jene, die ich zu Hause habe, sind ja keine Dodeln.
/>
eben - keine dodeln. eher leuts, die auf gutgehende züge aufspringen.
/>und sehr oft sinds halt keine wicca.
/>da gibts hier in deutschland einen speziellen fall von einem autoren, der ein buch über wicca schrieb. sogar mit dem speziellen hinweis  im titel "praktisches wicca" für coven und solitaire.
/>nur war der gute halt kein wicca.
/>na gut, hat er dann nachgeholt. aber bis dato kam noch keinerlei aussage von ihm über sein buch, das er über wicca mit "praktischen tipps" geschrieben hat, wie er eben nicht wicca war.
/>
/>gut, dieses prob gibts eh in allen bereichen. leute, die keinerlei dunst haben schreiben schwergewichtige bücher. andere leute, die keinen dunst haben, glauben, was in diesen büchern steht.
/>
/>von daher ist es ja kein wunder, das alles immer nebulöser wird.
/>
/>lucia
Masturbation verspricht mehr als der Sex hält (Pascal Yorks)

McClaudia

  • RubrikenBetreuer/in und Moderator/in
  • ******
  • Beiträge: 5495
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Traditionelles Wicca (BTW) und Mond + Sonne
« Antwort #28 am: 28. Dezember 2007, 15:09 »
Ich meine Bücher von Starhawk, Vivianne Crowley, Janet u. Steward Farrar, Doreen Valiente und ein Uralt-Buch von einem unbekannt bleiben wollenden deutschen Coven. Budapest lass ich mal weg, weil dianisch - die haben das Sonne-Mond-Problem eh nicht. Dann noch das Werk von Frater V.D. DAS sind sicher keine Dodeln. Von den neumodischen Wicca-Büchern kenn ich keine.
/>
/>
"Freiheit ist die Freiheit sagen zu dürfen,
/>dass zwei plus zwei gleich vier ist."
/>(Winston Smith in George Orwell's 1984)

Lucia

  • RubrikenBetreuer/in und Moderator/in
  • ******
  • Beiträge: 2458
Re: Traditionelles Wicca (BTW) und Mond + Sonne
« Antwort #29 am: 28. Dezember 2007, 15:10 »
ahso, ok
Masturbation verspricht mehr als der Sex hält (Pascal Yorks)

morgane

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 3045
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Traditionelles Wicca (BTW) und Mond + Sonne
« Antwort #30 am: 28. Dezember 2007, 15:21 »
Hi!
/>Wir und unser coven (wenn er denn besteht), arbeiten gut und gerne mit dem polaritätsdingsbums. Es funktioniert. Es bestand bei uns noch niemals ein bedarf nach gehörnten göttinnen. Sollte einmal so etwas gefragt sein, werden wir weiter sehen. Dann ist kreativität angesagt. Da aber der schluss: passiv = göttin und aktiv = gott, ein kurzschluss ist, da sowohl frau und auch mann beide anteile in sich vereinen, und mit den ebenen auch die polaritäten wechseln, sind wir mit den vorgegebenen gott/göttin - rastern im wesentlichen in übereinstimmung.
/>lg morgane
Denn siehe, alle akte der liebe und der freude sind riten zu meinen ehren.....

A.

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1193
  • Geschlecht: Männlich
Re: Traditionelles Wicca (BTW) und Mond + Sonne
« Antwort #31 am: 28. Dezember 2007, 15:25 »
@ McClaudia:
/>
Zitat
Dann noch das Werk von Frater V.D.

/>Von welchem Werk sprichst Du da im konkreten Fall?
/>
/>Ciao,
/>      XVII