Autor Thema: Stress und Hormone  (Gelesen 6446 mal)

EuMin

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 567
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stress und Hormone
« Antwort #8 am: 30. Mai 2008, 18:26 »
Mathetest bruaaaahhhh, das ist ein absoluter Stressfaktor bei mir - also komm nach Kärnten, Zimmer ist frei hier  ;)
/>
/>LG
/>EuMin
...die Wahrheit von heute ist der Irrtum von morgen..

Sei!

Laraduna

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1629
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stress und Hormone
« Antwort #9 am: 31. Mai 2008, 10:17 »
Grundsätzlich gerne.
-

Dimnara

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 2485
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stress und Hormone
« Antwort #10 am: 02. Juni 2008, 19:41 »

/>Cool.  :)
/>Dann werde ich versuche eine Salzburger Gruppe (die habe ich schon fix), Wiener und Kärnter zusammen zu bekommen. Ich melde mich sobald ich näheres weiß.
/>
/>lg Dimnara
Alle Macht dem fliegenden Spaghettimonster! Pastafari 4ever!

EuMin

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 567
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stress und Hormone
« Antwort #11 am: 02. Juni 2008, 20:46 »
ok. föin föin... bis dann
...die Wahrheit von heute ist der Irrtum von morgen..

Sei!

Dimnara

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 2485
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stress und Hormone
« Antwort #12 am: 20. August 2008, 20:04 »

/>Ich bin Montag und Dienstag in Wien.
/>Mag da jemand an meiner Studie teilnehmen?
/>
/>lg Dimnara
Alle Macht dem fliegenden Spaghettimonster! Pastafari 4ever!

Dimnara

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 2485
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stress und Hormone
« Antwort #13 am: 11. Oktober 2008, 00:07 »

/>Ich bin morgen ab 15:00 in Wien. Hat jemand Zeit und Lust für meine Stressstudie?
/>
/>Zur Erinnerung:
/>
/>Ich suche für meine Diplomarbeit (Verhaltensbiologie) noch dringend Frauen, die an meiner Studie teilnehmen wollen.
/>Ich untersuche die Zusammenhänge zwischen Stress und der jeweiligen Zyklusphase bzw. bei der Einnahme von hormonellen Verhütungsmitteln.
/>
/>- Der gesamte zeitliche Aufwand würde an zwei aufeinanderfolgenden
/>Tagen jeweils 30 Minuten betragen.
/>- Ich würde 3x eine Speichelprobe nehmen um damit später den
/>Cortisolwert bestimmen zu können. (je mehr Cortisol desto mehr
/>Stress) Dafür muss ein steriler Wattebauch kurz in den Mund genommen
/>werden.
/>- Stressauslöser sind mathematische Aufgaben, die unter Zeitdruck zu
/>lösen sind. (*g*)
/>- Ihr müsstet einen Matheangsttest und einen Stressverarbeitungstest
/>ausfüllen.
/>
/>Ihr bekommt dafür alle Auswertungen, sprich:
/>
/>- eurer aktuelles Stresslevel, wie gestresst seit ihr im Moment
/>- wie reagiert ihr auf Stress, was für ein Stresstyp seit ihr
/>- auf welche Weise verarbeitet ihr Stress
/>- leidet ihr unter Matheangst
/>- ist eure Matheleistung zyklusabhängig
/>- ist eurer Stressverhalten zyklusabhängig
/>- und natürlich falls das Interesse besteht die Gesamtergebnisse meiner
/>Diplomarbeit :-)
/>
/>Alle Daten werden selbstverständlich anonym gehandhabt und ausschließlich für meine Diplomarbeitsstudie verwendet.
/>Ich würde zu euch kommen um die Tests durchführen zu können.
/>
/>lg Dimnara
Alle Macht dem fliegenden Spaghettimonster! Pastafari 4ever!