Autor Thema: Heilzauber ohne Zustimmung?  (Gelesen 15650 mal)

McClaudia

  • RubrikenBetreuer/in und Moderator/in
  • ******
  • Beiträge: 5495
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Heilzauber ohne Zustimmung?
« Antwort #40 am: 26. Mai 2008, 13:36 »
Slania Distelfliege,
/>
/>
Lucia hat z.b. vom Blockaden lösen gesprochen, das wäre schon eher ein Eingriff, siehe auch erwähnte Neben- und Folgewirkungen. .....
/>Wenn jemand anfängt dafür zu beten, daß ich mich z.b. nicht über Dinge aufregen soll, damit mein Blutdruck gesenkt wird, und es würde funktionieren und ich wäre dann emotional abgestumpft dadurch, dann fände ich das schlecht. Das geht schon über allgemeines Heilenergieschicken hinaus, finde ich.
/>Die nächste Stufe wäre, wenn jemand dann anfängt magisch an mir herumzuoperieren oder so, das ist gegen meine Selbstbestimmung. Und wenn jemand ungefragt auf magische oder sonst eine Art und Weise mich z.b. bereisen würde und meinen Geistes- oder Körperzustand diagnostizieren, fände ich das auch nicht gut.
/>

/>Also mit "Heilenergie schicken" meine ich genau das schon nicht mehr. So steile Sachen (die schlimme Folgewirkungen haben könnten) sehe ich auch eher unter "schamanische OP" oder so. Das meinte ich nicht. Da würd ich auch nix ungefragt tun (wenn ich könnte).
/>
/>
Dann wiederum generell das Beste wünschen und Wohlbefinden und Harmonie, was Uhanek angesprochen hat, das ist für mich ein ganz anderer Schuh.Bisher habe ich auch nie von jemandem gehört, der sich beschwert hat, weil ihm Leute ungefragt die Daumen z.b. für eine Prüfung oder eine Bewerbung drücken.
/>Wenn mir jemand allgemein Kraft und Heilenergie schicken würde, ohne hinzuzufügen, was ich gefälligst mit der Heilenergie an mir ändern soll und wie ich die Kraft anwenden soll (also eine "nicht zweckgebundene Spende") dann ist das für mich völlig okay.
/>

/>Genau das meine ich mit "Heilenergie schicken" (oder ähnliches). Und da hab ich als Patientin auch nix dagegen, wenn mir wildfremde Menschen oder sonstwer mir was Gutes wünscht.
/>
/>subuta
/>
/>Mc Claudia
/>
"Freiheit ist die Freiheit sagen zu dürfen,
/>dass zwei plus zwei gleich vier ist."
/>(Winston Smith in George Orwell's 1984)

Distelfliege

  • RubrikenBetreuer/in
  • *****
  • Beiträge: 1723
Re: Heilzauber ohne Zustimmung?
« Antwort #41 am: 26. Mai 2008, 19:32 »
Hi McClaudia!
/>
/>Also, ich kenne mich mit "modernem Schamanismus" ja auch nicht dermassen aus, aber meiner Einschätzung nach gehts da schon mehr um eben magische Heiloperationen und "Eingriffe" und weniger um dieses "etwas Wellnessenergie schicken". Also, ich habe eben auch den Eindruck, daß die meisten sich an die Regel halten, ungefragt nicht herumzudoktern, aber wie gesagt, wenn es um Schamanismus geht!
/>Wenn es um ein bissel Kerze anzünden und lieb an jemanden denken und etwas (Heil-) Kraft verschicken geht, kenne ich eigentlich niemanden, der das für verboten halten würde oder es nicht selber auch tun würde...
/>so im Großen und Ganzen.
/>
/>Die Frage ist, wieso wendet deine Bekannte die Regel aus Handlungsfeld A auf Handlungsfeld B an?
/>
/>
/>

McClaudia

  • RubrikenBetreuer/in und Moderator/in
  • ******
  • Beiträge: 5495
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Heilzauber ohne Zustimmung?
« Antwort #42 am: 27. Mai 2008, 07:32 »
Slania Distelfliege,
/>
/>habe gestsern meine Bekannte wieder getroffen und die Sache mit ihr ausdiskutiert, und wie immer haben wir aneinander vorbeigeredet. Also, eigentlich meint sie in ihren Worten eh das, was Du auch gesagt hast. Also wir waren uns einige, dass "gute Wünsche schicken" ohne irgendeinen "direkten Eingriff mit absehbaren Folgen" kein Problem ist. Sie macht das halt dann immer in Form eines Gebetes (so in der Art: Kuan Yin soll entscheiden, was gut oder nicht gut ist für die Kranke, um das eigene Ego wegzublenden).
/>
/>Passt also so ungefähr zu dem, wie Du auch gesagt hast.
/>
/>subuta
/>
/>Mc Claudia
"Freiheit ist die Freiheit sagen zu dürfen,
/>dass zwei plus zwei gleich vier ist."
/>(Winston Smith in George Orwell's 1984)

Anufa Ellhorn

  • Allgemeine Moderatorin
  • ****
  • Beiträge: 5077
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Heilzauber ohne Zustimmung?
« Antwort #43 am: 27. Mai 2008, 07:43 »
Well met, alle zusammen ;)
/>
/>Nun, dann reihe ich mich auch ein in die Rige derer, die da etwas anderes verstanden hatten. Heilzauber ist für mich eben "Heilzauber" - gute Wünsche muss ich ja nicht annehmen (die sind ja auch nicht so gestrickt, dass sie "eingreifen" täten, die sind nur der Sprit, damit derjenige selber was machen kann, wenn er das will). Allerdings kenn ich durchaus Fälle in denen mensch sich verbeten hat, beschenkt zu werden :laugh:... was aber in so einem Fall dann auch kein Beinbruch ist :wink1:
Bright blessings
/>Anufa

MondSchwester

  • GelegenheitsWerkler/in
  • **
  • Beiträge: 12
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Heilzauber ohne Zustimmung?
« Antwort #44 am: 21. Oktober 2008, 23:28 »
Heilzauber sollten, solange der Mensch in der Lage ist sich zu äußern bzw. kein Notfall vorliegt, immer nur mit der persönlichen Zustimmung des Betreffenden gemacht werden.
/>
/>Ich habe selbst erlebt, was passiert, wenn jemand einen ungefragt mit schamanischen/ magischen Methoden beeinflusst. Es ging da um einen Mann, der ein schlechtes gewissen hatte, und anstatt mit mir zu reden, schamanische/ magische Dinge bei mir gemacht hat.
/>
/>Ungefragt von jemanden "geheilt" zu werden ist SCHEIßE.
/>
/>Das Ganze hat eine Unmenge an Chaos fabriziert und mehr schaden angerichtet, als nutzen gebracht.
/>
/>Ich finde, jeder hat das Recht auf Selbstbestimmung, sei es nun ein konventioneller Mediziner oder sei es nun ein anderer Heiler (ich lasse Notfälle hier mal außen vor).
/>Wo ist bitteschön das Problem, jemanden zu fragen, ob er schamanisch/ magisch behandelt werden möchte? Und wo ist das Problem auch ein eventuelles nein zu akzeptieren?

Peter

  • WurzelWerk Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1645
  • Geschlecht: Männlich
Re: Heilzauber ohne Zustimmung?
« Antwort #45 am: 22. Oktober 2008, 01:08 »
Ich habe selbst erlebt, was passiert, wenn jemand einen ungefragt mit schamanischen/ magischen Methoden beeinflusst. Es ging da um einen Mann, der ein schlechtes gewissen hatte, und anstatt mit mir zu reden, schamanische/ magische Dinge bei mir gemacht hat.
/>
/>Ungefragt von jemanden "geheilt" zu werden ist SCHEIßE.
/>
/>Das Ganze hat eine Unmenge an Chaos fabriziert und mehr schaden angerichtet, als nutzen gebracht.
/>

/>Übergriffige schamanische "Heiler", die Chaos produzieren...
/>Warum gefällt mir grad die Realität nicht die ich wahrzunehmen meine?
/>
/>lg
/>Peter
/>

MondSchwester

  • GelegenheitsWerkler/in
  • **
  • Beiträge: 12
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Heilzauber ohne Zustimmung?
« Antwort #46 am: 22. Oktober 2008, 13:45 »
Zitat
Warum gefällt mir grad die Realität nicht die ich wahrzunehmen meine?

/>????
/>
/>Könntest du diese Aussage näher erleutern?

Peter

  • WurzelWerk Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1645
  • Geschlecht: Männlich
Re: Heilzauber ohne Zustimmung?
« Antwort #47 am: 22. Oktober 2008, 14:13 »
????
/>Könntest du diese Aussage näher erleutern?
/>

/>Hab Dir ne Mail geschrieben...
/>