Autor Thema: Messer oder so  (Gelesen 13609 mal)

morgane

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 3045
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Messer oder so
« Antwort #8 am: 20. Juni 2008, 07:48 »
Mein(e) athame war ein billigdings, aber mit potenzial. Das hab ich erweckt, mit mühe und hingabe. Es gibt sicherlich handwerklich anspruchsvollere stücke, aber meins hab ich seit 20 jahren, und es ist mit mir verwachsen.
/>Mehr probleme hab ich mit meinem stab. Es wollte und wollte sich kein geeigneter ast finden, und dann hat sich das biest noch gegen meine bearbeitung gewehrt. Und irgendwie scheint er auch nicht wirklich zu mir zu gehören....
/>lg morgane
Denn siehe, alle akte der liebe und der freude sind riten zu meinen ehren.....

Anufa Ellhorn

  • Allgemeine Moderatorin
  • ***
  • Beiträge: 5077
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Messer oder so
« Antwort #9 am: 20. Juni 2008, 07:50 »
Well met, merlin ;)
/>
/>>und mit "kondensator"
/>
/>Jau eh :laugh: :laugh: :laugh:, an dem bin ich zeitmässig grad nochmal vorbeigeschrammt damals, am Kondensator - den Göttern seis heute gedankt :laugh:. Den Stab mit Kondensator ... den hab ich aufm "Weg" wo verloren :wink1: um mein Athamiel wär´s ma leid gewesen 8)
Bright blessings
/>Anufa

Whitesnake

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1002
Re: Messer oder so
« Antwort #10 am: 20. Juni 2008, 08:06 »
Ich kaufe es geschnitten, weil das Kind sich dann die Stücke nehmen kann und selber bestreichen und auch mein Mann. Zum mitnehmen ist auch praktischer und ich kann dich trösten, ich bin sogar in Waffen ausgebildet worden und ich kann sicherlich Brot schneiden, seis mit der Maschine oder dem Messer...

dr. no

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1161
Re: Messer oder so
« Antwort #11 am: 20. Juni 2008, 08:14 »
no
« Letzte Änderung: 28. Oktober 2008, 09:41 von Schattenspeer »

merlin

  • WurzelWerk Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1552
  • Geschlecht: Männlich
Re: Messer oder so
« Antwort #12 am: 20. Juni 2008, 08:59 »
Hi, hi, über "spielsachen" reden ist lustig ;D Nicht das sie mir nicht "heilig" wären, darf sogar, fast, jeder angreifen.
/>Mein Stab ist aus einem wunderschönen oberschenkelknochen :sneaky: rot und schwarz bemalt mit bergkristalspitze. Unser prunkstück ist aber der kelch, aus drei mädels geformt, zwar gekauft, aber schon in avalon, äh glastonbury :wink1:
Ewige Blumenkraft - et in Arcadia ego

dr. no

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1161
Re: Messer oder so
« Antwort #13 am: 20. Juni 2008, 10:51 »
no
« Letzte Änderung: 28. Oktober 2008, 09:41 von Schattenspeer »

Lucia

  • RubrikenBetreuer/in und Moderator/in
  • ******
  • Beiträge: 2458
Re: Messer oder so
« Antwort #14 am: 20. Juni 2008, 10:53 »
hi merlin,
/>
/>ich vergaß zu erwähnen, daß meine athame aus den verließen von atlantis stammt, wahrscheinlich von einem der letzten neandertalerschamanen, die dort festgehalten wurden  ;D
/>

/>wie?
/>du hast das erbstück, das ich von meiner urururururururururururururururuurururururuurururo 0; margin: 0 -0.6ex 0 -1px;"> mma schon zu ihren lebzeiten versprochen bekommen habe?  >:(
/>
/>
/>
/> :laugh:
Masturbation verspricht mehr als der Sex hält (Pascal Yorks)

Peter

  • WurzelWerk Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1645
  • Geschlecht: Männlich
Re: Messer oder so
« Antwort #15 am: 20. Juni 2008, 23:04 »
:laugh: weisst, Energien schneiden sich auch mit einer Silberklinge ganz gut und der Wein im Kelch is auch ned sooo hart, dass ma da ned durchkommen tät :laugh:
/>Es ist halt immer die Frage was mensch mit einem Werkzeug MACHT - was bezweckt werden soll (in anderen Worten)
/>

/>Hi Anu!
/>
/>Schön wenn ich Dich zum lachen gebracht hab -
/>aber - Du willst nicht wirklich sagen, dass Du den Wein im Kelch mit nem Dolch bearbeitest ?!?!?!?
/>Okay, ich versuch mal ganz ruhig zu bleiben und mir NICHT vorzustellen wie ein Sommelier auf diese Idee reagieren möchte...
/>*Das* ist nämlich das wo die Realitäten so sehr auseinanderklaffen, dass es mir fast als physischer Schmerz spürbar wird...
/>
/>Dabei ist es schon recht anstrengend, einen Überblick über die verschiedenen Wertesysteme zu behalten, wie sie von verschiedenen Gesellschaftsschichten gepflegt werden, wie sie in verschiedenen Ländern und Kontinenten gültig sind und wie sie von den Anhängern verschiedenener Interessen und Passionen hochgehalten werden. Wenn man sich nicht damit befriedigt, einfach irgendwo "dazuzugehören", sondern den individuellen Sinn und die inhärente Logik in all diesen Ausrichtungen und Facetten zu sehen, dann hat man was zu tun. Nur, symbolische Werkzeuge in solchem Sinn krieg ich da halt nirgends unter.
/>Wobei, gewiß gibt es einen erkennbaren Zusammenhang zwischen zB der Ehre eines jemenitischen Clanführers und seinem Krummdolch; dieser rührt aber aus einer spezifischen Tradition und ist dort schlicht erlernt.
/>
/>Und, Merlin, gewiß neigt das Unbewusste dazu, auf Symbole zu reagieren.
/>Das aber nur dann, wenn diese Symbole vorher irgendwann mal "hineinprogrammiert" wurden!
/>Und wenn ich dann schaue, welche Vielfalt an Symbolen in der esoterischen Welt in Gebrauch ist, von der Astrologie angefangen, über verschiedenste Orakelmethoden, Engelsfiguren bis hin zu dutzenden von Götterpantheons usw.usf., und alle miteinander verstrickt durch verwirrendste Querbezüge - dann ist mein Hirn damit überfordert mir das alles zu merken, geschweige denn es mir dann noch so lange ständig richtig einzubläuen bis mein Unterbewusstes irgendwann automatisch darauf zu reagieren beginnt.
/>(Und ich tu mir eigentlich nicht besonders schwer damit, abstrakte Symbolsysteme zu lernen. Nur sollten die halt irgendeinen praktischen Nutzen haben, dass man auch was damit machen kann.)
/>
/>Lieben Gruß
/>Peter
/>