Autor Thema: Zwischenblutungen  (Gelesen 6570 mal)

Palo

  • Gast
Zwischenblutungen
« am: 02. Juli 2008, 20:48 »
Hallo,
/>
/>vielleicht ist es ja einfach auch nur ein Zufall.
/>Dennoch würde es mich interessieren, ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder beobachtet habt.
/>Wenn ich Initiationen erhalten habe, wo es nicht so unbedingt gut oder sinnvoll war, die während der Periode zu haben, da kurz vor dem Termin die sich einfach so einstellte, obwohl noch längst nicht fällig und dann ein paar Tage nach der Einweihung, dann wiederum erneut kommt.
/>Daher meine Frage, kennt ihr das auch? Hab das zwar schonmal an anderer Stelle erfragt, einmal mag ja Zufall sein, aber mehrmals?
/>Vielleicht ist es der Stress, den man sich macht im Vorfeld, weil man ja weiß, ist nicht so gut, warum aber kurz darauf dann wieder?
/>Mag da auch ganz einfache medizinische/psychische Ursachen und Gründe haben, finde es so oder so aber schon irgendwie ein interessant auftauchendes "Phänomen".
/>
/>VG
/>Palo
/>

Anufa Ellhorn

  • Allgemeine Moderatorin
  • ****
  • Beiträge: 5077
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zwischenblutungen
« Antwort #1 am: 03. Juli 2008, 07:42 »
Well met, Palo ;)
/>
/>Auf Stress bin ich in der (aber nur DER  :laugh:) Hinsicht überhaupt ned empfindlich (da krieg ich andere Zuständ, aber die ned).
/>Allerdings bin ich auf energetische Verschiebungen sehr sensibel. Einweihungen, heftigere energetische Arbeiten oder Fliegen (weil ich da völligst die Erdung verlier auf einer ganz speziellen Ebene) sind bei mir so gut wie immer Auslöser, dass ich zumindest einen oder zwei Tag blute oder überhaupt gleich den Zyklus umdrehe...
/>Bei meinen Inis war´s bis dato immer so, dass ich wurscht wann ich vorher die Mens hatte, zwei Tag nach der Ini zu bluten anfing und dann der Zyklus sich genau darauf neu einstellte.
Bright blessings
/>Anufa

Brighid

  • WurzelWerk Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 979
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zwischenblutungen
« Antwort #2 am: 03. Juli 2008, 09:54 »
Bei meinen Inis war´s bis dato immer so, dass ich wurscht wann ich vorher die Mens hatte, zwei Tag nach der Ini zu bluten anfing und dann der Zyklus sich genau darauf neu einstellte.
/>
So rum kenn ich es auch. Darüber hinaus krieg ich die Mens normalerweise auch kurz nachdem ich selber Inis (Reiki) gebe...und zwar auch nicht in Form einer schwächeren oder kürzeren Blutung, sondern ganz normal die 3 starken Tage, wie sonst auch.
/>Mein Zyklus verschiebt sich da ebenfalls mit.
/>
/>Grüße,
/>Brigh
Der Weg entsteht beim Gehen.

Stella Luna

  • GelegenheitsWerkler/in
  • **
  • Beiträge: 6
Re: Zwischenblutungen
« Antwort #3 am: 13. August 2008, 21:25 »
Hallo,
/>also bei meinen zwei Reiki-Einweihungen wa gar nichts. Aber, die Mens ist ja auch etwas Reinigendes, und von daher würde ich das als reinigende Begleitung ansehen und- Glückwunsch zu dieser Pyschosomatischen Reaktion - einfach nur mal klar.
/>Greets
/>Stella Luna
Das geht nicht. Das haben wir noch nie so gemacht. Hier können Sie nicht Parken.
/>Unbekannter Mitarbeiter

Zius Tochter

  • Gast
Re: Zwischenblutungen
« Antwort #4 am: 23. August 2008, 07:33 »
Ich hab nach zwei Wochen wieder die volle Regel bekommen nach einem sehr wichtigten Ritual für mich.
/>
/>Das Reinigen an sich war eine Sache von drei Tagen. Bei mir hat das Ganze in der ersten Nacht nach dem Ritual damit angefangen das ich die ganze Nacht durchgereiat habe (und nein ich war nicht krank!), gefolgt von Durchfall und zu guter letzt kam keine 24 h später meine Regel die ich dieses mal besonders stark habe. Und das nach 14 Tagen!!!
/>
/>Also meiner Meinung nach hat die Regel eine sehr starke reinigende Wirkung. Bereits im frühen China wurde die Regelzeit als Reinigungszeit der Frau gesehen. Frauen zogen sich in dieser Zeit zurück und widmeten sich der Meditation und dem Studium der Kalligraphie.
/>
/>lg

Distelfliege

  • RubrikenBetreuer/in
  • *****
  • Beiträge: 1723
Re: Zwischenblutungen
« Antwort #5 am: 23. August 2008, 08:09 »
Bei mir war es letztens etwas anders. Meine Mens war direkt zu einer sehr stressigen wichtigen Prüfung fällig, und fünf Tage vorher fiel es mir so ein, daß wenn ich heute anfinge zu bluten, wäre ich zum 1. Prüfungstag dann durch. Ich habe das Blut dann quasi ein Stündchen lang herbeigebetet und drei Stunden später gings los.
/>Zur Prüfung war die Mens dann vorbei und ich war froh, weil die Zeit, alle paar Stunden mich ums Blut zu kümmern, einfach nicht da gewesen wäre.

Funkelchen

  • Gast
Re: Zwischenblutungen
« Antwort #6 am: 23. August 2008, 11:58 »
- last action -
« Letzte Änderung: 30. Dezember 2008, 02:47 von Funkelchen »

McClaudia

  • RubrikenBetreuer/in und Moderator/in
  • ******
  • Beiträge: 5495
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Zwischenblutungen
« Antwort #7 am: 24. August 2008, 18:40 »
Doppel/Zwischenblutungen hatte ich noch nie. Aber durch starke Aufregungen schon mal verschobene Regel (meist gehts mir da - Aerecura sei Dank - wie Distelfliege). Das heißt, entweder früher oder später. Einmal, als man mir ne Hiobsbotschaft überbrachte, die mich total aufwühlte, hatte ich voll starken Ausfluss (aber keine Regel).
/>
/>Ansonsten gehts mir eher wie Anu bei Aufregungen. Sammelt sich alles in den Nerven und leider im Kopf.  :laugh:
"Freiheit ist die Freiheit sagen zu dürfen,
/>dass zwei plus zwei gleich vier ist."
/>(Winston Smith in George Orwell's 1984)