Autor Thema: Athame Artikel  (Gelesen 22110 mal)

MB

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 959
Re: Athame Artikel
« Antwort #24 am: 21. Juli 2008, 21:02 »
@Apis - wenn man das dann ganz runterbricht, ist jedwedes Eisen-/Stahlerzeugnis Massenware, ja, weil man ein Produkt kauft und es veredelt.
/>
/>Ich denke, der Unterschied liegt zwischen "tollen" Gebrauchsgegenständen, die man kaufen (oder konsumieren) kann, und etwas, was mensch selbst herstellt. Es kommt eben immer auf den Standpunkt an - ich persönlich würde jedenfalls ein Athame bevorzugen, dessen Eisenerz ich selbst geschürft, verhüttet und das Eisen/den Stahl geschmiedet hätte. Es mag sein, das dies vielleicht ein Jahr dauert, bis ich den fertigen Gegenstand habe, aber (mein persönlicher Satndpunkt) was steckt da dann alles drin !
Bin Fuffzisch! Babbele se langsam!

Atalante

  • Gast
Re: Athame Artikel
« Antwort #25 am: 21. Juli 2008, 21:40 »
Ich glaube, denen, die ans Selbermachen denken, geht es darum, dass sie Verbundenheit mit einem Gegenstand aufbauen wollen, indem sie ihn selbst herstellen. Und ein ganz eigenes originelles Ding schaffen wollen. Und Athames sind ja oft Brieföffner oder ähnliches, was nicht unbedingt zum Schneiden taugen muss. Ist ja symbolisch gemeint. Und geht ganz nach dem Geschmack der jeweiligen Hex.
/>-sehe gerade, diesen Teil hat MB inzwischen auch schon beantwortet-
/>Ich gehöre ja keiner Richtung an, wo es wichtig wäre, ein Athame zu haben, habe aber generell ein Faible für schönes Werkzeug. Da gibt es doch den Spruch von William Morris (britische Art&Crafts-Bewegung, Gegenbewegung zur Industrialisierung): "Dulde niemals Dinge um Dich, die nicht entweder schön oder nützlich sind." Ein gelungenes Werkzeug ist beides.
/>Deine Messer, Peregrinus, finde ich sehr ansprechend, gerade was die Linienführung und die Materialien angeht. Wie z.B. der gestreifte Holzgriff von dem Wikingermesser mit der geschwungenen Linie der Holzscheide zusammentrifft, das finde ich einfach nur schön und gelungen.

MB

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 959
Re: Athame Artikel
« Antwort #26 am: 21. Juli 2008, 21:54 »
@Atalante - <snip> Und geht ganz nach dem Geschmack der jeweiligen Hex.
/>
/>Genau!
/>
/>Das war es, was ich eigentlich heraustellen wollte : Letztendlich ist es doch - verzeiht die laxe Ausdrucksweise - (so deucht es mir) völlig wurscht, woher ein Athame stammt oder wie es gefertigt wurde. Jedhex, jedheid entscheidet das ganz individuell nach seinem persönlichen hautgout.
Bin Fuffzisch! Babbele se langsam!

pelegrinus

  • GelegenheitsWerkler/in
  • **
  • Beiträge: 7
  • Geschlecht: Männlich
Re: Athame Artikel
« Antwort #27 am: 21. Juli 2008, 22:28 »
....@ MB ...als ich vor einigen Tagen auf dieses Forum aufmerksam gemacht wurde, war mein erster Eindruck ganz hervorragend, dieser trübt sich momentan etwas durch die Kombination von Ignoranz und gleichzeitigem starken Hang deinerseits, deine Sichtweise oberlehrerhaft als alleinseligmachend zu verkaufen.....ganz subjektiv empfunden ist dies nicht gerade das, was ich in einem solchen Forum erwarte...weisst du, was ich tue weiss ich sehr genau, und was du tust ist mir letztlich wurscht ......im Klartext...ich lass es bleiben....nur noch eins am Rande: in meiner bescheidenen Sammlung habe ich einige Stücke mit religiösem bzw. rituellen Hintergrund..die sind so derartig ärmlich gemacht, dass mir nach 100 Jahren noch beinahe die Tränen kommen über die Mühe, die Anstrengung und die Verzweiflung des damaligen Handwerkers, ein Objekt nach seiner Vorstellung anzufertigen......aber zwischen diesen Objekten und deinem oberlehrerhaften Credo des Primitiven liegen ganze Welten....es wurden auch damals alle Register des Verfügbaren gezogen, nur sind diese im Hochgebirge oder einer Steppe eben naturgemäß sehr begrenzt.....und eben dieses spricht für eine respektvolle und kreative Haltung seiner eigenen, wenn auch ärmlichen Welt gegenüber...schon zur Frühzeit der Menschheit erfolgte, aus gutem Grunde, eine weitgehende Spezialisierung von Tätigkeiten....diese unter dem Deckmantel "...meinen Zündverteiler kann ich mir viel billiger als von Bosch ja selber schnitzen...." wieder umkehren zu wollen, ist letztlich lachhaft....darüberhinaus stellst du dich ja derartig dominant mit allerlei Abstrusitäten in Vordergrund und merkst vielleicht überhaupt nicht, wie damit anderen Interessierten, die möglicherweise ja nicht mit deinen Ansichten konform gehen, die Möglichkeit genommen wird, sich sachlich zu informieren......also nochmal zum Schluss gutes Basteln...derartig leere Dispute muss ich mir nach dem Arbeitstag nun wirklich nicht antun, eben nur schade um eventuell manches Fachwissen, das sich nun keiner mehr traut einzufragen....
Klingenobjekte & Schmuck   www.pelegrinus.de

Lucia

  • RubrikenBetreuer/in und Moderator/in
  • ******
  • Beiträge: 2458
Re: Athame Artikel
« Antwort #28 am: 21. Juli 2008, 23:14 »
....@ MB ...als ich vor einigen Tagen auf dieses Forum aufmerksam gemacht wurde, war mein erster Eindruck ganz hervorragend, dieser trübt sich momentan etwas durch die Kombination von Ignoranz und gleichzeitigem starken Hang deinerseits, deine Sichtweise oberlehrerhaft als alleinseligmachend zu verkaufen.....
/>

/>ähm.... das versteh ich jetzt grad nicht.
/>weil ich in MBs postings gelesen hab, das alles ok ist - gekauft, halbmaschinengefertigt und selber weiterbearbeitet oder auch allein gemacht.... hat er alles als ok bezeichnet.
/>wenn das jetzt natürlich die ungute alleinseligmachende böse aussage ist, das alles ok ist, dann kann ich nachvollziehen, was du meinst.
/>weil ist natürlich schlimm, dieses dogma zu vertreten, das es auf jedenfall so passt, wie der einzelne das für sich entscheidet.
/> :dizzy:
/>
/>
/>
Zitat
derartig leere Dispute muss ich mir nach dem Arbeitstag nun wirklich nicht antun, eben nur schade um eventuell manches Fachwissen, das sich nun keiner mehr traut einzufragen....
also das sich in diesem forum niemand mehr fragen traut, diese angst sei dir genommen.
/>hier sind erwachsene, die schon recht gut entscheiden können, wen sie was fragen, und ob sie fragen, und was sie von den antworten halten können.
/>
/>lucia
/>
Masturbation verspricht mehr als der Sex hält (Pascal Yorks)

MB

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 959
Re: Athame Artikel
« Antwort #29 am: 21. Juli 2008, 23:27 »
Oh, weiser pelegrinus,
/>
/>sollte es Dir entgangen sein, das ich darselbst immer wieder bei meinen ausführungen betonte, es sei meine persönliche sicht der dinge die ich in diesem forum beschreibe ? mitnichten (oder -neffen) habe ich behauptet, das meine sicht der der welt die "wahre"  sei! So trauet Euch, ruf ich Euch zu, Forumsleser und -schreiber all jene Techniken und so  manches Fachwissen einzufragen beim weisen  perlegrinus, die zum Behuf der Herstellung eines magisch Messers oder Athames zu beachten seien. mein sinnen ist weder allseelingmachend noch dogmatisch - doch denk ich so bei mir, so ganz für mich:
/>
/>Es gbit doch wohl einen Unterschied zwischen einem Zünderverteil er von Bosch und einem magischen Gegenstand.
/>
/>
Bin Fuffzisch! Babbele se langsam!

Uhanek

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 3843
Re: Athame Artikel
« Antwort #30 am: 21. Juli 2008, 23:34 »

/>Es gbit doch wohl einen Unterschied zwischen einem Zünderverteil er von Bosch und einem magischen Gegenstand.
/>
/>

/>
/>Wenn der Zünderverteiler von Bosch magische Bedeutung besitzt, entsprechend aufgeladen und geweiht wurde und später den ihm bestimmten Zweck erfüllt, dann gibt es sicherlich keinen Unterschied.
Sighs[/list]

MB

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 959
Re: Athame Artikel
« Antwort #31 am: 21. Juli 2008, 23:41 »
Daselbends, werter uhanek, hab ihr wohl gesprochen  :smug:
Bin Fuffzisch! Babbele se langsam!