Autor Thema: Kreuz und Co  (Gelesen 5653 mal)

Uhanek

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 3843
Kreuz und Co
« am: 15. Juli 2008, 11:01 »
@morgane:
/>
/>
Nur, kann mir wer erklären, was das golgathakreuz mit dem hinauf gesetzten balken eigentlich wirklich bedeutet?
/>

/>Ich weiß nicht, ob es da ein "wirklich" gibt. Allenfalls verschiedene Deutungen aus verschiedenen Perspektiven.
/>
/>LG
/>Uhanek
/>
/>PS: Thema vom Forumsdrachen geändert, weil ausgekoppelter Thread
« Letzte Änderung: 16. Juli 2008, 07:12 von Anufa Ellhorn »
Sighs[/list]

rivka

  • WurzelWerk Mitglied und Autor/in
  • ****
  • Beiträge: 4150
Re: Kreuz und Co
« Antwort #1 am: 15. Juli 2008, 14:28 »

/>Nur, kann mir wer erklären, was das golgathakreuz mit dem hinauf gesetzten balken eigentlich wirklich bedeutet?
/>
/>lg morgane
/>

/>Hallo Morgane,
/>
/>vielleicht hilft dir das http://ivv7srv15.uni-muenster.de/mnkg/pfnuer/Kreuzsymbol.html hier weiter. In der Esoterik ist das Kalvarienkreuz das Zeichen der geopferten Götter - Tod + Auferstehung, aber wem sag ich das.
/>
/>Doch grad im Falle des Kreuzes ist es imho klar, dass man nachträglich Bedeutung beilegt; die Römer werden die Form des Kreuzes eher aus praktischen Erwägungen gewählt haben.
/>
/>Vielleicht fragt man sich irgendwann einmal, was die Form eines elektrischen Stuhls für eine esoterische Bedeutung haben könnte. Es muss nur erst der Richtige draufgesetzt worden sein ;D
/>
Wir würden uns für unsere Meinungen nicht verbrennen lassen: wir sind ihrer nicht so sicher. Aber vielleicht dafür, daß wir unsere Meinungen haben dürfen und ändern dürfen.
/>
/>(Nietzsche)

morgane

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 3045
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kreuz und Co
« Antwort #2 am: 15. Juli 2008, 16:01 »
Ja, danke, so in der richtung denke ich auch. Nur habe ich die symbolik des gleicharmigen kreuzes gleich gesetzt mit: die elemente im gleichgewicht. Dann wären aber beim golgathakreuz die elemente nicht im gleichgewicht. Aber vielleicht ist das ein ganz anderer ansatz, der mit dem ursprünglich römisch - christlichen überhaupt nichts zu tun hat.
/>
/>lg morgane
Denn siehe, alle akte der liebe und der freude sind riten zu meinen ehren.....

rivka

  • WurzelWerk Mitglied und Autor/in
  • ****
  • Beiträge: 4150
Re: Kreuz und Co
« Antwort #3 am: 15. Juli 2008, 16:41 »
Ja, danke, so in der richtung denke ich auch. Nur habe ich die symbolik des gleicharmigen kreuzes gleich gesetzt mit: die elemente im gleichgewicht. Dann wären aber beim golgathakreuz die elemente nicht im gleichgewicht. Aber vielleicht ist das ein ganz anderer ansatz, der mit dem ursprünglich römisch - christlichen überhaupt nichts zu tun hat.
/>
/>lg morgane
/>

/>Ja, da hab ich auch schon drüber nachgedacht. Ein Ergebnis dieses Nachdenkens war, dass ich das keltische Kreuz mag, das mir das Elementekreuz, vom Kreis umschlossen, zu enthalten scheint.
/>
/>Die Deutung als "Baum" finde ich übrigens sehr befriedigend...der längere vertikale Balken erklärt sich dann als Stamm...die fünf Elemente an einem Ort verankert...oder im Hier + Jetzt?
Wir würden uns für unsere Meinungen nicht verbrennen lassen: wir sind ihrer nicht so sicher. Aber vielleicht dafür, daß wir unsere Meinungen haben dürfen und ändern dürfen.
/>
/>(Nietzsche)

morgane

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 3045
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kreuz und Co
« Antwort #4 am: 15. Juli 2008, 19:08 »
Ja. Letzten endes können wir wahrscheinlich ohnehin nicht wirklich wissen, was sich die *alten* dabei gedacht haben. Wir können nur unsere eigenen assoziazionen in diesem *baum* aufhängen. Die werden dann nicht allzu falsch sein, denke ich, da dieses symbol so alt und so universell ist.
/>
/>lg morgane
Denn siehe, alle akte der liebe und der freude sind riten zu meinen ehren.....

Werner

  • WurzelWerk GastAutor/in
  • **
  • Beiträge: 1948
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kreuz und Co
« Antwort #5 am: 15. Juli 2008, 23:36 »
Das keltislche Kreuz ist ein uraltes Symbol. Andere Völker kennen es ebenfalls, nur wird es dann z.B. das Medizinrad genannt.
/>
/>Wie rivka schon sagte, ist es ausgewogen und im Gleichgewicht.
/>
/>Das christliche Kreuz ist es nicht. Es zeigt nach oben. Die vertikale Enerigie ist die männliche Energie (von oben Eindrigen, siehe Sonne), die horizontale Energie ist die weibliche Energie (ausbreitend, austeilend, mitteilend usw.).
/>In der christlichen Lehre wurde dieses Symbol so erfolgreich angewendet, weil es nicht nur die Kreuzigung anzeigt, sondern auch das Übergewicht des männlichen Elementes. "Oben" ist mehr wert als das ausbreitende Element (also auf der Erde bleiben). Hier wird also zu dem Kreuzigungsgedanken noch wichtige Elemente der chrsitlichen Lehre ausgedrückt.
/>Im keltischen Kreuz ist männlich und weiblich gleichwertig. Ebenso ist oben nicht so wichtig, dass man den Balken höher setzen müsste, denn wie oben, so unten. Und der Kreis drum herum zeigt zudem noch die zyklische Sichtweise an.
/>Soweit mal auf die Schnelle.
/>Werner
Ich weiss, dass ich nicht weiss (Sokrates)

Uhanek

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 3843
Re: Kreuz und Co
« Antwort #6 am: 16. Juli 2008, 00:06 »
Ah ja, so ist das also. Aber an dieser...
/>
/>
"Oben" ist mehr wert als das ausbreitende Element (also auf der Erde bleiben).
/>

/>...Stelle könnte man doch eigentlich genauso gut behaupten, dass das "ausbreitende Element" erhöht sei, d.h. zu etwas Erhabenem und Edlem erhoben. Der frei assoziierenden Fantasie stehen ja im Prozess der Sinngebung viele Möglichkeiten offen :sneaky:
/>Mal überlegen --- dann könnte man vielleicht beim orthodoxen Kreuz einfach mal sagen, dass das Weibliche irgendwie total schief sei...oder so. Ach na ja, irgendwas fällt uns dazu sicher auch noch ein  ;D
/>
/>
Sighs[/list]

Eldkatten

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1599
  • Geschlecht: Männlich
Re: Kreuz und Co
« Antwort #7 am: 16. Juli 2008, 08:12 »
Hallo,
/>
/>also sehr ausgewogen und horizontal/vertikal gleichberechtigt finde ich etliche typische keltische Kreuze, u.a. von Iona, auch nicht:
/>
/>
/>
/>
/>Quelle: http://www.celticmercantile.com/subcategories.asp?intSubcategoryId=18&intCategoryId=10
/>
/>Schönen Gruss
/>Herbert

/>Meine Beiträge geben ausschliesslich meine persönliche Meinung wieder, nicht die des Vereins Varnenum e.V (www.varnenum.de).