Autor Thema: Polaritäten: Umkehrbar oder fix?  (Gelesen 12640 mal)

Werner

  • WurzelWerk GastAutor/in
  • **
  • Beiträge: 1948
  • Geschlecht: Männlich
Re: Polaritäten: Umkehrbar oder fix?
« Antwort #16 am: 25. Juli 2008, 00:31 »
Danke für den Link. Das war wirklich interessant. Aber ich habe solche Dinge schön öfters gesehen und deshalb weiss ich, dass man mit Hypnose sehr viel erreichen kann und leider auch ganz schlimme Dinge. Es ist nicht richtig, dass man gegen seinen Willen nicht beeinflusst werden kann. Allerdings kann man gleich von Anfang an dagegen arbeiten. Wenn man merkt, dass man hypnotisiert wird oder dass jemand das vorhat, dann kann man sich abschliessen und es wird nichts draus.  Wir hatten mal eine Frau da, die sowohl mich wie auch meine Frau hypnotisieren wollte.  Sie saggte das zwar nicht, aber wir merkten es ihrem Verhalten. Es hat nicht geklappt, weil wir das gemerkt hatten. Die Frau war dann sehr enttäuscht, denn sie sagte, dieser Trick hat bisher immer geklappt. Es handelte sich um eine harmlose Sache, wir sollten vor dem laufenden TV stehen, die Arme hoch nehmen und dann nicht mehr fähig sein, sie wieder herunter zu nehmen. Wären wir gleich mit Neugierde auf diesen Vorgang darauf eingegangen und hätten wir uns ihr ausgeliefert, dann hätte es geklappt. Aber nicht immer merken die Menschen, dass sie beeinflußt werden. Das ist das Hauptproblem. Denn dann merken sie nicht einmal, dass sie beeinflußt wurden.
/>
/>Zwischen Hypnose und vermeintlich harmloser Beeinflussung ist ein sehr dünner Trennungstrich. Ich meine sogar, dass es graduelle Abstufungen sind und dass es gar keinen wirklich Unterschied gibt. Dasselbe meine ich, trifft bei Trance zu. Sie ist nichts anderes als eine Beeinflussung. Man kann diese von Außen bekommen oder sich selbst suggerieren. Autogenes Training liegt auch auf dieser Ebene.
/>All diese Dinge können sehr hilfreich sein, aber auch sehr gefährlich. Und sie passieren jeden Tag im ganz normalen Leben. Wie gesagt, es gibt graduelle Abstufungen. Aber das Prinzip ist dasselbe. Der TV tut hier übrigens auch das Seine dazu. Ebenso Erziehung, Meinungen von Freunden (ganz wichtig bei Teenagern!) und vieles mehr.
/>Wann man diese Dinge als Hypnose oder nur als Beeinflussung betrachtet, ist nicht festzulegen, sondern Ansichtssache.
/>
/>Übrigens stimmt es nicht, dass die körperlichen Reaktionen aufgrund einer Hypnose immer harmlos sind. Wenn der Hypnotiseur das als harmlos ablaufen läßt, dann schon. Aber es kann auch anders kommen. Es können sich Menschen tatsächlich verbrennen und bleibenden Schaden nehmen, auch wenn gar nichts Heisses vorhanden war. Es kann aber auch so sein, dass suggeriert wird, dass es heiss ist und man keine Brandblasen bekommt. Man darf diese Dinge nicht über einen Kamm schweren. Es kann immer mal so und mal so sein.
/>Ich kannte einen älteren Mann, der hatte durch eine Krankheit oft Ausfälle im Denken und machte dann Dinge, die er nicht mehr realistisch einordnen konnte. Es kam oft vor, dass er sich etwas einbildete, das dann für ihn Wirklichkeit wurde.  Er fuhr einmal mitten im Winter in den Wald, verlief sich dann und erfror in der Nacht. Die Obduktion hatte erbracht, dass er kurz vor seinem Tod eine extreme Hitzewallung gehabt hatte und all seine Kleider vom Leibe riss. Deshalb ist er dann erfroren.
/>
/>Was dieser Mann erlebt hatte, das war eines von seinen oft vorkommenden Vorstellungen von unrealistischen Dingen. In diesem Fall: große Hitze. Sein Körper reagierte offensichtlich darauf, denn er hatte tatsächlich eine Hitzewallung. Aber sie schadetet ihm und tötete ihn sogar.
/>
/>Hypnose und sogar Selbsthypnose kann somit wirklich gefährlich sein. Sie kann uns schaden und sogar töten. Nur wird ein Hypnotiseur, der das beruflich macht, so etwas niemals geschehen lassen. Aber es gibt viele versteckte Hypnotiseure.
/>Ein typischer Fall aus dem Leben gegriffen (die Leute waren Nachbarn): Der Mann redet seiner Frau ein, dass sie niemals den Führerschein schafft. Sie macht die Prüfung und fällt durch. Sie macht sie nochmals und fällt durch.
/>Ich bin mit ihr probegefahren und sie fuhr gut. Kein Grund, wegen Lächerlichkeiten die Prüfung nicht zu bestehen. Trotzdem gab sie auf. Nach zwei Jahren trennte sich das Paar. Kurze Zeit darauf machte sie den Führerschein. Mit der englischen Sprache war es ähnlich.Sei waren beide Deutsche und sprachen nur deutsch. Ihr Partner hatte ihr immerzu gesagt, dass sie niemals richtig die en englische Sprache lernen würde. Und so war es dann auch. Nach Jahren in NZ konnte sie fast nicht Englisch. Sechs Monate nach der Trennung sprach sie sehr gut. Zwar noch immer mit ein paar Fehlern, aber kein Vergleich zu vorher. Das sind Beispiele, wie man andere Menschen manipulieren kann, falls sie das zulassen. Jedoch merken Viele es nicht und lassen es zu. Und viele laufen sogar zu solchen Gurus, die nichts anderes tun, als Menschen zu manipulieren. Reiligion und Glaube hat viel mit dieser Thematik zu tun.
/>
/>Schönen Gruß
/>Werner
/>
/>
Ich weiss, dass ich nicht weiss (Sokrates)

Phooka

  • FleißigWerkler/in
  • ***
  • Beiträge: 48
  • Geschlecht: Männlich
Re: Polaritäten: Umkehrbar oder fix?
« Antwort #17 am: 25. Juli 2008, 01:07 »
Dass Hypnose als Werkzeug funktioniert und auch die Autosuggestiven Methoden zeigt doch wunderschön wie formbar unsere Wahrnehmung ist und wie programmierbar unser Geist, der sie hervorbringt. Ich hab mal gelesen, wenn man es schafft eine Programmierung hinzubekommen, die den Geist (Intellekt, Denkendes Bewusstsein usw.)  dauerhaft ablenkt (Mantras tun sowas z.B. temporär), dann hat das Beobachtende Bewusstsein (Wesenskern, Atman usw.) Zugriff auf deine Handlungen und alles wird wunderbar widerstandslos. Wow ist das Flow...  ;D 
/>
/>lpg
~~~~~~~~~~~~~~~~~πάντα ε

Werner

  • WurzelWerk GastAutor/in
  • **
  • Beiträge: 1948
  • Geschlecht: Männlich
Re: Polaritäten: Umkehrbar oder fix?
« Antwort #18 am: 25. Juli 2008, 05:16 »
Hallo Phooka
/>
/>Was ist aber, wenn die Mantras und derartige Übungen ebenfalls hypnotische Wirkungen hat und das, was man als Wesenskern oder Atman oder göttlich oder sonst was zu erkennen glaubt, nur aus diesem Selbstbetrug und aus eienr Fantasie oder einer Wunschvorstellung besteht und gar nicht vorhanden ist?
/>
/>Schönen Gruß
/>Werner
Ich weiss, dass ich nicht weiss (Sokrates)

merlin

  • WurzelWerk Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1552
  • Geschlecht: Männlich
Re: Polaritäten: Umkehrbar oder fix?
« Antwort #19 am: 25. Juli 2008, 06:49 »
Da aber 99,1% unserer entscheidungen unbewußt getroffen werden, ists so ziemlich wurscht :sneaky:
/>siehe: http://www.geo.de/GEO/heftreihen/geo_magazin/ die psychologie der entscheidung.
Ewige Blumenkraft - et in Arcadia ego

morgane

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 3045
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Polaritäten: Umkehrbar oder fix?
« Antwort #20 am: 25. Juli 2008, 07:01 »
Hypnose, NLP u.ä. sind werkzeuge. Werkzeuge kann man benutzen lernen, oder sich damit verletzen. Wenn man sie aber benutzen kann, dann bringen sie einen weiter. Was glaubt ihr, wie oft ich mich schon mit einer blödsinnigen nähnadel gestochen habe? Spricht das gegen nähnadeln?
/>
/>lg morgane
Denn siehe, alle akte der liebe und der freude sind riten zu meinen ehren.....

Werner

  • WurzelWerk GastAutor/in
  • **
  • Beiträge: 1948
  • Geschlecht: Männlich
Re: Polaritäten: Umkehrbar oder fix?
« Antwort #21 am: 25. Juli 2008, 08:37 »
Hallo Morgane
/>
/>Dein Beispiel mit der Nähnadel hinkt leider. Denn nur deine Unachtsamkeit ist Schuld daran, dass du dich stichst.
/>
/>Bei der Hypnose ist es anders. Denn wenn sie geschickt gemacht wird, dann merkst du es gar nicht.
/>Hast du dich noch nie gefragt, warum Hitler diese Erfolge hatte. Oder andere Menschen, die ungewöhnliche Macht ausübten und die Menschen einer unglaublichen Gehirnwäsche unterzogen haben?
/>Gerade bei Hitler, den wir doch selbst miterlebt haben (ich jedenfalls noch), stehen wir doch fassungslos vor der Frage: Wie konnte das alles geschehen?
/>
/>Deshalb ist Hypnose nicht so harmlos, wie es aussehen mag. Und auch der kleine Bruder der Hypnose, die ständige Beeinflussung, ist zwar etwas weniger gefährlich, weil es eben der kleine Bruder ist, aber immer noch gefährlich genug. Bildet euch nicht ein, dass ihr immer alles freiwillig macht und gut durchdacht und mit ausreichender Abwägung und Hinterfragung.
/>Oder habt ihr euch schon mal gefragt, warum Gläubige irgendeiner Religion die verrücktesten Dinge machen? Das kann ganz harmlos sein, aber es kann auch zu Bombenanschlägen und Selbstmordkommandos führen. So etwas tut jemand nur, wenn er unter extremen Einflüssen steht. Mit dem Gesunden Menschenverstand käme man nicht auf solche Sachen.
/>
/>Schöne Grüße
/>Werner
Ich weiss, dass ich nicht weiss (Sokrates)

morgane

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 3045
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Polaritäten: Umkehrbar oder fix?
« Antwort #22 am: 25. Juli 2008, 09:27 »
Hi werner!
/>Ich glaube nicht an den gesunden menschenverstand.
/>Und natürlich hinkt mein besispiel. Ich hätte auch schreiben können, wenn man ein auto nicht zu lenken lernt, wird man mit 100%er sicherheit einen crash bauen. Wenn man ein messer besnutzt, kann man damit brot schneiden oder es jemand ins herz rammen uswusf.
/>Es kommt also auf die art des benutzens an, wie die wirkung ausfällt. Es sind auch schon versuche gemacht worden, mittelmäßig begabten aller sparten zu suggerieren, genies oder künstler zu sein. Die ergebnisse waren verblüffend!
/>
/>Das beispiel hitler bestätigt mir nur, wie sehr unsere entscheidungen von unbewussten motiven gelenkt werden. Sich seine motive bewusst zu machen, würde das risiko der fremdbeeinflussung und manipulation wesentlich mehr senken als das vermeiden von hypnosetechniken. denn deine argumentation heißt in letzter hinsicht eigentlich, dass man menschen bestimmte dinge vorenthalten muss, um missbrauch zu vermeiden. Das kann ich nicht akzeptieren.
/>
/>lg morgane
/>
/>
Denn siehe, alle akte der liebe und der freude sind riten zu meinen ehren.....

elaOlyn

  • EmsigWerkler/in
  • ****
  • Beiträge: 232
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Polaritäten: Umkehrbar oder fix?
« Antwort #23 am: 25. Juli 2008, 09:43 »
Trotzdem frage ich mich, sind Polaritäten nur in der Hypnose, Trance umkehrbar?
/>
/>Lassen sich z.B. Tiere in Hypnose versetzen?
/>
/>Mir fällt die Geschichte der Löwin ein, die ein Gazellenbaby adoptiert und großgezogen hat. Gut später hat sie die Gazelle aufgefressen, aber ich glaube jetzt weniger, dass sie bewußt Vorratshaltung betrieben hatte. Also irgendwann hatte sie das Verhältnis Beute, Jäger für einen kleinen Zeitraum umgekehrt.
/>Wieviel Gazelle hat die Löwin gelernt und wieviel Löwe hat die Gazelle mitbekommen, oder blieb dabei jeder in seiner Art?
/>Und ich glaube jetzt kaum, dass die Löwin unter Hypnose stand.
/>
/>mein Papa hat mir beigebracht, wie man eisenhaltiges Metall magnetisiert und es auch wieder umpolt. Das geht gut mit mechanischen Methoden. Es sind dafür sehr viele Wiederholungen in eine Richtung nötig. Wieviel Wiederholungen braucht ein Mensch, bis er von einer Denkrichtung umgepolt wurde?
/>Anscheinend gibt es auch spontane Aktionen.
/>
/>Grüße
/>ela
/>
/>
ich bin nur ein kleiner Teil des Universums, doch trage ich ein ganzes Universum in mir