Autor Thema: Theoretisieren über Schamanismus  (Gelesen 13630 mal)

Phoenix

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1007
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Theoretisieren über Schamanismus
« Antwort #8 am: 04. August 2008, 17:18 »
@ belladonna:
/>
/>Begib dich doch auf eine Reise (Zweck vorher festlegen und formulieren), um dein Krafttier zu finden.
/>Das kann dich dann auch weiterhin begleiten und dir Sicherheit geben...
/>
/>LG Phoenix
awkward is beautiful; machine is machine
/>(fetish)

Palo

  • Gast
Re: Theoretisieren über Schamanismus
« Antwort #9 am: 04. August 2008, 18:41 »
Ich weiß es ja nicht, aber ich halte wenig von diesem "dann geh mal auf Krafttierreise".
/>Vielleicht ist das Tier ja auch kein Tier, sondern ein anderer Verbündeter, oder oder oder...
/>
/>Vielleicht mag es schlicht und ergreifend auch Gründe geben, warum jemand eben so erstmal nicht reisen kann, welcher Natur auch immer die sein mögen.
/>Insofern hat es mitunter durchaus etwas Postives, wenn eine Person das so nicht gebacken bekommt und sich dann unter fachkundiger Anleitung Hilfe sucht, wenn es denn Gründe hat, man gerne das Reisen erlernen möchte.
/>
/>VG
/>Palo

Phoenix

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1007
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Theoretisieren über Schamanismus
« Antwort #10 am: 04. August 2008, 19:22 »
Insofern hat es mitunter durchaus etwas Postives, wenn eine Person das so nicht gebacken bekommt und sich dann unter fachkundiger Anleitung Hilfe sucht, wenn es denn Gründe hat, man gerne das Reisen erlernen möchte.
/>

/>Eh klar.
/>Fachkundige Anleitung (v.a. von einer Person, der man auch vertraut) ist optimal.
/>Und wenn's einfach nicht geht, hat das ja bestimmt auch einen Grund...
awkward is beautiful; machine is machine
/>(fetish)

Phooka

  • FleißigWerkler/in
  • ***
  • Beiträge: 48
  • Geschlecht: Männlich
Re: Theoretisieren über Schamanismus
« Antwort #11 am: 05. August 2008, 09:08 »
...hab nur angst allein hinzukommen, ohne begleitung einer anderen person... glaubst du dass es ungefährlich ist?
/>falls es überhaupt funktionieren sollte.... :-/
/>

/>Solange du Angst davor hast oder Vorbehalte, bzw. dir unsicher bist ob Reisen für dich funktionieren, machst du es dir schwieriger als es ist. Ich schließe mich dem an was Phoenix sagt (weil ich es gestern auch schon dazuschreiben wollte ;D) geh am Anfang erst mal auf Krafttiersuche. Das war bei mir auch die erste Reise die ich bei Harner gemacht habe. Überleg dir einen Weg wie du nach unten kommst, z.B. durch Baumwurzeln, Erdlöcher oder auch Quellen. Du wirst wissen wann du angekommen bist, dann schau dich um und suche nach Tieren, davon wirst du viele entdecken wenn du genau hinschaust. Wenn dir ein Tier mehr als einmal auffällt, dann geh hin und frage es ob es dein Krafttier ist und ob es dich begleiten möchte. Du gehst damit eine Verbindung ein für deren Aufrechterhaltung du nach dieser Reise weiter verantwortlich bist. Krafttiere sind sehr mächtige Begleiter in der alternativen Realität und je nachdem wie stark deine Verbindung wird auch in dieser Realität. Ach ja, bring keine Insekten mit, besonders keine Schmetterlinge :laugh:  :laugh:
/>
/>Alternativ kann auch jemand für dich eine Krafttiersuche unternehmen. Da das gefundene Krafttier nachher "eingehaucht" wird, ist es sinnvoll eine räumliche Nähe zu haben, aber vielleicht funktionierts ja auch über Skype  ;D
/>
/>lgp
~~~~~~~~~~~~~~~~~πάντα ε

Lucia

  • Moderator/in dieses Forums
  • ***
  • Beiträge: 2458
Re: Theoretisieren über Schamanismus
« Antwort #12 am: 05. August 2008, 09:20 »
Ach ja, bring keine Insekten mit, besonders keine Schmetterlinge :laugh:  :laugh:
warum?
/>
/>
Zitat
Alternativ kann auch jemand für dich eine Krafttiersuche unternehmen. Da das gefundene Krafttier nachher "eingehaucht" wird, ist es sinnvoll eine räumliche Nähe zu haben, aber vielleicht funktionierts ja auch über Skype  ;D
/>
persönlich halte ich dies für nonsens. wer selber nicht reisen kann oder will, um einen verbündeten zu erhalten, den man eben für schamanisches arbeiten braucht, der muß auch keins haben. zuwas? um hip zu sein? das ist zumindest der grund, der in den meisten esoforen der wichtigste zu sein scheint ... hauptsache "man hat ein krafttier"- dann wird noch geguckt was "es bedeutet". und damit ist man im trend.
/>verbündete sind wichtig, wenn man ganz klar arbeitet, aber nicht fürs album.
/>wenns bei wem nicht klappt, dann hat das schon einen grund.
/>
/>lucia
Masturbation verspricht mehr als der Sex hält (Pascal Yorks)

Phooka

  • FleißigWerkler/in
  • ***
  • Beiträge: 48
  • Geschlecht: Männlich
Re: Theoretisieren über Schamanismus
« Antwort #13 am: 05. August 2008, 09:52 »
warum?
/>

/>...keine Schmetterlinge? Na weil die Blut saugen... :laugh:
/>
/>Spass beiseite, bei meinen ersten Reisen habe ich die Anweisung bekommen keine Insekten mitzubringen. Ich habe das damals nicht in Frage gestellt. Irgendwann habe ich dann doch mal eine Gotteanbeterin aufgegabelt und durchaus interessante Aspekte dazugewonnen.
/>
/>Ein Krafttier ist nicht nur Begleiter bei Reisen, sondern eine Verbindung in die Nichtalltägliche Realität, wie Lucia schon sagt, man braucht Verbündete um überhaupt schamanisch arbeiten zu können. Und selbst wenn ich es nur als eine psychische Schutzfunktion betrachten würde, wäre es immer noch sinnvoll.
/>
/>Jemand anderem ein Krafttier mitzubringen wurde mir damals als temporäre Lösung vermittelt. Meistens verschwinden diese Verbündeten wieder, sind aber lange genug da um einen bestimmten Zweck zu unterstützen, z.B. die Suche.
/>
/>lgp
~~~~~~~~~~~~~~~~~πάντα ε

Phooka

  • FleißigWerkler/in
  • ***
  • Beiträge: 48
  • Geschlecht: Männlich
Re: Theoretisieren über Schamanismus
« Antwort #14 am: 05. August 2008, 18:48 »
Ich habe noch eine Möglichkeit unterschlagen, mit Hypnose kann man auch sehr schön auf Reisen gehen, imho lässt sich hypnotisch induzierte Trance auch für eine Krafttiersuche verwenden. Ich habe das dieses Jahr an Beltaine mit einer guten Freundin gemacht und es hat sehr gut funktioniert. Am MM war sie auch da und hat die Kraftwanderung mitgemacht, dabei hat sie ihr Krafttier eingesetzt um den Weg zu finden (die Augen waren verbunden).
/>
/>Vorhin habe ich "rein zufällig" - also Buch aufschlagen und da ist sie (und ich hab das Buch erst ein paar Tage) eine geführte Meditation von Rüdiger Dahlke gefunden (aus dem Buch: Reisen nach Innen) zum Thema Totemtier und das eigene Tierische Wesen. Beim Lesen hat sich das ganze dann auch als schöne Krafttiersuche entpuppt. Ich habe die mal einfach aufgenommen und etwas angereichert.  Runterzuladen unter http://www.hypnotraining.net/downloads/krafttiersuche.zip
/>
/>@Belladonna
/>Einfach eine halbe Stunde Handy und Telefon (und sonstige Störquellen) aus, angenehme Atmosphäre schaffen, auf dein Lieblingssofa legen, Kopfhörer auf und los geht die Reise  ;D
/>
/>lgp
~~~~~~~~~~~~~~~~~πάντα ε

Peter

  • WurzelWerk Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1645
  • Geschlecht: Männlich
Re: Theoretisieren über Schamanismus
« Antwort #15 am: 07. August 2008, 15:55 »
Ich habe die mal einfach aufgenommen und etwas angereichert.  Runterzuladen unter http://www.hypnotraining.net/downloads/krafttiersuche.zip
/>

/>Hat da mal jemand mit probiert? Interessanter Outcome, find ich...  :idea: