Autor Thema: wiccatant(ra)  (Gelesen 37044 mal)

morgane

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 3045
  • Geschlecht: Weiblich
wiccatant(ra)
« am: 23. Juli 2008, 12:32 »
Hi!
/>Durch den thread *milarepa* wurde ich wieder einmal mit der nase auf das thema *tantrismus* gestoßen. Dabei habe ich, zum wievielten male eigentlich, fest gestellt, dass es im wicca einige aspekte des tantrismus gibt. Ist ja auch kein wunder. Die europäische esoterik, vom OTO über golden dawn bis zu den freimaurern ist ja aus dem osten, vom hinduismus und buddhismus, weitgehend befruchtet worden.
/>Mit uhanek habe ich ein kleines, unernstes geplänkel über den begriff der *dakini* gehabt, wobei er meine übersetzung ins europäische rundweg abgelehnt hat. Aber beim (wiederholten) nachlesen über den tantrismus habe ich den eindruck gewonnen, dass speziell beim themenkreis polarität und shiva/shakti einige übereinstimmungen existieren. Das chakrensystem ist ja ebenfalls im westen und da auch in vielen wiccacoven gebräuchlich.
/>Davon ausgehend würde ich gerne mit eurer hilfe übereinstimmungen und widersprüche herausarbeiten.
/>
/>lg morgane
Denn siehe, alle akte der liebe und der freude sind riten zu meinen ehren.....

LadyPurple

  • WurzelWerk Mitglied und Autor/in
  • ****
  • Beiträge: 3600
  • Geschlecht: Weiblich
Re: wiccatant(ra)
« Antwort #1 am: 23. Juli 2008, 12:47 »
übereinstimmungen und widersprüche zu oder von was?
/>da würde es zunächst was brauchen das man analysieren kann?
/>
/>
/>lg
/>p
/>
ich bin Pandoras Büchse - und brauche manchmal eine auf den Deckel
/>
/>www.hagazussa.tv

morgane

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 3045
  • Geschlecht: Weiblich
Re: wiccatant(ra)
« Antwort #2 am: 23. Juli 2008, 13:12 »
Na, ich meine z.b. das verständnis der polaritäten und des hieros gamos oder den vergleich des wicca'schen *invoziert seins* mit dem begriff *dakini*
/>a) im tantrismus
/>b) im wicca
/>
/>Dazu aus wickipedia über den tantrismus:
/>
/>>>Die Hauptelemente des Tantrismus sind:
/>- Die Darstellung und Vergegenwärtigung geistiger Prinzipien mittels sexueller Symbolik, da angenommen wird, die Polaritäten aktiv und passiv, bzw. männlich und weiblich bildeten durch ihre Wechselwirkung das Universum (Shiva und Shakti)
/>
/>- Das System feinstofflicher Energiezentren (Chakras) und -kanäle (Nadis) auf denen die yogischen und meditativen Praktiken basieren, wie z.B. das körperliche Kundalini-Yoga, die Visualisation von Gottheiten oder die sexuelle Vereinigung
/>
/>- Die Arbeit mit geometrischen Symbolen wie Mandala und Yantra als Ausdruck des Makro- und Mikrokosmos
/>- Das Arbeiten mit Mantras und Mudras
/>
/>- Die Transformation der Körperzentren in geistige Orte durch Mantras und Symbole
/>Das Einfließen magischer Vorstellungen....<<
/>
/>Wobei m.e. eine starke übereinstimmung im glaubenskonstrukt der polaritäten und der rituellen sexualität besteht.
/>
/>lg morgane 
/>
/>
/>
Denn siehe, alle akte der liebe und der freude sind riten zu meinen ehren.....

Uhanek

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 3843
Re: wiccatant(ra)
« Antwort #3 am: 23. Juli 2008, 23:21 »

/>Wobei m.e. eine starke übereinstimmung im glaubenskonstrukt der polaritäten und der rituellen sexualität besteht.
/>
/>

/>
/>Des Menschen Glaube ist sein Himmelreich, ne  ;D
Sighs[/list]

morgane

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 3045
  • Geschlecht: Weiblich
Re: wiccatant(ra)
« Antwort #4 am: 24. Juli 2008, 07:43 »
Verehrter vorsitzender der buddhistischen glaubenskongegration!
/>
/>Danke für Ihren äußerst erhellenden und informativen beitrag. Amen.
/>
/>lg morgane
Denn siehe, alle akte der liebe und der freude sind riten zu meinen ehren.....

Anufa Ellhorn

  • Allgemeine Moderatorin
  • ***
  • Beiträge: 5077
  • Geschlecht: Weiblich
Re: wiccatant(ra)
« Antwort #5 am: 24. Juli 2008, 09:01 »
Well met, alle zusammen ;)
/>
/>Vor langer Zeit hatte ich mal ein Manuskript in die Hand bekommen von John Reynolds (mit dem ich grad in Mailkontakt bin, weil es leider nicht geklappt hat, dass ich zu einem Seminar gegangen wäre, das er hier in Österreich gehalten hat) der Wicca und Buddhist ist. Er hat die beiden Richtungen miteinander verglichen (ist leider vergriffen) und darüber hätt ich sehr gerne mehr erfahren.
/>
/>Wir können uns natürlich so unsere Gedanken machen, tu ich ja auch, aber mit ist leidvoll bewusst, dass ich sowohl über Tantrismus (was das tatsächlich ist/sein kann und ned nur das was uns hier als solches verkauft wird auf den diversesten Seminaren!!!) als auch über Buddhismus und seine Grundlagen viel zu wenig weiss um da auch nur irgendwas wirklich Handfestes produzieren zu können.
/>
/>Uhanek, tja tut mir ja wirklich leid für Dich, dass Du da immer zum Handkuss kommst, aber es gibt hier leider niemand anderen, der auch nur ansatzweise über diese Richtungen halbwegs bodenständig Aussagen treffen könnte. Es ist von den Anwesenden hier keiner sonst explizit Buddhist oder Tantriker. Für mich wären aber trotzdem ein paar Worte, was warum wie nicht oder anders ist sinniger als launige Meldungen, dass wir nix wissen und/oder uns nur was zusammenzimmern. DAS WISSEN WIR TATSÄCHLICH SCHON und ich nehme an, dass wir alle deshalb drüber diskutieren wollen, damit wir rausfinden können, wo was reale in der jeweiligen Tradition verankerte Grundlagen hat und wo halt was zusammengeschustert ist.
/>Mir ist beides ok, nur würd ich für meine Person gern wissen, was was ist  :sneaky:
/>
/>Morgane, momentan steh ich auf dem Standpunkt, dass schlichtweg alles, was ich als Wicca bzgl. TECHNIKEN mache aus anderen Traditionen und Religionen zusammengetragen ist. Also kein Wunder, wenn da Ähnlichkeiten bestehen... die sind aber nicht aus Gründen der Systemähnlichkeiten ENTSTANDEN, sondern eben dadurch gegeben, dass die Craft in dieser Form und in dem Sinne "gemacht/geschaffen" wurde.
/>Ob das auch auf die Grundlagen zutrifft, das kann ich halt nicht sagen, weil ich die Grunsteine der jeweiligen Traditionen von denen die Techniken adaptiert wurden, nicht gut genug kenne.
Bright blessings
/>Anufa

morgane

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 3045
  • Geschlecht: Weiblich
Re: wiccatant(ra)
« Antwort #6 am: 24. Juli 2008, 11:50 »
Hi!
/>Ich habe von kauna liebenswürdigerweise diesen link erhalten. Das scheint genau meine fragen zu beantworten.
/>
/>http://vajranatha.com/excerpt/Wicca,Pagan,Tantra.htm
/>
/>Jetzt muss ich mich erstmal durch arbeiten.
/>
/>lg morgane
Denn siehe, alle akte der liebe und der freude sind riten zu meinen ehren.....

Anufa Ellhorn

  • Allgemeine Moderatorin
  • ***
  • Beiträge: 5077
  • Geschlecht: Weiblich
Re: wiccatant(ra)
« Antwort #7 am: 24. Juli 2008, 11:53 »
Wel met, morgane ;)
/>
/>Das ist genau der John Reynolds von dem ich gesprochen hatte  :wink1: und vielleicht magst Du ja Kauna pnnen, dass sie herzlich eingeladen ist selber ein paar Worte drüber zu verlieren?? :wink1:
Bright blessings
/>Anufa