Autor Thema: Mond, Zyklus, diverse Eisprünge  (Gelesen 30366 mal)

Bjarka

  • Gast
Re: Pflanzliche Verhütung?
« Antwort #8 am: 23. September 2008, 15:50 »
" Mod-Edit" Witch2b
/>
/>
Zitat
Ansonsten würde es mich wirklich brennend interessieren was die Mondphase mit dem Zyklus der Frau zu tun haben soll.

/>Der Mond steuert die weiblichen Hormone, die weibliche Fruchtbarkeit und den Menstruationszyklus. Er steuert nicht nur Ebbe und Flut, sondern auch die Körperflüssigkeiten, wie z. B. das Menstruationsblut. Selbst das Wort Mensis leitet sich vom Monde ab. Je mehr natürliches Mondlicht der Körper empfängt, desto mehr reguliert sich der Zyklus der Mensis. Bei Frauen der nomadischen Völker, die sich im Freien aufhalten und auch dort schlafen, findet die Menstration zu Neumond und der Eisprung bei Vollmond statt. Sie menstruieren alle gleichzeitig. Das hängt vom Mondlicht ab, denn der Lichtreiz beeinflußt die Zirbeldrüse (Zwischenhirn), die die weiblichen Hormone anregt. Im Eierstock wird so der Eisprung zu einem bestimmten Zeitpunkt ausgelöst.
/>Ein tschechischer Arzt entdeckte in den 50er Jahren, daß die Frau einen zweiten Eisprung in der Mondphase ihrer Geburt hat. Das heißt, daß eine Frau, die 6 Tage nach Vollmond geboren wurde, einen Eisprung an jedem 6. Tag nach Vollmond hat. Somit gibt es zwei Eisprünge und damit zwei fruchtbare Phasen, was auch erklärt, warum es trotz Beischlafes außerhalb der Zeit des "normalen" Eisprungs dennoch zu einer Befruchtung und somit Schwangerschaft kommen kann.
« Letzte Änderung: 28. September 2008, 19:23 von witch2b »

--- last exception handler ---

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 501
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pflanzliche Verhütung?
« Antwort #9 am: 23. September 2008, 16:12 »
--- last exception handler ---
« Letzte Änderung: 21. Dezember 2008, 19:00 von Baldur »

--- last exception handler ---

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 501
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pflanzliche Verhütung?
« Antwort #10 am: 23. September 2008, 16:21 »
--- last exception handler ---
« Letzte Änderung: 22. Dezember 2008, 12:43 von Baldur »

Eldkatten

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1599
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pflanzliche Verhütung?
« Antwort #11 am: 23. September 2008, 17:04 »
Hallo,
/>
/>weil das hier:
/>
/>
(...)
/>Der Mond steuert die weiblichen Hormone, die weibliche Fruchtbarkeit und den Menstruationszyklus.
/>(...)
/>
ein weit verbreiteter, hartnäckiger Aberglaube ist (warum sollte ausgerechnet beim Menschen der Mond den Menstruationszyklus steuern, bei Schimpansen und anderen Primaten (die als einzige Säugetiere eine Menstrtion haben) aber nicht? Affen, z.B., leben weit "natürlicher" als die ach so naturnahen "nomadischen Völker" [da man ja nicht mehr "Primitive" sagen will, aber genau das meint], trotzdem gibt's bei ihnen keinen Zusammenhang zwischen Mondphasen und Menstruationszyklus. Da nützt auch alles pseudowissenschaftliches Gechwafel von "Zirbeldrüse" nichts. Wie soll die bei geschlossenen Augen = Schlaf vom Mondlicht beeinflusst werden?), eine Erläuterung dazu:
/>
(...)
/>Selbst das Wort Mensis leitet sich vom Monde ab.
/>(...)
/>
Man muss sich mal vor Augen halten, welche natürlichen Rhytmen Menschen für die Zeitmessung bzw. Zeitangabe haben: Von der Sonne her ist das Tag und Nacht, sowie die Jahreszeiten bzw. das Jahr. Zwischen "Tag" und "Jahr" gibt es aber nichts, was die Natur rhytmisch wiederkehrend vorgäbe, ausser den Mondphasen. "Menstruaris" heisst also nur ungefähr so lang wie ein Mondzyklus, ganz einfach, weil der Zyklus von Frau zu Frau und bei derselben Frau abhängig von inneren und äusseren Einflüssen nicht in einer bestimmten Anzahl von Tagen angegeben werden kann (er kann zwischen 18 und 40 Tagen - bei gesunden Frauen - schwanken) hat man bei der Benennung einfach zur nächstgelegenen natürlichen Einheit gegriffen, dem "Monat", und hat den Zyklus nicht z.B. "Duodetrigintaris" genannt. Noch nicht einmal die mittlere Dauer des Menstruations-Zyklus von 28 Tagen stimmt mit der Dauer des Mondzyklus von 29,5 Tagen überein. Ausser dass die Menstruation ungefähr einmal im "Monat" vorkommt, hat der Zyklus überhaupt nichts mit dem Mond zu tun.
/>Weisen Hebammen, Kräuterweiblein und Hasenfrauen zum Trotz.
/>
/>
(...)
/>Ein tschechischer Arzt entdeckte in den 50er Jahren, daß die Frau einen zweiten Eisprung in der Mondphase ihrer Geburt hat.
/>(...)
/>
Ein tschechicher Arzt, ja? Darf man auch erfahren, wie genau der hiess, wie er seine Erkenntnisse gewonnen und wo veröffentlicht hat, und warum seine sensationellen Erkenntnisse (anders als sensationell kann man das ja kaum bezeichnen) nicht in die medizinische Standard-Literatur eingegangen ist? Der war nicht etwa Dr. esoth.?
/>
/>Schönen Gruss
/>Herbert
/>

/>Meine Beiträge geben ausschliesslich meine persönliche Meinung wieder, nicht die des Vereins Varnenum e.V (www.varnenum.de).

Bjarka

  • Gast
Re: Pflanzliche Verhütung?
« Antwort #12 am: 23. September 2008, 18:11 »
Du als Mann und Nicht-Mediziner hast doch von solchen Dingen keine Ahnung, also laß es lieber.  :laugh:
/>Aber träum nur weiter.

Bjarka

  • Gast
Re: Pflanzliche Verhütung?
« Antwort #13 am: 23. September 2008, 18:15 »
Ach je, es sind ja zwei Herren, jetzt seh ich es erst. Habt ihr eure weibliche Seite entdeckt oder was? Bitte verschont uns Mädels mit eurer Unkenntnis.
/>
/>
Zitat
Ausser dass die Menstruation ungefähr einmal im "Monat" vorkommt, hat der Zyklus überhaupt nichts mit dem Mond zu tun.

/>Und die Erde ist eine Scheibe ...

--- last exception handler ---

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 501
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pflanzliche Verhütung?
« Antwort #14 am: 23. September 2008, 18:25 »
--- last exception handler ---
« Letzte Änderung: 21. Dezember 2008, 19:00 von Baldur »

Bjarka

  • Gast
Re: Pflanzliche Verhütung?
« Antwort #15 am: 23. September 2008, 18:32 »
Bitte vollständig zitieren, ich schrieb:
/>>Du als Mann und Nicht-Mediziner hast doch von solchen Dingen keine Ahnung, also laß es lieber.<
/>Um also als Mann Ahnung zu haben, müßtest Du Mediziner sein. Bist Du aber nicht.
/>Oder Du müßtest eine Frau sein. Bist Du aber auch nicht.
/>Also hast Du keine Ahnung.  :wink1:
/>Frauen erfahren es jedoch am eignen Leibe und wissen daher bescheid, wenn sie nicht völlig ignorant sind.