Autor Thema: Wen wählen?  (Gelesen 12317 mal)

McClaudia

  • Moderator/in dieses Forums
  • ***
  • Beiträge: 5495
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wen wählen?
« Antwort #48 am: 02. Oktober 2008, 12:21 »
Slania,
/>
/>ich möcht mich anschließen.
/>
/>Das Versagen der Großparteien (aber auch der Grünen) bei den Problemen, die viele Menschen beschäftigen (Migration, Sicherheit...) hat sicher zum Rechtsruck geführt. Wenn wichtige heiße Themen fallen gelassen werden und so getan wird, als herrsche eh kein Handlungsbedarf, dann stürzen sich halt die Radikalen drauf. Is so. Pech. Die Blauen hatten eindeutig die bessere Masche.
/>
/>Weiters: Auch wenn mir das nicht schmeckt, aber Politiker müssen, um erfolgreich zu sein, charismatisch sein. Langweiler wie Van der Bellen reißen nicht so viel wie Polemiker wie Strache. Wenn man nur nach der eigenen Meinung wählen gehen würde, wählte man die Partei, deren Programm am meisten der eigenen Meinung entspricht. Viele Leute tun das aber nicht. Die hören gerne gute Geschichten von smarten Leuten. Gutes Auftreten und eine geschliffene Rhethorik ist also m.E. ein unumgänglicher Verkaufsschlager für die eigene Partei. Ein Programm kann noch so gut und durchdacht sein. Wenn man es nicht richtig an den Mann/die Frau bringt, is Hopfen und Malz verloren.
/>
/>Naja. Es hätte schlimmer kommen können  ;D
/>
/>Sellerie
/>
/>Mc Claudia
/>
/>
"Freiheit ist die Freiheit sagen zu dürfen,
/>dass zwei plus zwei gleich vier ist."
/>(Winston Smith in George Orwell's 1984)

Tintifax

  • EmsigWerkler/in
  • ****
  • Beiträge: 175
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wen wählen?
« Antwort #49 am: 02. Oktober 2008, 15:45 »
der edle marxistische arbeiter, der hier scheinbar tw. vorschwebt, ist derjenige der sich eine leistung erhofft.
/>diese sind dann größtenteils (von einigen prozent allerlöblichster ausnahmen abgesehen) zuerst zum national-sozialismus, dann retour zum verteilenden sozialismus kreiskyscher prägung. als der nix mehr zu verteilen hatte eben haider und jetzt strache.
/>
/>nur damit man mich recht versteht: ich habe durchaus sympathie für die ära kreisky, letztlich stamme auch ich von 2 grossmüttern ab, die glühendste sozialistininnen waren und die mir ein gewisses grundverständnis für diese ära und deren ideale vermittelt haben.
/>der homo austriacus wählt aber das was ihm was bringt und damit hat es sich. das mag bedauerlich sein, überraschend ist eigentlich eher nur das ausmass des egozentrismus.
/>
/>was ich eigentlich sagen will: strache und spoe sind keine antagonismen.

otterchen

  • EmsigWerkler/in
  • ****
  • Beiträge: 173
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wen wählen?
« Antwort #50 am: 08. Oktober 2008, 10:22 »
was ich dann schon etwas schräg finde ist,
/>dass der steuerzahler den wahlkampf finanzieren muss,
/>der statt informativ fast nur polemisch geführt wurde
/>*grummel*
/>
/>http://www.orf.at/081007-30270/index.html
--- du kannst mir keine angst machen, ich habe kinder ---

Perduíl

  • Moderator/in dieses Forums
  • ***
  • Beiträge: 937
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wen wählen?
« Antwort #51 am: 14. Oktober 2008, 12:07 »
Hallo zusammen,
/>
/>ich habe das Thema Haiders tödlicher Unfall mal abgekoppelt.
/>
/>LG, Perduíl
Felix, qui potuit rerum cognoscere causas!