Autor Thema: Gruppengeist, Schwarmbewusstsein, Colonial Telepathy  (Gelesen 7269 mal)

morgane

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 3045
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gruppengeist, Schwarmbewusstsein, Colonial Telepathy
« Antwort #16 am: 21. Oktober 2008, 18:09 »
Hi!
/>Mein postulat *alles ist mit allem verbunden* sollte KEINESFALLS heißen, dass alles eins ist. Am besten lässt sich das noch mit LA CHATTES beispiel körper veranschaulichen. Jede zelle ist ein bewusster organismus für sich, aber jede zelle arbeitet sinnvoll im zellverband mit allen anderen zusammen, und jede zelle weiß auch gleichzeitig, wie es dem ganzen organismus geht. Individuum UND  verbindung, das ist es, was ich meinte. Das schließt sich nur an der oberfläche aus.
/>
/>lg morgane
Denn siehe, alle akte der liebe und der freude sind riten zu meinen ehren.....

Peter

  • WurzelWerk Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1645
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gruppengeist, Schwarmbewusstsein, Colonial Telepathy
« Antwort #17 am: 21. Oktober 2008, 20:32 »
Jo, prinzipiell ja. Praktisch isses nicht so einfach.
/>
/>Übung (einfach mal ein drastisches Beispiel): geh in ein Fussballstadion, mitten unter die Fans.
/>Du hast nur zwei Möglichkeiten: entweder du läßt dich mitreissen, schwingst mit der Masse mit - oder du stellst dich *dagegen*, und zweiteres wird eine gewisse Mühe kosten, meist ausgedrückt durch Ärger bzw. schlechte Laune. Du kannst *nicht* ruhig sitzenbleiben und das Spielgeschehen rein sachlich verfolgen.
/>
/>Selbes gilt überhaupt nicht nur für Fußballstadien. Passiert ständig.
/>

A.

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1193
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gruppengeist, Schwarmbewusstsein, Colonial Telepathy
« Antwort #18 am: 21. Oktober 2008, 21:56 »
Hiho!
/>
/>Weil wir ja hier vor allem im Feinstofflichen sind:
/>
/>
Zitat
schwingst mit der Masse mit - oder du stellst dich *dagegen*, und zweiteres wird eine gewisse Mühe kosten... Du kannst *nicht* ruhig sitzenbleiben und das Spielgeschehen rein sachlich verfolgen.
[gekürztes Zitat]
/>
/>Aber ja! Das ist ja genau deeeeeeeer Clou:
/>weder dafür noch dagegen zu sein, sondern für/in sich...
/>(Einfach mal innerhalb einer Gruppe ausprobieren.
/>Ist sehr schwer....aber es hat Qualität.)
/>....und dann die verschiedenen Strömungen ((esoterische) Gruppenfelder, Geist, wasauchimmer) bewußt wahrnehmen.
/>Aus einer Art Metaebene heraus.
/>Wenn ich es (als das was es ist) wahrnehme, dann kann ich mich auch bewußt entscheiden,
/>mich "hinzugeben", es zu beeinflußen, es auszugliedern, wasauchimmer.
/>
/>Mir persönlich gefällt es nämlich gar nicht Teil von etwas zu sein,
/>wenn ich das Teil gar nicht kenne, sondern einfach nur wegen dem "Dabeisein",
/>oder dem "Fühlmichgutweilmeinnachbarfühltsichgut"...Gruppenkuscheln.
/>
/>(Nix gegen Gruppenkuscheln.Wenn und wann ich will.)
/>
/> ;)
/>
/>Ciao,
/>      A.

LaChatte

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1604
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gruppengeist, Schwarmbewusstsein, Colonial Telepathy
« Antwort #19 am: 22. Oktober 2008, 05:48 »
Du kannst *nicht* ruhig sitzenbleiben und das Spielgeschehen rein sachlich verfolgen.
/>

/>Doch, das geht schon mit etwas Übung.
/>
/>grüsse, barbara

Peter

  • WurzelWerk Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1645
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gruppengeist, Schwarmbewusstsein, Colonial Telepathy
« Antwort #20 am: 22. Oktober 2008, 15:05 »
Aaahh, A.!
/>
/>Keine Ahnung ob Du das willst ;) - ich finde jedenfalls Deine Bemerkung grad sehr hilfreich.
/>
/>
Aber ja! Das ist ja genau deeeeeeeer Clou:
/>weder dafür noch dagegen zu sein, sondern für/in sich...
/>(Einfach mal innerhalb einer Gruppe ausprobieren.
/>Ist sehr schwer....aber es hat Qualität.)
/>

/>Das war mir als theoretische Möglichkeit bewusst - aber keine Ahnung gehabt ob das jemand hier tatsächlich tut.
/>Ich war bisher zu bequem um das auszuprobieren - wenn mir eine Gruppe nicht zusagt, dann geh ich da nicht hin, und wenns mir wo gefällt, dann hab ich an sich auch nichts gegen wie Du sagst "Gruppenkuscheln".
/>
/>Was Du beschreibst hat allerdings den Vorteil dass man da in Echtzeit reagieren kann - während mir immer wieder aufgefallen ist dass ich mir nur im Rückblick bewusstmachen kann was genau irgendwo passiert ist.
/>
/>Ja, doch - das gibt mir wirklich eine hilfreiche Anregung.
/>
/>Was mich nun grad ursächlich beschäftigt ist noch ein bischen etwas anderes: nämlich eine Gruppe, bei der diese "Strömungen, Gruppenfelder, Geist, wasauchimmer" zwar sichtlich präsent und mächtig sind, aber nach ganz fremdartigen und nie gesehenen Mustern verlaufen, grad als würden sie aus einem fremden Universum herrühren.
/>DA gibt es dann weder die Möglichkeit sich auf ein "Gruppenkuscheln" einzulassen, noch zu einer Einschätzung zu kommen was da überhaupt passiert (egal ob in Echtzeit oder nicht)... es gibt da soweit eigentlich gar keine Möglichkeit einer Reaktion...
/>
/>Und das ist etwas was mich schwer beunruhigt. Und so bin ich auf dieses Thema hier gekommen.
/>Denn: wenn irgendwer eine Auffassung, eine Weltanschauung, eine Meinung hat - dann gibt es viele Möglichkeiten, nachzufragen, sich erklären zu lassen, zu diskutieren, zu widersprechen, zu einem Konsens zu kommen oder oder ...
/>Wenn einem aber auf dieser "feinstofflichen" Ebene etwas entgegentritt was man nicht versteht - tja, was tut man dann?
/>
/>lg
/>Peter
/>

LaChatte

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1604
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gruppengeist, Schwarmbewusstsein, Colonial Telepathy
« Antwort #21 am: 22. Oktober 2008, 15:12 »
Wenn einem aber auf dieser "feinstofflichen" Ebene etwas entgegentritt was man nicht versteht - tja, was tut man dann?
/>

/>bei sich bleiben und wahrnehmen...?
/>
/>grüsse, barbara
/>
/>

A.

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1193
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gruppengeist, Schwarmbewusstsein, Colonial Telepathy
« Antwort #22 am: 22. Oktober 2008, 16:08 »
Hi!
/>
/>Freut mich, daß ich "anregen" konnte!
/> ;)
/>
/>Zum Thema selbst:
/>
/>
Zitat
Wenn einem aber auf dieser "feinstofflichen" Ebene etwas entgegentritt was man nicht versteht - tja, was tut man dann?

/>Es gibt soviel unverständliches...nahezu unbegreifliches was uns begegnet (entgegentreten würde ich nicht sagen,
/>da ich noch seltenst etwas erlebt habe, was "feindlich" wäre (bzw. so empfunden würde) oder tatsächlich Schaden anrichten wollen würde)...LaChatte hat eh auch schon geschrieben "bei sich bleiben und wahrnehmen".
/>Das sehe ich ähnlich. Ist auf jeden Fall der erste Schritt.
/>Weiters, wenn es nötig ist "es" zu verstehen...empfehle ich zb. ein "altes schamanisches Rezept":
/>- Nachfragen
/>Wenn von dem wasauchimmer selbst keine Antwort zu erhalten ist, dann jemanden fragen,
/>der darüber Auskunft geben kann:
/>(und jetzt wirds superesoterisch, aber es ist halt so)
/>
/>Verbündete (Krafttiere, Begleiter-wesenheiten, Lehrer der Anderswelt usw.)
/>weltliche Verbündete (Priester, Magier, Hexen, magische Kundige (!) halt, nicht unbedingt jene, die im Wald tanzen weils lustig ist...)
/>oder zb. mit Hilfe von Divination selber rausfinden, bzw. mit Hilfe von "göttlichen Verbündeten"...je nach eigenem verwendeten System oder Glauben...
/>Setzt natürlich schon Praxis voraus.
/>
/>Aber es ist wie im "normalen, weltlichen" Leben...wenn man selbst wo höflich nachfrägt...
/>bekommt man doch zumeist eine Antwort. Und sinnvoll ists oft, gleich den zu fragen,
/>den es betrifft/um den es geht. (Nach einigen Glaubenssystemen ein strenges Tabu.
/>Deswegen gibts auch soviele Hilfsgeister bzw. -götter, "Untergötter", "Halbgötter"...
/>Heiligen...usw.)
/>
/> ;)
/>
/>Ciao,
/>      A.

Peter

  • WurzelWerk Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1645
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gruppengeist, Schwarmbewusstsein, Colonial Telepathy
« Antwort #23 am: 22. Oktober 2008, 18:14 »
Servus A.!
/>
/>
Es gibt soviel unverständliches...nahezu unbegreifliches was uns begegnet (entgegentreten würde ich nicht sagen,
/>da ich noch seltenst etwas erlebt habe, was "feindlich" wäre (bzw. so empfunden würde) oder tatsächlich Schaden anrichten wollen würde)
/>

/>Jo. Feindlich und schaden wollen könnt ich mir auch schwer vorstellen.
/>
/>
Zitat
ein "altes schamanisches Rezept":
/>- Nachfragen
/>

/>Du kennst Lem/Solaris, ja?
/>
/>
Zitat
Verbündete (Krafttiere, Begleiter-wesenheiten, Lehrer der Anderswelt usw.)
/>

/>Ja, das ist jetzt wirklich der denkwürdige Moment wo ich um sowas froh wär - nicht weil ich Hilfe bräuchte oder Angst hätte, sondern weil es einfach sehr angenehm wäre, noch ein paar intelligente Ideen zu erfahren ausser den eigenen und denen der "anderen".
/>
/>
Zitat
weltliche Verbündete (Priester, Magier, Hexen, magische Kundige (!) halt, nicht unbedingt jene, die im Wald tanzen weils lustig ist...)
/>

/>Das war u.a. der Versuch hier.
/>
/>lieben Gruß
/>Peter
/>