Autor Thema: der Spiegel Fluch 7 Jahre Pech, gibt es das?  (Gelesen 9410 mal)

Hanna-Belle

  • GelegenheitsWerkler/in
  • **
  • Beiträge: 18
Re: der Spiegel Fluch 7 Jahre Pech, gibt es das?
« Antwort #16 am: 27. Oktober 2008, 23:59 »

/>Ich habe schon länger den Gedanken und fand mich nur recht undankbar so ein Geschenk zurückzugeben. Aber mein Ex hat sich all die Jahre so schxxx benommen obwohl ich ihm zu jedem Geb ein kleines Geschenk gemacht habe, habe ICh nie was bekommen.
/>
/>Mein Kind hingegen wird mit KDW Klamotten überhäuft......  na ja die typische Ödipus Mutter......  Söhne und Enkel kaufen. Nur meine Tochter nimmt, bedankt sich herzlichst und sagt dann aber trotzdem ihre Meinung. Das finde ich soooo klasse an ihr.  Also sie läßt ihre Meinung nicht kaufen, ganz anders dagegen der Vater.
/>
/>nun ja,  ich werde es zurückschicken.........  ohne Komentar schön eingepackt.
/>Mag er doch denken was er will Wer an die Fischschuppen von Karpfenglaubt und an Glückstöpfe.....  der kann auch ein paar Scherben wiederhaben
/>
/>Oder?
wünsche dir alle  guten Wünsche Hanna Belle

A.

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1193
  • Geschlecht: Männlich
Re: der Spiegel Fluch 7 Jahre Pech, gibt es das?
« Antwort #17 am: 28. Oktober 2008, 00:07 »
Tu, was Du für richtig hältst. Bist sichtlich erwachsen und solltest Deine Meinung sicher nicht (!)
/>nach (unbekannten) Leuten ausrichten, die Du gar nicht kennst...in den Weiten des Internets.
/>
/>Das ist einfach Verantwortung abgeben.
/>Auch wenn es hart klingt.  ;)

Hanna-Belle

  • GelegenheitsWerkler/in
  • **
  • Beiträge: 18
Re: der Spiegel Fluch 7 Jahre Pech, gibt es das?
« Antwort #18 am: 28. Oktober 2008, 00:18 »
Nein natürlich ist es nicht hart ! es ist ehrlich!  so was erwarte ich auch einfach ......
/>dennoch wollte ich einfach nur mal Meinungen hören dazu....... 
/>Es hätte doch sein können das ein nur einen einzigen Weg gibt so ein Geschenk zu " neutralisieren"  oder so.
/>
/>Verantwortung abgeben liegt mir nicht, aber Rat suchen bedeutet auch Stärke!  Die Stärke um Hilfe und Rat zu fragen.
/>
/>
/>so sehe ich das  :idea:
wünsche dir alle  guten Wünsche Hanna Belle

morgane

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 3045
  • Geschlecht: Weiblich
Re: der Spiegel Fluch 7 Jahre Pech, gibt es das?
« Antwort #19 am: 28. Oktober 2008, 07:38 »
Hi hanna - belle!
/>Es ist doch *nur* ein spiegel, oder doch nicht? Oder steht dieses ding für ein beziehung, die für dich noch nicht so wirklich beendet ist? Die idee mit dem versenken in einem see finde ich gut. Vielleicht kannst du dann gleich deine gebundenheit an diesen mann mit versenken. Wenn nicht, dann bringt es auch nichts, den spiegel zu entfernen.
/>
/>lg morgane
Denn siehe, alle akte der liebe und der freude sind riten zu meinen ehren.....

Hanna-Belle

  • GelegenheitsWerkler/in
  • **
  • Beiträge: 18
Re: der Spiegel Fluch 7 Jahre Pech, gibt es das?
« Antwort #20 am: 28. Oktober 2008, 22:00 »

/>Vielleicht sollte man aber beim Antworten bedenken das es der Vater meiner Tochter ist und man da nicht trennen kann. Ich werde
/>immer mit ihm zu tun haben.
/>
/>Es geht nur darum das er mir damals den Spielgel nicht aus Zuneigung geschenkt hat........ immerhin habe ich mich getrennt weil er immer nur auf seine
/>MAMA gehört hat.  Die typische Mami-Sohn und Hörigkeit Geschichte.  Bis heute ist er das ........
/>
/>Dennoch finde ich es richtig wenn meine Tochter selbst bestimmt wie de Bez zu ihrem Vater mal aussehen soll. Deshalb habe ich Treffen und so weiter nie
/>im Wege gestanden.  Was ich nicht toll finde, trifft nicht auf mein Kind zu.
/>
/>Ich kann also den Spiegel verbannen aber nicht den Vater........
/>
/>Will eher das " anscheinende " Unglück loswerden. Kann natürlich auch alles nur ein riesen Zufall sein....... 
wünsche dir alle  guten Wünsche Hanna Belle

morgane

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 3045
  • Geschlecht: Weiblich
Re: der Spiegel Fluch 7 Jahre Pech, gibt es das?
« Antwort #21 am: 29. Oktober 2008, 07:42 »
Hi hanna - belle!
/>Da hab ich mich vielleicht ungenau ausgedrückt. Die beziehung beenden, heißt nicht, nix mehr mit ihm zu tun zu haben. ich meinte damit, dass du daran arbeiten solltest, deine gefühle zu ihm aufzuarbeiten. Schauen, wo noch innere abhängigkeiten (hass, verletzung etc.) vorhanden sind und diese nach und nach loslassen. Dann wird auch der spiegel kein problem mehr sein. Er ist m.e. sogar ein wichtiges symbol. Er spiegelt DICH und deine gedanken und gefühle. Niemand kann dir etwas böses, wenn du dafür keinen resonanzkörper bietest.
/>
/>lg morgane
Denn siehe, alle akte der liebe und der freude sind riten zu meinen ehren.....

Hanna-Belle

  • GelegenheitsWerkler/in
  • **
  • Beiträge: 18
Re: der Spiegel Fluch 7 Jahre Pech, gibt es das?
« Antwort #22 am: 30. Oktober 2008, 20:09 »

/>in gewisser Weise hast Du Recht und gäbe es nicht unser Kind dann hätte ich sicher schon einen Schlußstrich gezogen.
/>Aber so einfach ist es dann doch nicht. Ich empfinde für den Mann nix mehr ...nicht mal hass, obwohl er und seine Mutter es immer wieder anstacheln.
/>Also momantan ist es die letzten 17 Jahre folgendermaßen :-[
/>
/>
/>
/>Ich finde Eure Antworten ganz toll und es sind genau das was ich brauche jetzt. Mich runterholen von meinem PEch Trip.
/>
/>Habe gestern auch gleich mal richtig deutlich NEIN gesagt als meine 17j Tochter mir ihren neuen Freund( 3 wochen) als Übernachtungsgast aufzwingen wollte.
/>
/>Ich meine auch wenn er noch so nett ist, übernachten und so da müssen sie erstmal 6 Monate zusammen sein oder so.
/>
/>Meine Tochter hat mich natürlich total angeklagt ich sei immer krank ....usw...
/>
/>Ich kann Euch sagen......so ne ego 17 jährige kann einen ganz schön aussaugen Rolling Eyes
/>
/>Bisher durfte sie so gut wie alles machen und fast kein Wunsch blieb unerfüllt dazu kommt ja noch die böse Ex Schwieger Oma samt Ex die immer wenn ich zu einer Sache nein sage, ja sagen.
/>
/>So kommt mein Kind dann auch zu Klamotten aus dem KDW wo ein Sweatshirt mal eben 75 EUr kostet und ich als Mutter laufe mit 5 Eur Hosen von Ebay rum...( macht mir nicht direkt was aus) nur kann ich es nicht leiden wenn sie dann wirklich den Hals nicht voll bekommt.
/>
/>Im Prinzip bin ich gefangen in meinen Umständen.....
/>Gegen die Oma und den Ex anzutreten hat mich wahrscheinlich meine Gesundheit gekostet, denn das habe ich 15 Jahre gemacht und dann wurde ich krank.
/>
/>Die sind so respektlos und setzen sich über alles hinweg, was ich so als Mutter mir überlegt hatte........
/>Jahrelang ging das so.....
/>
/>Ich kaufe eine schöne Hose für 25 EUr, die Oma geht los und kauft eine für 60 Eur und meine bleibt liegen
/>
/>Und das seit dem mein Kind geboren ist. Am Anfang sah ich es noch als Hilfe, später war es nur noch blöde weil ich das Geld ja trotzdem aufgewendet habe......... immer von einer "begüterten" Oma übertrumpft zuwerden...... das zerrt...
/>
/>Im laufe der jahre habe ich alles versucht......... Krieg ,Frieden ,reden ignorieren, Geschenke machen, wieder ignorieren und seit ich so krank bin ist mir alles recht wurscht........
/>
/>keine KRaft mehr und ich finde auch mein Kind ist alt genug ..... wer von der Oma sich helfen und beschenken läßt der muß auch selbst mit ihr klarkommen oder selbst Entscheidungen treffen......
/>
/>Ich sage Euch, so leicht kommt man da nicht raus aus so einer Kiste.....
/>
/>Damals wollte ich ne klare Trennung machen aber der Vater und Oma( Scheißhausfliegen mit Kohle) haben dann sogar vor dem Kindergarten und Schule gelauert....... um mein Kind mal abzufangen.......
/>
/>ach was erzähl ich Euch hier meinen ganzen Quatsch....
/>
/>das mit der Selbst erfüllenen Profezeihung ist schon richtig...... im Unterbewußten war es immer ein Kloß in meiner Seele, da ich aber das beste für mein Kind wollte ( Erbe ect.....) habe ich mitgespielt auf kosten meiner Gesundheit.
/>
/>Momentan werde ich aber wieder egoistischer und sage ganz klar was ich nicht möchte und da gibt es jetzt Grenzen.....
/>
/>und komischer Weise fühle ich mich total klasse, wenn ich nicht von meiner Meinung abgehe und dabei bleibe ( s.o. Freund im Bett)
/>
/>Nun kann ich bei einer 17 jährigen keinen " Weitblick" verlangen, aber abfinden muß sie sich mit meiner Meinung schon.
/>Wir waren immer gute Freundinnen ( das war mir wichtig) und jetzt bin ich auch mal die Mutter mit den Ansagen und das tut mir richtig gut. ( sie ist natürlich eingeschnappt und fragt sich was mit mir los ist)
/>
/>Ich habe ihr natürlich Sachen versucht zu erklären , aber wirklich verstehen tut sie die nicht.
/>
/>DAnke für Eure Ausführungen.
/>
/>Also ich kann gar nix entgültig klären, denn meine Tochter ist mir lieb und teuer und es hängt alles mit allem zusammen.
/>
/>Ich muß vielleicht nach der richtigen Einstellung den Dingen gegenüber suchen.
wünsche dir alle  guten Wünsche Hanna Belle

Lucia

  • RubrikenBetreuer/in und Moderator/in
  • ******
  • Beiträge: 2458
Re: der Spiegel Fluch 7 Jahre Pech, gibt es das?
« Antwort #23 am: 30. Oktober 2008, 20:21 »
dann erzähl ihr doch, dass klamotten vom kdw völlig out sind und z.b. beim hermannplatz in der nähe - kottbusser damm, ganz nahe hermannplatz jedenfalls noch vor zwei jahren - läden sind, die londoner mode führen und zwar spottbillig.
/>zeug, was sie im kdw nie zu gesicht bekommt, und womit sie noch mal doppelt so in ist. *gg*
/>
/>lucia
Masturbation verspricht mehr als der Sex hält (Pascal Yorks)