Autor Thema: Zweifelhaftes Verhalten im Eldaringforum  (Gelesen 6161 mal)

durial

  • GelegenheitsWerkler/in
  • **
  • Beiträge: 15
Re: Zweifelhaftes Verhalten im Eldaringforum
« Antwort #24 am: 29. Oktober 2008, 21:26 »
Selbst wenn das WuWe mit dem Eldaring in deinem Sinne "an einem Tisch gesessen hätte" dann ist es immer noch ein extrem schlechter Stil, ein Forum in einem anderen Forum runterzumachen oder dort drum zu betteln, daß einem gesagt wird, man wär im Recht, und die anderen im Unrecht.

/>Mit welchem Satz habe ich das denn getan?
/>
/>
Und überhaupt find ich (ohne deine Links angeklickt zu haben, es interessiert mich nämlich nicht) es ganz schön dreist, daß du dich so wichtig nimmst, daß deiner Ansicht nach deine Querelen im Eldaring gleich das gesamte Bild der Heidenszene in der Öffentlichkeit ins Wanken brächten. *muahahaha*
/>Bist du prominent oder so?

/>
Zitat

/>Nö, man könnte höchstens sagen, dass ich das ER-Forum vielleicht zu wichtig nehme. Und ich denke tatsächlich, dass ich das tue, aber das rührt eben daher, dass da ein Verein hinter steht, der nicht völlig unbekannt ist. Und es gibt auch nicht allzu viele Heidenforen der Art, wie das ER-Forum grundsätzlich ausgelegt ist. D.h. ein Interessierter wird wohl früher oder später auf das Forum stoßen. Und wenn der vorbeischaut, um mal so zu sehen, wie Heiden so drauf sind, dann könnte das Verhalten der Moderatoren wiederum ein sehr schlechtes Licht auf die Heidenszene werfen. Wenn man z.B. bedenkt, dass eine Seite, deren Adresse schlicht "Asatru" heißt, von einem NPD-Mitglied betrieben wird; dass Thorhämmer und Runen mit Nationalsozialismus assoziiert werden usw. und man sich dann das Moderatoren-Verhalten in z.B. dem Eldaring-Forum ansieht, dann darf man sich nicht wundern, wenn ein Interessierter lediglich ein Vorurteil bestätigt bekommt, nämlich: *Das sind doch alles Nazis.*
/>Das ist jetzt ein bisschen undifferenziert, da die mir nicht gerade rechtsextremes Gedankengut an den Kopf geworfen haben, aber ihre Methoden bedingen schon gewisse Assoziationen, finde ich.
/>
/>Aber ich habe jetzt auch keinen Bock, das ewig zu verteidigen und mir den Mund fusselig zu reden.
/>Nicht zuletzt bedingt das Unverständnis genau das bei mir: Ich werde nie, nie, nie einem heidnischen Verein beitreten. Ihr seid mir alle ziemlich suspekt. Und dass es bei Euch auch den Bach runtergeht ist vielleicht auch einfach kein Wunder.
/>
/>Ich weiß nicht, wo das Problem liegt. Wenn ich in einem Verein wäre, der von der Grundthematik her mit einem anderen verwandt wäre und mich jemand drauf hinweist, dass in dem Forum jenes Vereins ein recht bedenkliches Verhalten seitens der Moderatoren an Tag gelegt wird, dann wäre ich einerseits dankbar für die Info und andererseits würde ich wohl sowas sagen: *Ja, ist komisch, dass die sich so verhalten. Davon möchte ich mich klar distanzieren; das ist eine Ausnahme; bei uns wirst du soetwas nicht erleben.*
/>
/>Aber schwamm drüber.
/>
/>Macht mal weiter - läuft doch alles super!  Das Heidentum blüht und hat nach außen hin doch ohnehin den denkbar besten Ruf! ::)

Distelfliege

  • RubrikenBetreuer/in
  • *****
  • Beiträge: 1723
Re: Zweifelhaftes Verhalten im Eldaringforum
« Antwort #25 am: 30. Oktober 2008, 00:16 »
Du hast schon recht mit dem Licht auf die Heidenszene - das Beispiel mit der Naziseite da kenne ich auch.
/>Und die Heidenszene ist so ziemlich die grösste Lachnummer, seit der eingetragene Verein erfunden wurde... *ggg*
/>Das ist leider so, aber auch nicht erst seit gestern und auch nicht erst seit dem Eldaring oder seit dem du da irgendwelche Querelen hattest.

Eldkatten

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1599
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zweifelhaftes Verhalten im Eldaringforum
« Antwort #26 am: 30. Oktober 2008, 08:37 »
Hallo,
/>
/>ich möchte dafür plädieren, diesen Thread zu schliessen, weil ich der Meinung bin, das hier wirklich nicht der Ort ist, seine schmutzige Wäsche aus ganz anderen Foren zu waschen.
/>
/>Schönen Gruss
/>Herbert

/>Meine Beiträge geben ausschliesslich meine persönliche Meinung wieder, nicht die des Vereins Varnenum e.V (www.varnenum.de).