Autor Thema: Liebe  (Gelesen 1813 mal)

Hanna-Belle

  • GelegenheitsWerkler/in
  • **
  • Beiträge: 18
Liebe
« am: 27. Oktober 2008, 23:25 »

/>Liebe heißt für mich
/>
/>helfen wenn jemand hilfe braucht oder erfragt
/>loslassen wenn jemand Freiheit braucht oder erfragt
/>
/>Liebe und Festhalten gibt es nicht. Es wäre schön, aber alles ist im Wandel.
/>Liebe heißt auch jemanden gehen zu lassen, der die Sehnsucht hat zu gehen.....  wer weiß vielelicht kommt er zurück?
/>Menschen müssen immer testen, wissen und ahnen reicht oft nicht.......
/>
/>mir selbst wurde die Ehre zuteil jemanden zu lieben und dieser jemand liebt mich auch und wir schaffen es schons seit
/>17 jahren uns immer wieder loszulassen und anzuziehen und loszulassen ......
/>
/>Liebe ist eine sich ewig entwickelnde , ab und anschwellene Macht, der wir nicht viel entgegenzusetzen haben
/>
/>sie kommt und geht und wir können sie nicht beeinflussen, auch wenn wir das glauben......  auf kurz oder lang verändert sich alles
/>nichts bleibt stehen....
/>
/>aber es ist dann auch Platz für neues und und später kann das alte auch wieder neues werden....
/>
/>der Begriff Liebe ist so groß das es ganze BücherRegale nicht schaffen würden sie zu umschreiben.
/>
/>Liebe ist für jeden eine andere Empfindung und selten und kurz die Gemeinsame Gleiche Empfindung zu den Gleichen Dingen......
/>
/>Liebe ist alles und nichts, und auf jeden Fall eine starke Empfindung die kommt und geht....
/>
/>
wünsche dir alle  guten Wünsche Hanna Belle

otterchen

  • EmsigWerkler/in
  • ****
  • Beiträge: 173
  • Geschlecht: Männlich
Re: Liebe
« Antwort #1 am: 28. Oktober 2008, 06:12 »
Lieben heisst aber auch "verletzt werden zulassen" ;)
--- du kannst mir keine angst machen, ich habe kinder ---

Doktor Mabuse

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 531
  • Geschlecht: Männlich
Re: Liebe
« Antwort #2 am: 28. Oktober 2008, 07:01 »
@ Otterchen
/> :thumbsup:
/>