Autor Thema: Offizielles Statement zur Auflösung des Vereins  (Gelesen 15727 mal)

Anufa Ellhorn

  • Allgemeine Moderatorin
  • ****
  • Beiträge: 5077
  • Geschlecht: Weiblich
Offizielles Statement zur Auflösung des Vereins
« am: 30. Oktober 2008, 09:40 »
Well met, alle zusammen  ;)
/>
/>Nach all den Turbulenzen, die wir im WurzelWerk seit etlicher Zeit haben, sahen wir, die vereinsführende Redaktion, es als nötig an, uns Gedanken über die Kosten-Nutzen-Rechnung des Projekts in seiner Gesamtheit zu machen. Hier kurz das, was als WuWe bei der Gründung geplant war:
/>
/>§3 Mittel zur Erreichung des Vereinszweckes
/>
/>1)   Als ideelle Mittel dienen:
/>a)   die Durchführung von, der Erwachsenenbildung dienenden, Lehraufgaben; die Erstellung von Publikationen und Dokumentationen; die Errichtung von Archiven, Datenbanken und sonstigen Infrastrukturen für theoretische Tätigkeit und die Errichtung öffentlicher Informationseinrichtungen.
/>b)   Herausgabe, Verlag, Herstellung und Verbreitung von Medien aller Art; Herstellung und Sendung von Hörfunkprogrammen, Fernsehbeiträgen, sowie die interaktive Aufbereitung im Internet und den neuen Medien.
/>c)   Versammlungen, Vorträge, gesellige Zusammenkünfte, Diskussionsabende, Seminare, Kundgebungen, Veröffentlichungen in fremden Medien, Workshops und die Durchführung öffentlicher Veranstaltungen.
/>
/>Wie es in der Realität nach sieben Jahren konstanter und qualitativ bestmöglicher Arbeit aussieht:
/>a) wir haben das WuWe-OnlineMagazin als Archiv erstellt mit mittlerweile über 800 Artikeln
/>b) Nichtvirtuelle Medien haben wir schon ganz am Anfang abgehakt, weil unleistbar und von der Auflage her nie und nimmer rentabel (allerdings mit enormen Mehraufwand verbunden); Hörfunkprogramm ist wieder allein Projekt von Lady Purple; Fernsehen hat es von uns nie gegeben; die Aufbereitung im Netz funzt
/>c) es gab Vorträge, Diskussionsabende, Seminare, Workshops und öffentliche Veranstaltungen, die allerdings alle keine nennenswerte Publikumswirksamkeit hatten (die kaum je die 20 Personen Teilnehmeranzahl überschritten und sich mit den Jahren nicht nur NICHT steigerte, sondern extrem abnahm) und nur unter heftigem Aufwand sinnvoll abgewickelt werden konnten; gesellige Zusammenkünfte werden immer wieder auch ausserhalb des WuWe Kontextes gemacht, wozu es aber keines Vereines bedarf
/>
/>Wie Ihr vielleicht schon aus der Formulierung geschlossen habt, haben wir beschlossen den Verein WurzelWerk mit Jahresende 2008 aufzulösen.
/>
/>Als gangbare und auch bezüglich der von vielen Mitwerklern geleisteten Arbeit sinnvollste Lösung schwebt uns vor:
/>
/>Der Verein WurzelWerk wird bei der Vereinsbehörde mit 31. 12. 2008 aufgelöst und kann dann unter dem alten Namen auch nicht "wiederbelebt" oder "nachgestrickt" werden, weil es im Burgenland durch einen Verfahrensfehler bei der Vereinsbehörde noch einen zweiten Verein Wurzelwerk gibt, der sich zwei Jahre nach uns konstituiert hat und fälschlicher Weise auch bewilligt wurde. Gibt es uns nicht mehr, dann bleibt der Name Wurzelwerk bei der Waldschule im Burgenland und kann im Vereinskontext in Österreich anderweitig nicht mehr verwendet werden.
/>
/>Dann sind zwei Punkte zu besprechen:
/>1. Das Forum wird ebenfalls mit 31. 12. 2008 gesperrt und die tagesaktuellen Seiten wie z. B. der Kalender werden "eingefroren", der MitgliederBereich wird gelöscht (die Artikel mit freigegebenem Copyright werden in die öffentlichen ArtikelRubriken inkludiert, um die Arbeit der Autoren zu würdigen). Es wird auf alle eingefrorenen "Kapitel" einen Disclaimer geben, der erklärt, dass die Seiten nicht mehr aktuell sind und warum.
/>
/>2. Das Online-Magazin des WurzelWerk mit den Artikeln könnte (Gwynnin und Anufa erklären sich dazu bereit, es weiterzubetreuen und gegebenenfalls auch auszubauen) weiter im Netz verbleiben (allein dazu benötigt es keinen Verein!!).
/>
/>Es gibt dann für die Zukunft zwei Möglichkeiten, die Mitglieder wurden am 26. 10. 2008 diesbezüglich zu einer Abstimmung eingeladen:
/>a) sollen die vorhandenen Finanzmittel des Vereins dazu benützt werden, das Forum (als reines ARCHIV) und das Online-Magazin im Netz zu halten
/>b) sollen die Finanzmittel an eine gemeinnützige/karitative Vereinigung gehen
/>c) sollen die vorhandenen Finanzmittel des Verein dazu benützt werde das Online-Magazin im Netz zu halten
/>
/>Bis jetzt hat knapp weniger als die Hälfte der Mitglieder abgestimmt: und 53.8% sind für die Erhaltung von Magazin und Forum, 25.6% für die Erhaltung des OnlineMagazins und 20.5% für ein Spenden der Gelder. Die Abstimmung läuft noch bis 5. November.
/>
/>Zur Erklärung: Mit der Zeit hat sich mehr als deutlich herauskristallisiert, dass ein Projekt wie das WuWe unter den gegebenen Voraussetzungen (siehe oben) nicht durchführbar ist. Was allerdings machbar wäre, ist zumindestens den positiven Outcome, der unter viel Mühe von einer nicht unerheblichen Anzahl an Menschen erzielbar war, zu prolongieren (eindeutige Ressourcen über Geza und Co, nicht-zeitgebundenen Sachdiskussionen und doch auch für viele interessante Artikel und Posts zugänglich zu halten. Dazu möchte ich gerne anmerken, dass pro Monat rund 30 000 Hits (ohne Bots) allein auf unsere Artikelseiten gehen!!).
/>
/>Gwynnin und ich könnten uns durchaus vorstellen (und vielleicht sieht das der eine oder andere RubrikVerantwortliche ähnlich!) die ArtikelSeiten weiter zu servicen und auch in bestimmten und verlässlichen Intervallen zu ergänzen bzw auszubauen. Diesbezüglich haben sich schon einige gefunden, die gerne weiter mitarbeiten wollen und werden.
/>Was wir uns allerdings nicht vorstellen können ist, unsere Zeit weiter in Dinge zu investieren, die mit dem eigentlichen geplanten Vereinsziel wenig bis nichts zu tun haben. Es ist uns ein Anliegen, die viele Arbeit nicht sinnlos im Abbyss verschwinden zu lassen, persönliche Vorteile erhoffen wir uns dafür nicht. Wir würden es nur sehr fein finden, wenn wir das Weiterbestehen der Seiten nicht aus eigener Tasche finanzieren müssten. Die Pages blieben dann unter WurzelWerk weiter im Netz - allerdings eben ohne "Verein" und das Impressum würde auch dementsprechend geändert (wobei natürlich die Vereinsvorgeschichte nicht unerwähnt bliebe!!). Es wäre schön dafür ideelle (wenn nicht sogar tatkräftige) Mithilfe zu erhalten.
/>
/>Das Forum als Archiv zugänglich zu halten sehen wir ebenfalls als sinnvoll an, weil ansonsten die ganze geleistete Arbeit (Ressourcen über div. Fachgebiete, KompilationsThreads etc) quasi für die Fisch wäre
/>
/>Was auch sinnvoll wäre:
/>Wir könnten z. b. im Forum in jede Rubrik einen Link einfügen, falls sich Leute finden, die Foren aufmachen wollen, um selber ihr Glück zu versuchen (bzw. es besser zu machen). Damit könnten wir dem Netzwerkgedanken des WuWe noch einen letzten Dienst erweisen! Das ging natürlich auch auf allen anderen Sektionen, die wir dann nicht mehr anbieten - damit all denen eine Starthilfe gegeben ist, die eventuell etwas in ihrem eigenen Sinne weiterführen möchten.
/>
/>Diese Info wurde auch noch per MitgliederMail an alle Mitglieder verschickt, damit auch alle, die nicht ins MitgliederForum schauen, davon informiert sind.
/>Meine Vorstellung war, dass erst nachdem im MitgliederForum alles geklärt worden ist, ich dann diese Infos auch im offenen Forum zu Gelese bringen - was leider nicht wirklich funktioniert hat. Das ist auch der Grund, warum das offizielle Statement "ein bissl nachhatscht", weil ich ohne eine halbwegs klare Vorgehensweise nicht noch mehr Chaos stiften wollte.
/>Mittlerweile haben sich schon einige gemeldet, die eigene Projekte in Gang bringen:
/>
/>Sonnenstrahl
/>>In Anbetracht der Umstände hat sich der Waldviertelstammtisch dazu entschlossen, sich zumindest einstweilen unabhängig von anderen Plattformen zu organisieren um ein Fortbestehen zu gewährleisten.
/>http://kaminzimmer.forenworld.at/
/>
/>Baldur
/>>Hi,
/>ich hab unter http://wuwerkers.ning.com ein soziales Netzwerk eingerichtet, damit sich die Leute die schon abgesprungen sind und diejenigen die es vielleicht jetzt schon vorhaben, nicht aus den Augen verlieren.
/>Es ist keine Gegenaktion zu etwaigen neuen Foren/Vereinen, sondern lediglich ein "social area" welches ergänzend zu einem Forum weiterbestehen kann, wenn Bedarf ist. Die Kombination Forum UND soziales Netzwerk hat sich in anderen Vereinen die mir nahe stehen bestens bewährt.
/>
/>Zum Abschluss noch ein paar persönliche Worte:
/>
/>Dankbar bin ich für all die interessanten Menschen, die ich in all den Jahren kennenlernen und für all die vielen Erfahrungen, die ich machen durfte. Was ich nicht vermissen werde sind die Eiertänze und die ewig selben Streiterein  :laugh: (die sich tatsächlich in all den Jahren kaum verändert haben). Was mir leid tut ist, dass im Vergleich zum Rest an wirklichem Austausch nur eher wenig passiert ist und noch viel weniger davon Bestand hatte. Was mich wirklich freut ist, dass doch so einige Dinge für manch Einen genau das waren, was er/sie zu dem Zeitpunkt gebraucht hat. Bedanken möchte ich mich bei all denen, die unsere Vision (lang- oder kurzfristig) tatkräftig unterstützt haben und besonders bei den "Durchhaltern", die den Betrieb bis zum Schluss aufrecht erhalten haben!! Und "bedanken" möchte ich mich auch bei denjenigen, die Ihr Bestes getan haben um mich davon zu überzeugen, dass ein derartiges Projekt auf Dauer nur scheitern kann - damit kann ich meine Ressourcen in Zukunft wieder für persönlich fruchtvollere Dinge einsetzen.
/>
/>Bright blessings
/>Anufa, für die Redaktion
/>
/>PS: Natürlich gibt es auch heuer einen YuleMarkt, den diesmal Fledermaus organisiert, der dann gleichzeitig so etwas wie die WuWe- Abschiedsvorstellung/der Aufbruch in neue Zeiten für alle sein wird.
Bright blessings
/>Anufa

Anufa Ellhorn

  • Allgemeine Moderatorin
  • ****
  • Beiträge: 5077
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Offizielles Statement zur Auflösung des Vereins
« Antwort #1 am: 30. Oktober 2008, 09:45 »
Noch ein kleines PS:
/>
/>Es ist natürlich auch mehr als erwünscht, uns andere nun entstehende Projekte, Treffpunkte etc. pp mitzuteilen, weil wir die ebenfalls (falls das Forum archiviert wird) in den einzelnen UnterForen verlinken können um Euch Starthilfe zu leisten. Einfach an redaktion@wurzelwerk.at senden und ich sammle die Infos oder hier im Thread deponieren. :)
Bright blessings
/>Anufa

Eldkatten

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1599
  • Geschlecht: Männlich
Re: Offizielles Statement zur Auflösung des Vereins
« Antwort #2 am: 30. Oktober 2008, 10:08 »
Hallo Anufa,
/>
/>danke für die ausführliche Erklärung.
/>Eine kleine Nachfrage, weil ich es nicht verstanden habe: warum ist als einzige zukünftige Möglichkeit für das Forum die Fortführung als statisches Archiv vorgesehen (ich hoffe, eine tatsächliche Löschung steht ausser Frage)? Wenn der Bereich Artikel eventuell, und wenn sich Leuts finden, die das machen, und unter bestimmten Voraussetzungen... nur eben ohne Verein aktiv bleiben könnte, warum nicht auch das Forum als Forum? Technische Gründe? Urheberrechtliche? Sonstige gesetzliche?
/>
/>Schönen Gruss
/>Herbert
/>

/>Meine Beiträge geben ausschliesslich meine persönliche Meinung wieder, nicht die des Vereins Varnenum e.V (www.varnenum.de).

Anufa Ellhorn

  • Allgemeine Moderatorin
  • ****
  • Beiträge: 5077
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Offizielles Statement zur Auflösung des Vereins
« Antwort #3 am: 30. Oktober 2008, 10:47 »
Well met, Eldkatten ;)
/>
/>>warum ist als einzige zukünftige Möglichkeit für das Forum die Fortführung als statisches Archiv vorgesehen (ich hoffe, eine tatsächliche Löschung steht ausser Frage)?
/>
/>Dafür gibt es eine ganz einfache Erklärung: das WuWe-Forum war das WuWe-Forum und wir (Gwynnin und ich, in dem Falle, weil wir das für die ArtiklSeiten garantieren können!! ) könnten nie und nimmer garantieren, dass es unter den Voraussetzungen, die das WuWe ausgezeichnet haben auch fortgeführt werden würde.
/>Mir persönlich sind die ewigen Streiterein um Grundsätze einfach zu zeitraubend und energiezehrend geworden (irgenwann sollten in meiner Welt Grundsätze mal abgeklärt sein, damit mensch sich mit dem Überbau beschäftigen kann  :)), ich kann diese Arbeit also nicht weiterführen. Abgesehen davon, wäre in der nächsten Zeit ziemlich viel an Arbeit angestanden, eine neue Forumssoftware wäre fällig gewesen und da wir schon ein Forum als Archiv im Netz stehen haben, wäre dieses Forum genauso im Netz als Archiv gestanden und wir hätten genauso wie beim letzten Update im neuen Forum unter gleichen Vorzeichen weitergemacht.
/>Es hat sich rausgestellt, dass die Vorzeichen unter denen WIR arbeiten wollten, von vielen aber nicht erwünscht sind. Deshalb war in unseren Augen die sinnvollste Lösung, dass neue Leute unter anderen Vorzeichen sich selber ein Forum schnitzen, wir dorthin verlinken (genauso wie es bei unserem letzten Update war) und dann wird einfach im neuen Forum weitergemacht. Halt eben unter anderen Vorzeichen und anderen Verantwortlichkeiten  :)
Bright blessings
/>Anufa

Magicfirewitch

  • WurzelWerk Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 624
Re: Offizielles Statement zur Auflösung des Vereins
« Antwort #4 am: 30. Oktober 2008, 12:55 »
Ich möchte mich an der Stelle bedanken. Für mich HAT ein wirklicher Austausch stattgefunden und ich habe hier sehr viel gelernt. (Nicht zuletzt deshalb, weil ich wohlweislich die ganzen Suder- Threads so gut es ging ignoriert habe ;) )
/>Danke an alle, die so viel Zeit, Mühe, Geld und vieles mehr investiert haben, es hat sich definitiv gelohnt! (Selbst, wenn das Vereinsziel nicht erreicht wurde.  8) )
/>So schade es ist, dass das Wurzelwerk dem Ende zugeht, so verständlich ist es, dass sich die Verantwortliche(n) zurückziehen wollen.
/>Und nun bin ich gespannt, auf das, was kommt... :antlers:
Fire is always burning

A.

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1193
  • Geschlecht: Männlich
Re: Offizielles Statement zur Auflösung des Vereins
« Antwort #5 am: 30. Oktober 2008, 13:04 »
Auch wenn ich einiges nicht jetzt gutheiße und in mir Unverständnis erregt:
/>
/>Anu, ich danke Dir aufrichtig für Deine jahrelangen Bemühungen,
/>Deine mit viel Geduld geführten Diskussionen,
/>Deine Verantwortung, die Du Dir damit aufgebürdet hast
/>und sie auch getragen hast, und...
/>für die Möglichkeit Heiden, Hexen
/>und sonstiges Gesocks...*ggg* auf einem Tisch vereint zu sehen.
/>
/>Ich sehe das Projekt nicht als gescheitert.
/>Es hat Früchte getragen und es sind viele Leute zusammengekommen,
/>die es sonst nicht oder nicht so leicht geschafft hätten.
/>
/>Aber ich bedanke mich nicht nur bei Dir...sondern auch bei Gwynn,
/>der sehr engagiert bei der Sache war, sich immer wieder eingesetzt hat,
/>sich bemüht hat, sich Nächte um die Ohren geschlagen hat wegen
/>Softwaregeschichterln und stets ein kompetenter Ansprechpartner war.
/>
/>Und natürlich bei der Redaktion, und den zahlreichen Helferleins
/>und Moderatoren...die jetzt da in meinem Posting ein bißchen untergehen!!!
/>
/>Euch Beiden als Verantwortliche für diese tolle Sache der letzten Jahre:
/>
/>Hut ab und Danke.
/>
/>Jetzt ist sichtlich noch die Zeit, wo manche (ich schließe mich da nicht aus)
/>noch ihren Unmut äußern müssen, ihre Emotionen loswerden,
/>verärgert sind. Aus den unterschiedlichsten Gründen.
/>
/>Es gibt aber viele Leute, die interessiert sind eine Gemeinschaft in ähnlicher
/>Form weiterzuführen, denen wünsche ich schon mal viel Glück, viel Eifer...
/>...und nicht zuletzt das Bewußtsein Verantwortung zu übernehmen.
/>
/>Ich selbst werde mich vermutlich (eh...wie immaaa) da und dort ein bißchen
/>einbringen, ein bißchen herumstochern, ein bißchen den Insubordinator spielen...
/>und...auch beratend zur Seite stehen, wenn mir danach ist.
/>
/>Und weiter gehts!
/> ;)
/>
/>Baba,
/>        A.
/>
/>

morgane

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 3045
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Offizielles Statement zur Auflösung des Vereins
« Antwort #6 am: 30. Oktober 2008, 13:07 »
Schließe mich eidechse, distel und A. an :tratsch:
/>
/>Chapeau!
/>
/>morgane
Denn siehe, alle akte der liebe und der freude sind riten zu meinen ehren.....

McClaudia

  • RubrikenBetreuer/in und Moderator/in
  • ******
  • Beiträge: 5495
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Offizielles Statement zur Auflösung des Vereins
« Antwort #7 am: 30. Oktober 2008, 13:12 »
Sellerie
"Freiheit ist die Freiheit sagen zu dürfen,
/>dass zwei plus zwei gleich vier ist."
/>(Winston Smith in George Orwell's 1984)