Autor Thema: Was ist eig für euch heidnisch?  (Gelesen 4122 mal)

Ringo

  • FleißigWerkler/in
  • ***
  • Beiträge: 37
Was ist eig für euch heidnisch?
« am: 01. November 2008, 13:45 »
Hallo!
/>
/>Ich bin im Laufe einer Diskussion mal auf die Frage gestoßen, was Heidnsich für jemanden ist, was es bedeutet, was für Erlebnise ihr damit verbindet.
/>
/>Ich bin gespannt auf eure Antworten!
/>
/>Lg Ringo

LadyPurple

  • WurzelWerk Mitglied und Autor/in
  • ****
  • Beiträge: 3600
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was ist eig für euch heidnisch?
« Antwort #1 am: 01. November 2008, 14:39 »
zu aller erst - nicht christlich- nicht den großen weltreligionen angehörend
/>naturpantheistisch orientiert - mehrgötterglaube
/>
/>der rest ist persönliche sicht des heide seins
/>aber das könnte das sein was heiden verbindet
/>
/>lg
/>p
/>
ich bin Pandoras Büchse - und brauche manchmal eine auf den Deckel
/>
/>www.hagazussa.tv

Ringo

  • FleißigWerkler/in
  • ***
  • Beiträge: 37
Re: Was ist eig für euch heidnisch?
« Antwort #2 am: 01. November 2008, 15:47 »
Ich glaube auch das Heidentum sark etwas persönliches ist. Aber ich frage mich ob Heidentum regionsbezogen ist.
/>Viele Leute glauben ja dass heidentum nur in den nordischen, und ehemals keltischen oder germanischen Regionen möglich ist.

eald

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 829
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was ist eig für euch heidnisch?
« Antwort #3 am: 01. November 2008, 17:30 »
Viele Leute glauben ja dass heidentum nur in den nordischen, und ehemals keltischen oder germanischen Regionen möglich ist.
Dann meinen diese Leute schlicht kein Heidentum wenn sie Heidentum sagen, sondern eben "nordisches", "keltisches" oder eben "germanisches" Heidentum. Manche versuchen durch diese ausgelassene Spezifizierung möglicherweise aber auch in voller Absicht alles ihnen nicht genehm Seiende - in damit negativierender Konnotation - auszugrenzen.

Ringo

  • FleißigWerkler/in
  • ***
  • Beiträge: 37
Re: Was ist eig für euch heidnisch?
« Antwort #4 am: 01. November 2008, 18:21 »
Ich denke mir halt teilweise nur, dass es etwas weitgegriffen ist wenn man annimmt dass für die Menschen in Japan,Afrika oder Amerika Heidentum dasselbe ist wie für Menschen aus dem Mitteleuropäischen, oder Skandinavischen Raum.
/>
/>Wenn ich von Heidentum spreche dann meine ich damit den emotionalen Bezug zu seinen Wurzeln und zur Natur.
/>Und soweit ich weis sind zum Beispiel die Österreichischen Wurzeln im Keltentum.
/>
/>Für mich ist Heidentum das keltische ,germanische oder eben das Nordische Heidentum, wahrscheinlich auch das slawische (da bin i mir aber nicht so sicher weil ich darüber zu wenig bescheid weis), das eigenentliche heidentum.
/>
/>Damit will ich niemanden ausgrenzen.
/>Für mich ist das halt so.
/>
/>Andererseits gab es ja Natürvölker, also Völker die das göttliche in der Natur sehen (was für mich ein großer Aspekt des heidentums ist), überall.
/>
/>Aber kann man zum Beispiel die Ureinwohner Amerikas mit den Germanen und Kelten vergleichen?
/>
/>Ich auf jeden Fall fühle einen weit stärkeren Bezug zu den letzteren.
/>vielleicht ist es sinnvoller hierzulande Heidentum eben nur auf die hiesigen Naturreligionen einzugrenzen?
/>
/>
/>

eald

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 829
  • Geschlecht: Männlich
Re: Was ist eig für euch heidnisch?
« Antwort #5 am: 01. November 2008, 18:43 »
Aber kann man zum Beispiel die Ureinwohner Amerikas mit den Germanen und Kelten vergleichen?
Überspitzt würd ich antworten das man noch nicht einmal Bayern und Preussen recht miteinander vergleichen kann. :wink1:
/>
/>Aber darum kann man doch nicht Mensch und Bayer gleichsetzten weil halt alle Menschen die der Bayer vom Dorf halt kennt eben Bayern doch sind. Oder wenn ich Deutsch sprech und dafür kein Swahili ... darf ich dann die deutsche Sprache kurz als Sprache per se definieren - nur weil Deutsch und Swahili eben schwer vereinbar nur sind?
/>
/>Klar ist Heidentum "a" nicht gleich Heidentum "b", wie auch Sprache "a" nicht etwa der Sprache "b" vergleichbar ist. Klar ist aber auch das ich "die deutsche Sprache" zu "Deutsch" verkürze und nicht etwa zu "Sprache"! Wieso also sollts beim z.B. germanischen Heidentum da anders sein?

morgane

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 3045
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was ist eig für euch heidnisch?
« Antwort #6 am: 01. November 2008, 19:22 »
Hi!
/>Ich betrachte mich als neuheide. Denn es kommt mir immer mehr fragwürdig vor, mich auf alte geschichten und projektionen zu beziehen. Das sind für mich versunkene weltbilder, wurzeln zwar, aber ich fühle mich eher als blatt. Wo ist der essenzielle unterschied zwischen den mythen des heidentums und denen der monotheisten, wenn ich nicht *hinter die kulissen* schaue, die grundsätzliche vieldimensionalität des geistes, der alle erscheinungen hervor bringt?
/>so finde ich mich wieder in einem spannungsfeld zwischen der emotionalen bindung an mein heidentum und an erkenntnisse, die weit darüber hinaus gehen, für die es aber noch keine kultische form gibt.
/>
/>lg morgane
Denn siehe, alle akte der liebe und der freude sind riten zu meinen ehren.....

Ringo

  • FleißigWerkler/in
  • ***
  • Beiträge: 37
Re: Was ist eig für euch heidnisch?
« Antwort #7 am: 01. November 2008, 20:25 »
Es stimmt: in unseren Raum nennt man es deutsch, im Gesamten aber Sprache. und Ich würde aber sage: In unserem Raum heidentum, im gesamten Religion oder Lebenseinstellung.
/>
/>ich denke auch dass wir Blätter unserer Wurzeln sind, denn es ist naiv zu denken: Ich bin Kelte wie man es vor tausen Jahren war!
/>Vielmehr nehmen wir etwas altes und geben ihm neue Bedeutung. Blätter können keine Wurzeln sein. dennoch hängen sie zusammen.
/>
/>Aber selbst wenn der Fachbegriff Neuheide ist, und (was ich nicht denke, aber gehn wir mal davon aus) man spezifizieren muss welcher heide man ist, wäre es nur umständlich zu sagen: Ich bin Neuheide mit Keltischen Wurzeln. Da klingt doch heide einfacher :pleased:
/>
/>
/>Teilweise denke ich mir, dass viele Leute Heiden sind, ohne es zu merken.
/>Ich bin seit meiner Kindheit fasziniert von Wäldern und der Natur erst seit kurzem merke ich Parallellen zum Heidentum.
/>Da taucht halt die Frage auf was heidentum eigentlich ausmacht, was es Bedeutet.
/>
/>
/>Und darum ist hier deiser Tread ;)