Autor Thema: Neue Informationen seit 9.11., Aufforderung einer Autorin  (Gelesen 9141 mal)

Nordana

  • WurzelWerk Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 679
  • Geschlecht: Weiblich
Wertes Wurzelwerk-Team!
/>
/>Gestern fand das Zukunftstreffen der temporären Wuwerker-Gemeinschaft statt. Im Zuge dieses Treffens, stellte sich ein ordentliches Mitglied des Vereins, Gwynnin, für Fragen und Antworten zur gegenwärtigen Situation bereit. Ein anwesendes außerordentliches Mitglied des Vereins erläuterte, dass der Verein nun doch nicht geschlossen wird. Dass die Statuten zum Zwecke der Fortführung des Artikel-Archives geändert werden. Dass alle außerordentlichen Mitgliedschaften mit Ende dieses Jahres enden müssen, jedoch ordentliche Mitglieder für eine langjährige Mitarbeit im Artikelarchiv in Zukunft aufgenommen werden. Diese Information wurde vom anwesenden ordentlichen Mitglied Gwynnin bestätigt und erläutert.
/>
/>Als Artikel Autorin (siehe http://www.wurzelwerk.at/thema/aussichtenundeinsichten34.php) möchte ich die Redaktion auffordern, meinen diesen vorhandenen Artikel aus dem Archiv verauszunehmen, da.....
/>
/>1) Sich Statuten und Konstellation des Vereins verändern und nicht mehr der Form entsprechen, der ich meinen Artikel zur Verfügung stellte.
/>Zur Erklärung: Das Schwarzzeltprojekt steht auch für offenen interkulturellen Austausch. Dieser Austausch war im bisherigen Wurzelwerk trotz der Statuten mit der Beschränkung von außerordentlichen Mitgliedern gegeben. Denn, inhaltliche Änderungen des Vereins konnten über die außerordentlichen Mitglieder zwar nicht gewählt oder abgewählt werden, jedoch diskutiert und in die Öffentlichkeit getragen werden. Diese Option sehe ich in der neuen Konstellation gefährdet. Inhaltliche Änderungen wären in Zukunft nicht mehr in einer breiten Öffentlichkeit zur Diskussion und Erläuterung gestellt. Hiermit ergibt sich für mich die Gefahr, dass sich das Bild des Vereins (Ziele, Inhalte, etc....) jederzeit unkritisiert verändern kann. Diese Gefahr verstärkt sich zudem, da ja auch das offene Forum, in dem ich als Autorin eine Möglichkeit meiner Willensbekundung sehe, geschlossen wird.
/>
/>2) Sich nun das beschlossene Fahrwasser der Vereinsschließung nach wohl überlegtem offiziellen Statement und zahlreichen inhaltlichen Erläuterungen, (siehe http://forum.wurzelwerk.at/index.php/topic,12834.0.html) noch einmal maßgeblich ändert. Aus diesem Grund, kann ich nicht sicher sein, ob Festlegungen und Ziele trotz Erhalts der gleichen Redaktion garantiert sind, da offensichtlich Änderungen innerhalb weniger Tage durchgeführt werden. Hiermit führe ich wieder zu Punkt 1)
/>
/>_
/>
/>Weiters möchte ich noch einmal inhaltlich erläutern, warum ich meinen Artikel nicht weiterhin hier geführt haben will: Trotz der detaillgetreuen Erklärung aller beteiligten Seiten zu den gegenwärtigen Veränderungen im Verein, verbleibt eine plakative symbolische Handlung. Diese wäre: Suspendieren der vorhandenen außerordentlichen Mitglieder, zukünftige Erweitern der vorhandenen Redaktion auf ausgewählte Personen. Dies gleicht meiner Meinung nach einer bewußten Ausgrenzung der offenen Beteiligung und der bewußten Regelmentierung der neuen ordentlichen Zugänge. Der Akt ansich präsentiert symbolisch: Ihr seid nicht mehr gewünscht, wir holen uns Menschen herein, die wir wünschen.
/>Da mein Projekt zwischen den Spannungsfeldern Islam und westliche Kultur liegt und für Offenheit und gegen Auskgrenzung plädiert, kann dieses Projekt nicht mit einem solchen Akt verbunden werden. Somit: Ich, DI Kristina Ambrosch, Leiterin der Projektforschung Schwarzzelt, spreche mich gegen ausgrenzende Maßnahmen dieser Art aus und möchte mit meinen Projekt mit diesen nicht in Verbindung gebracht werden. Und fordere daher die Redaktion auf, meinen Artikel aus dem Archiv zu nehmen. 
/>
/>_
/>
/>Dieses Statement steht fest, falls die mir zu Ohren gekommenen Informationen (siehe oben, Zukunftstreffen 9.11.) tatsächlich durchgeführt werden.
/>
/>Liebe Grüße!
/>
/>Nordi 
/>

/>Alqamar & Ryoko - mäh mäh

Anufa Ellhorn

  • Allgemeine Moderatorin
  • ****
  • Beiträge: 5077
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neue Informationen seit 9.11., Aufforderung einer Autorin
« Antwort #1 am: 10. November 2008, 13:02 »
Well met, Nordana ;)
/>
/>Mittlerweile wundert mich absolut keine Sichtweise mehr - allerdings kann ich bei weitem nicht jede nachvollziehen. Also versuche ich zu verstehen, was Du geschrieben hast...
/>
/>>Dass die Statuten zum Zwecke der Fortführung des Artikel-Archives geändert werden.
/>
/>Leider sind wir vom Urheberrecht her dazu gezwungen den Verein weiter zu führen, weil das Veröffentlichungsrecht der Artikel dem Verein WurzelWerk überlassen wurde und dieses nicht an Einzelpersonen automatisch weitergegeben werden kann.
/>(Nachträglich zur Förderung der Klarheit eingefügt: Die Statuten werden also als Vereinsziel allein die Erhaltung und Pflege des OnlineMagazins WurzelWerk, von einigen "Archiv" genannt und der Archivierung der WuWe Foren - des ersten und des jetzigen - beinhalten. Natürlich werden wir versuchen in diesem Sinne, das OnlineMagazin weiter mit Artikel zu bestücken, weshalb auch schon im AutorenBereich kungetan wurde, dass jeder - genauso wie bisher unter genau denselben Bedingungen und Regeln - herzlich eingeladen ist weiter mitzuarbeiten).
/>
/>>Dass alle außerordentlichen Mitgliedschaften mit Ende dieses Jahres enden müssen,
/>
/>Mitgliedschaften enden im WurzelWerk seit es besteht automatisch nach einem Jahr - jeder erneuerte quasi seine Mitgliedschaft explizit durch die Einzahlung des neuen MitgliedsBeitrages.
/>Wir nehmen keine Erneuerungen mehr an, weil wir die MitgliedsBeiträge bis dato zur Finanzierung unserer Projekte benötigt hatten und so jedem die Möglichkeit gegeben haben dafür mit zu sorgen (entweder durch Mitarbeit oder durch Finanzmittel!), dass derartige Dinge überhaupt stattfinden können (MerryMeet, YuleMarkt, sonstige Events, Online WurzelWerk und div. Inventar wie VideoKamera, um von den Events Aufnahmen machen zu können und dgl). Für die Weiterfürung des OnlineMagazines sind die Mittel, die bisher erwirtschaftet worden sind aber mehr als ausreichend und wir würden es als schweren Etikettenschwindel ansehen, wenn Leute weiter zahlen und dafür nur einen kleinen Teil dessen erhalten würden, was ihnen von uns versprochen worden ist.
/>
/>jedoch ordentliche Mitglieder für eine langjährige Mitarbeit im Artikelarchiv in Zukunft aufgenommen werden.
/>
/>Es war all die Jahre problemlos möglich ordentliches Mitglied im Verein zu werden. Jemand der ordentliches Mitglied werden wollte, brauchte nur einen eigenständigen Bereich alleinverantwortlich für ein Jahr zu betreuen, dann eine Anfrage an die Redaktion um Aufnahme zu stellen und schon hätten wir abstimmen können. Da das leider in all den Jahren nicht einmal der Fall war, wurde die Redaktion immer kleiner statt größer.
/>Es werden genau dieselben Kriterien weiter gelten, wie sie bisher gegolten haben - alles was verändert wird ist, dass all die Dinge aus den Statuten gestrichen werden, die es bis dato nie gegeben hat oder die es jetzt nicht mehr gibt. Wir fühlen uns nunmal der Realität verpflichtet... warum sollten wir auf "wir könnten das ja irgendwann wieder mal machen" von irgendjemand MitgliedsBeiträge annehmen??
/>
/>>Diese Information wurde vom anwesenden ordentlichen Mitglied Gwynnin bestätigt und erläutert.
/>
/>So gesehen, kann ich mir kaum vorstellen, dass Gwynnin, das was Du hier schreibst bestätigt hat... aber ich hoffe, dass er sich hier noch zu Wort melden wird, weil er insofern der einzige ist der zum Geschehen tatsächlich was sagen kann, weil ich ja nicht anwesend war. Was ich hier darstelle ist das, was ich von der Diskussion bei der letzten RedaktionsSitzung zur geplanten Auflösung des WuWe´s mitgenommen habe.
Bright blessings
/>Anufa

Nordana

  • WurzelWerk Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 679
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neue Informationen seit 9.11., Aufforderung einer Autorin
« Antwort #2 am: 10. November 2008, 17:14 »
Hallo Anufa!
/>
/>Danke für Deine Antwort. Ich möchte ein paar Aussagen auf den Punkt bringen:
/>
/>***
/>
/>Zitat Anufa: <So gesehen, kann ich mir kaum vorstellen, dass Gwynnin, das was Du hier schreibst bestätigt hat...>
/>
/>Nochmal Zitat von mir:
/><Ein anwesendes außerordentliches Mitglied des Vereins erläuterte, dass der Verein nun doch nicht geschlossen wird. Dass die Statuten zum Zwecke der Fortführung des Artikel-Archives geändert werden. Dass alle außerordentlichen Mitgliedschaften mit Ende dieses Jahres enden müssen, jedoch ordentliche Mitglieder für eine langjährige Mitarbeit im Artikelarchiv in Zukunft aufgenommen werden. Diese Information wurde vom anwesenden ordentlichen Mitglied Gwynnin bestätigt und erläutert.>
/>
/>Ansich ist sogar die Aussage "Dass alle außerordentlichen Mitgliedschaften mit Ende dieses Jahres enden müssen" logisch korrekt, impliziert jedoch, dass dies Neu ist. Wie Du geschrieben hast, enden also diese Mitgliedschaften automatisch jedes Jahr. Dies war also inkorrekt an meiner Ausführung. Jedoch allerdings sehe ich noch keinen Widerspruch zwischen meiner Zusammenfassung der gestrigen Erläuterungen und Deiner Erklärung. Was also soll Gwynnin wohl kaum bestätigt haben?
/>
/>***
/>
/>Dass mit dem Jahr 2009 keine außerordentlichen Mitglieder aufgenommen werden, ist für mich als Autorin eine maßgebliche Änderung der Struktur des Vereins.
/>Ist der Verein Wurzelwerk 2008 gleich zum Verein Wurzelwerk 2009? Nein. Weder von den Statuten noch strukturell.
/>
/>Zudem wurde mir informell und hier auch schriftlich formell mitgeteilt, dass sich bisher niemand für die Redaktion durch seine/ihre Leistungen qualifiziert hat.
/>Frage: Ist nun doch jemand für 2009 als Mitglied der Redaktion qualifiziert? Wird jemand aufgenommen?
/>
/>Mir wurde auch informell mitgeteilt, dass die Redaktion den Verein schliessen will, da sonst bei Übernahme des Vereins, die Gefahr der Änderung der Statuten besteht. 
/>Aus dieser Gefahr heraus, die auch den Willen der AutorInnen zum Zeitpunkt der Einstellung ihrer Artikel mißbrauchen könnte, sollte der Verein geschlossen werden.
/>Ich sehe gerade diesen Fall vorliegend: Die Statuten werden geändert, das Archiv wird aktiv fortgeführt, die Chance der öffentlichen Diskussion der Inhalte im Verein wird massiv reduziert (Schließung des offenen Forums, keine Wiederaufnahme der außerordentlichen Mitglieder). 
/>
/>Ebenso möchte ich nochmal betonen: Es gibt hier im öffentlichen Forum ein Statement zur Schließung des Vereins. Nun aber beschließt die Redaktion, dass der Verein doch nicht geschlossen wird. Ich, als Autorin, muss also annehmen, dass auch in Zukunft festgelegte Vorhaben der Redaktion innerhalb kürzester Zeit massiv verändert werden. Aus dieser Tatsache heraus, kann ich nicht annehmen, dass Inhalte und Ziele weiterhin gesichert bleiben.
/>
/>Um den Kreis zu schließen: Im Falle, dass im Verein Ziele und Inhalte in Zukunft geändert werden, besteht nach dem 31.12. für mich als Autorin nicht mehr die Chance, dieses Vorgehen öffentlich zu kritisieren (Grund: Schließung des Forums). Ebenso werden diese Veränderungen in Zukunft nicht mehr durch außerordentliche Mitglieder kritisiert oder nach Aussen (und mir als Autorin zu Ohren) getragen, womit eine starke Reduzierung der Transparenz des Vereins entsteht. 
/>
/>Ich möchte nocheinmal betonen, dass die hier angestrebten Maßnahmen eine massive Reduktion der offenen Kritik und Auseinandersetzung ist.
/>
/>Da die Vorgangsweise des Vorstandes in jedem Fall entsprechend dem Gesetz ist, möchte ich darauf hinweisen, dass es nicht ausreicht, dem Gesetz Folge zu leisten, um seine Vorgangsweise als gerechtfertigt zu verstehen. Die Gesetzgebung ist gut entwickelt aber nicht lückenlos perfekt. In der Geschichte hat sich gezeigt, dass in einem Staat wesentliche inhaltliche und strukturelle Veränderungen entlang des Gesetzes durchgeführt werden konnten, die zu ungeheuren Resultaten führten.
/>
/>Daher, Anufa, möchte ich trotz der gut formulierten Klarstellung Eurer Gangart darauf hinweisen, dass tatsächlich eine massive inhaltliche Veränderung des Vereins stattfindet.
/>
/>Liebe Grüße!
/>
/>Nordi
/>
/>PS.: Mich irritiert vor allem, dass Ihr den Verein fortführt. Warum keine Statutenänderung zwecks sinnvoller Archivierung, dann Schließung des Vereins und Kreation eines neuen Online-Archivs unter neuen Namen mit Linkverweis von der eingefrorenen Wurzelwerk Homepage. Somit besteht für mich als Autorin keine Gefahr, dass der Verein in Zukunft weiter modifiziert wird und der Artikel im ursprünglichen Ziel so gut es geht bestehen bleibt. Zudem würdet Ihr unter neuen Namen und Linkverweis jede Menge Klicks aus der Wurzelwerk Domain erhalten. Selbiges gilt für die mutmaßliche externe Fortführung des Forums (wie von Euch schon vorgeschalgen). Gleiches Recht für alle. Technisch und inhaltlich wäre dies ein geringeres Problem. 

/>Alqamar & Ryoko - mäh mäh

Anufa Ellhorn

  • Allgemeine Moderatorin
  • ****
  • Beiträge: 5077
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neue Informationen seit 9.11., Aufforderung einer Autorin
« Antwort #3 am: 10. November 2008, 17:48 »
Well met, Nordana ;)
/>
/>Nur kurz die Fragen die ich beantworten kann...
/>
/>>Dass mit dem Jahr 2009 keine außerordentlichen Mitglieder aufgenommen werden, ist für mich als Autorin eine maßgebliche Änderung der Struktur des Vereins.
/>
/>Wir haben nicht vor, heuer die Mitglieder anzuschreiben, ob sie nächstes Jahr wieder Mitglied sein wollen (wie war das bisher immer gemacht haben!!). Sollte jemand weiter außerordentliches Mitglied sein wollen (und damit unsere Arbeit unterstützen) dann ist das natürlich nach wie vor möglich. Unter der Prämisse, dass wir für die zukünftigen Vorhaben momentan aber genügend Kapital über haben, war das für mich eher illusorisch (daher vielleicht missverständlich!!)
/>Das ist der Grund, warum ich erst das Gespräch mit Gwynnin abwarten wollte (weil wir ja vorhatten das alles ohne jegliche Bürokratie und ohne Verein weiter zu betreuen - nur halt unter denselben Regeln!!) und uns nun Gedanken machen müssen wir wir das mit den Statuten GENAU handhaben.
/>
/>Wie gesagt: für mich ist Plan einfach alles aus den Vereinszielen rauszustreichen, was es nie gegeben hat und nicht mehr gibt und an der Struktur des Vereins nichts zu ändern. Und es wäre schön, wenn das ankommen würde!!
/>
/>Was jetzt im Endeffekt rauskommt, kann ich nach Donnerstag sagen - und das wird dann auch als Outcome im MitgliederForum zu lesen sein! Kurze Zeit nachher möchte ich es auch hier veröffentlichen.. weil es doch von allgemeinem Interesse sein dürfte.
/>
/>>Zudem wurde mir informell und hier auch schriftlich formell mitgeteilt, dass sich bisher niemand für die Redaktion durch seine/ihre Leistungen qualifiziert hat.
/>Frage: Ist nun doch jemand für 2009 als Mitglied der Redaktion qualifiziert? Wird jemand aufgenommen?
/>
/>Du findest auf der "Wir über uns" Seite die genaue Auflistung von Aufgabengebieten und Leuten. Jeder, der dort aufgeführten könnte um eine Aufnahme ansuchen. Explizit:
/>Dunkler_Clown wegen der Betreuung der TagesEvents; Fledermaus wegen der Betreuung von TVKalender, Chat und Catering und Mitgliedern;  Isis für die Betreuung der KristallKugel Keela für die Betreuung der Buchhaltung, Rothani für die EventOrganisation und MitgliederBetreuung  und Shina Edea für die Betreuung des Kalenders, der Helferlein, dem Dekolager und des MitgliederBereichs.
/>Jeder der Genannten braucht schlicht und ergreifend nur ein Ansuchen stellen um Aufnahme in die Redaktion und schon können Gwynn und ich auf Basis der Leistungen abstimmen.
/>
/>>Mir wurde auch informell mitgeteilt, dass die Redaktion den Verein schliessen will, da sonst bei Übernahme des Vereins, die Gefahr der Änderung der Statuten besteht.
/>
/>Es war auch genau das der Hintergrund, dass eben das OnlineWurzelWer unter bestehenden Statuten - eben reduziert auf den Bereich OnlineMagazin der ja vorher nur ein eher kleiner Teil war, genauso weiterbesteht wie bisher. In diesem Bereich hätte sich absolut nichts geändert. Genauso wie wir in den letzten Jahren gearbeitet haben im OnlineBereich genauso wird es auch weitergehen - so der Plan.
/>
/>>Warum keine Statutenänderung zwecks sinnvoller Archivierung, dann Schließung des Vereins und Kreation eines neuen Online-Archivs unter neuen Namen mit Linkverweis von der eingefrorenen Wurzelwerk Homepage.
/>
/>Weil ab der Schliessung des Vereins kein Text mehr in diesem Kontext stehen kann ohne legal anfechtbar zu sein - also ein Einfrieren des Archivs ohne den bestehenden Verein als Rechtsträger nicht möglich ist! Sollte jemand hier anwaltsmässig versiert sein, dann bitte nur her mit den Infos, weil MIR persönlich wäre das so am allerliebsten, weil dann müssten Gwynn und ich den Verein nicht weiterführen (was wir ja sowieso nicht wollten sondern ausschliesslich aus Rücksicht auf die geleistete Arbeit getan hätten).
/>
/>Und nun muss ich wieder arbeiten - und hoffe, dass Gwynn dann etwas dazu sagt ;)
Bright blessings
/>Anufa

MB

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 959
Re: Neue Informationen seit 9.11., Aufforderung einer Autorin
« Antwort #4 am: 10. November 2008, 23:02 »
Wozu der ganze hickhack?
/>
/>Klappt doch einfach die ganze geschichte zu, löst den verein auf und gut ist ?! Macht ein neues ding auf, schreibt die autoren an, ob ihr die texte aus dem vereinsfundus verwenden dürft und lebt mit den antworten oder lasst es. mit jeder weiteren aktion, mit der ihr euch so draatellt, führt ihr das, was das WuWe mal sein sollte ad absurdum und schafft kein gutes klima für ehemalige autoren des Vereins WuWe. Ich bin im moment derart verärgert über eure vorgehensweise, das ich geneigt bin, mich nordana anzuschließen - und hoffe, das dies nicht noch weitere kreise zieht.
/>
/>copy paste: jeder der Genannten braucht schlicht und ergreifend nur ein Ansuchen stellen um Aufnahme in die Redaktion und schon können Gwynn und ich auf Basis der Leistungen abstimmen.
/>
/>Wie bereits geschrieben, das kann im Rahmen einer GBR funktionieren, aber nicht in einem verein öffendlichem rechts, denn nicht IHR bestimmt, sondern die demokratische Entscheidung der Vollversammlung aller Mitglieder.
/>
/>Das wars erstmal - entscheidet Euch, was ihr wollt.
Bin Fuffzisch! Babbele se langsam!

Distelfliege

  • RubrikenBetreuer/in
  • *****
  • Beiträge: 1723
Re: Neue Informationen seit 9.11., Aufforderung einer Autorin
« Antwort #5 am: 11. November 2008, 01:20 »
Hi MB, ich hoffe auch, daß das nicht noch weitere Kreise zieht.
/>
/>Ich hoffe es in dem Sinne, daß neben der Sache, wer nun demokratischerweise das Sagen gehabt haben hätte sollen, auch wieder ins Blickfeld gerät, was eigentlich an Projekten da war, da ist, und entstehen wird und wie sich das in Zukunft ergänzen könnte.
/>
/>
Zitat
Macht ein neues ding auf, schreibt die autoren an, ob ihr die texte aus dem vereinsfundus verwenden dürft und lebt mit den antworten oder lasst es.

/>Das sagst du mal so einfach dahin. Also mal z.b. ich, ich betreue doch die WeiberCraft-Rubrik seit 2007. Und da seh ich viele Namen bei den AutorInnen, die zum Glück noch zum Teil hier im Forum erreichbar sind, aber auch Leute, die ich nicht kenne und wo ich nur den Nicknamen habe, und die ich gar nicht anschreiben könnte. Eine andere ist laut AutorInnenprofil nach Irland gegangen, aber ich glaube, sie ist hier im Forum registriert, mein ich... müsst ich gucken... und das ist nur eine einzige Rubrik, da gäbs bestimmt ne Menge Arbeit, die daraus resultiert, was du mal eben so vorschlägst. Und ich könnte nicht mehr alle erreichen und fragen. Es wäre halt einfach schade.
/>
/>Verärgerung ist die eine Sache, aber mit Verärgerung handeln geht halt auch oft in die Hose.
/>
/>Ich würde doch einfach mal zur Güte vorschlagen:
/>Lasst doch die zwei verliebenen "ordentlichen" Vereinsmitglieder erstmal ihre Änderungen der Statuten entwerfen. Dann sollen sie diese vorstellen, und dann könnt ihr euch immer noch nach Kräften ärgern, wenn ihr möchtet. Das läuft ja alles nicht weg.
/>
/>Daß der Artikelbereich erhalten bleiben soll und daß Anu und Gwynnin diesen auch ehrenamtlich weiterführen wollten, stand doch in der ersten Erklärung mit drin:
/>
Zitat
2. Das Online-Magazin des WurzelWerk mit den Artikeln könnte (Gwynnin und Anufa erklären sich dazu bereit, es weiterzubetreuen und gegebenenfalls auch auszubauen) weiter im Netz verbleiben (allein dazu benötigt es keinen Verein!!).
Quelle: Offizielles Statement zur Auflösung des Vereins vom 30. Oktober 2008.
/>
/>Daß es dazu keinen Verein braucht, war halt nicht richtig, weil es den dazu braucht. Also frage ich mich, wenn gegen den Erhalt des Online-Magazins mit euren Artikeln drin, Nordana und MB, wirklich die obengenannten Gründe sprechen, wieso fällt euch das jetzt erst ein? Ich finds einfach sehr schade. Nur deswegen weil Anu und Gwynnin zuerst nicht kapiert haben, daß sie das Zeug nicht einfach archivieren und noch ausbauen können ohne den Verein als juristische Person? Das ist doch mehr oder weniger ein "Formfehler/Patzer"...  aber "that's just me" - anscheinend. Für mich ist ein Verein einfach ein Konstrukt, wichtiger ist mir, was man machen möchte. Also in der Absicht, das Online-Magazin weiterzuführen, erkenne ich kein Wendehalsgebaren. 
/>
/>Ausserdem, lese ich in dem selben Posting wie oben verlinkt folgendes:
/>
Zitat
Bis jetzt hat knapp weniger als die Hälfte der Mitglieder abgestimmt: und 53.8% sind für die Erhaltung von Magazin und Forum, 25.6% für die Erhaltung des OnlineMagazins und 20.5% für ein Spenden der Gelder. Die Abstimmung läuft noch bis 5. November.

/>D.h. es hatten sich zum Zeitpunkt des offiziellen Statements fast 80% - das ist mehr als eine dreiviertel-Mehrheit (!), dafür ausgesprochen, daß das Online-Magazin erhalten wird, und daß die Finanzmittel des Vereins (also ihre bezahlten Beiträge!!) dafür verwendet werden sollen.  Und die Abstimmung lief unter der Prämisse, daß Anu und Gwynnin das machen, und das ganz eigenmächtig und ohne Kontrolle durch Forum, Mitglieder... Demokratisch ermittelt. Da ich nicht ins Mitgliederforum schauen kann, habe ich mir sagen lassen, daß das Endergebnis der Abstimmung nicht grundlegend anders war. Okay, also - wenn knapp 80% der Mitglieder einen Erhalt und Weiterbetrieb des Online-Magazins nicht nur absegnen, sondern auch wollen, daß ihr eingezahltes Geld dazu verwendet wird, und wenn sie weiterhin wollen, daß Anu und Gwynn das ohne Verein eigenmächtig machen, dann sollte es ja kein Problem sein, wenn Anu und Gwynn das trotz weiterbestehendem Verein machen. Ob nun mit oder ohne Forum - es ist demokratisch abgesegnet, so versteh ich das.
/>
/>Wenn das Online-Magazin wirklich sich noch zum absoluten Mistteil entwickeln sollte, könnt ihr doch immer noch ankommen und sagen "So wars nicht gedacht, ich fordere meine Artikel zurück". Aber man könnte dem doch einfach ne Chance geben?
/>
/>Vielleicht könnte man das ja, also dem eine Chance geben, wenn man die durchaus verständliche Frustration nicht mehr so arg im Nacken sitzen hat. Oder wenn das neue Projekt der Wuwerkers Formen annimmt. Leben und Leben lassen, wäre doch cool, oder?
/>Ich hab so meine persönlichen Gründe und Erfahrungen, die mich halt zu der Entscheidung brachten, daß ich gerne weiter am Online-Magazin mitwerken will, wobei ich den Wuwerkers gleichzeitig auch alles Gute wünsche - schon allein, weil ich ein Nachfolgeforum gut fände, das ich dann auch besuchen kann. So, und als eine, die gerne da am Online-Magazin weitermachen würde, würde es mich natürlich freuen, wenn dieses Leben+Leben lassen gehen würde, und ich die Rubrik auch weiter betreuen kann, ohne daß die Artikel aus der Zeit, als Fledermaus die Rubrik betreut hat, zur Hälfte weggestrichen werden. Zu meiner Zeit hab ich ja *hüstel* wenig geschafft zu acquirieren und musste alles selbst schreiben *g*
/>Also MB, da du auch nen Artikel für WeiberCraft seinerzeit zur Verfügung gestellt hast: Ich fänd es gut, wenn er da bestehen bleiben kann.
/>
/>liebe Grütze
/>Distel 
/>
« Letzte Änderung: 11. November 2008, 02:28 von Distelfliege »

MB

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 959
Re: Neue Informationen seit 9.11., Aufforderung einer Autorin
« Antwort #6 am: 11. November 2008, 07:44 »
@Distelfliege
/>
/>Wie gesagt, ich hab mich einfach nur geärgert und dem Ärger Luft gemacht. Als widderlicher Widder hat mann das manchmal. Da wartet man halt nicht auf eine Türe, sondern rennt durch die Wand ... so, jetz bin ich wieder abgekühlt und hab Dein post und das von Anu nochmal gelesen. Ich finds zwar noch immer nicht in Ordnung, sag aber, wenn das jetzt so bleibt, können meine Artikels da verbleiben wo sie sind.
/>
/>Sorry für Hitzköpfigkeit ... mit fuffzisch sollte man abgeklärter sein!  :laugh:
/>
/>Grüzzels
/>MB
/>
/>P.s. Invervallartige Hysteresisschleife nennt man das, glaub ich  ;D
Bin Fuffzisch! Babbele se langsam!

Anufa Ellhorn

  • Allgemeine Moderatorin
  • ****
  • Beiträge: 5077
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neue Informationen seit 9.11., Aufforderung einer Autorin
« Antwort #7 am: 11. November 2008, 09:37 »
Well met, alle zusammen ;)
/>
/>Vielen Dank Distel für das aufzeigen der Sachlage aus wieder anderem Blickwinkel und MB hier noch die Nachlieferung von der am 5. November abgeschlossenen Abstimmung ALLER VereinsMitglieder. Die Abstimmung stand im MitgliederForum, wurde ebenfalls per MitgliederMail ausgeschickt und lief von 26. Oktober bis eben 5. November. Abgestimmt haben 36 von 77
/>
/>Es sollen die Barschaften Verwendung finden...
/>51,1 % (24 von 36 Stimmen) zur Finanzierung des Weiterbestehens der Artikelseiten und des archivierten (lesbar aber nicht beschreibbar) WuWe Forums (incl des alten Forums, das ja schon seit dem Update archiviert IST)
/>27,7 % (13 von 36 Stimmen) zur Finanzierung des Weiterbestehens der Artikelseiten
/>21,3 % (10 von 36 Stimmen) einer karitativen Vereinigung (St. Nikolai-Bruderschaft z. B.) zukommen
/>
/>Wie Distel schon sagte, werden wir nach Bereinigung der bestehenden Statuten (das dann existierende WurzelWerk besteht dann ausschließlich aus dem OnlineMagazin, alles andere bleibt gleich) die Änderungen natürlich auch hier kundtun.
Bright blessings
/>Anufa