Autor Thema: Destruktive Muster  (Gelesen 3646 mal)

Eldkatten

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1599
  • Geschlecht: Männlich
Re: Destruktive Muster
« Antwort #8 am: 13. November 2008, 13:04 »
Hallo eald,
/>
/>jetzt fall' ich aus allen Wolken  :stunned: An dich hatte ich dabei wirklich nicht gedacht. Da schwebten mir halt Leute vor Augen, die eben nicht fallweise nach Abwägung unterschiedlicher Aspekte, auf die eine oder andere Seite stellen, sondern diejenigen, die grundsätzlich z.B. einen Troll verteidigen, "blind" sozusagen. Von dieser Sorte fällt, was Waldbaum betrifft, nur ein Benutzer ein, Käuzchen nämlich.
/>Eine Freundin von mir, die Jura studiert hat und Anwältin werden wollte, meinte einmal "Auch böse Menschen haben mal recht und brauchen einen Anwalt", was eine Haltung ist, die ich voll und ganz respektiere. Dich würde ich dann in diese Kathegorie einordnen.
/>
/>Sorry, wenn du dich getroffen gefühlt hast.
/>
/>Schönen Gruss
/>Herbert

/>Meine Beiträge geben ausschliesslich meine persönliche Meinung wieder, nicht die des Vereins Varnenum e.V (www.varnenum.de).

Distelfliege

  • RubrikenBetreuer/in
  • *****
  • Beiträge: 1723
Re: Destruktive Muster
« Antwort #9 am: 13. November 2008, 13:15 »
eald, ich hab nirgends gesagt, daß man ihn ernstnehmen soll, im Sinne von "als vernünftig, kommunikationsfähig und einen angenehmen forenuser beurteilen". Ernstnehmen im Sinne von: das Verhalten nicht als krank abtun, sondern das Verhalten als solches ernst zu nehmen: Es stört _mich_. Ich ziehe daraus meine Konsequenzen. Und ich hätschle, tätschle und pathologisiere keine Trolle.
/>
/>
/>

Distelfliege

  • RubrikenBetreuer/in
  • *****
  • Beiträge: 1723
Re: Destruktive Muster
« Antwort #10 am: 13. November 2008, 13:29 »
Hi Eldkatten,
/>
/>
Zitat
Vielmehr bin ich jetzt eher daran interessiert, auch mit einem Fokus auf mein eigenes Empfinden (über das ich ja was sagen kann wink ), das eigentlich störende zu definieren.

/>Das finde ich recht einfach zu definieren: Es findet keine wirkliche Unterhaltung statt. Egal welches Thema, die Kommunikation findet gar nicht statt und ist sehr einseitig, du hast das Gefühl gegen ne Wand zu reden oder daß das, was du sagst, dem anderen sowieso egal sein wird, du fühlst dich als Rädchen in irgendeinem fremden Egokosmos. (Das "du" heisst jetzt nicht du speziell, sondern das verwende ich gerade anstatt "man", im allgemeinen Sinne.) Du hast keine Lust mehr drauf und wenn dann noch dazu kommt, daß die Beiträge uninteressant sind, und in großer Menge auftreten, fühlst du dich natürlich belästigt.
/>Ich hab das in unserem magischen Netz-Forum mal erlebt, das war der Extremfall: Die Person konnte weder ein Forum bedienen, noch kommunizieren, was das war, weiss ich bis heute nicht - also, als ob eine Maschine irgendwelche zufällig generierten Texte schreiben würde, (die aber für eine Maschine zu intelligent waren). Letzendlich musste die Person gesperrt werden, weil sie sich in nichts von einem Spambot unterschied, nur eben in der inhaltlichen Dichte.
/>Die Person hat niemanden je beleidigt, weil sie eben völlig kommunikationsunfähig war, und damit auch unfähig, jemanden zu beleidigen. Wir hatten uns auch gefragt, ob das eben nicht doch ne Maschine ist, also sowas in richtung "Computerprogramme, die reden können" die jemand, ohne uns zu fragen, bei uns testweise laufen lässt.
/>
/>

Eldkatten

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1599
  • Geschlecht: Männlich
Re: Destruktive Muster
« Antwort #11 am: 13. November 2008, 13:41 »
Hallo Distelfliege,
/>
/>das hört sich für mich sehr stimmig an. Bei mir (über den ich etwas sagen kann :wink1: ) kommt noch hinzu, dass es mich empathischerweise auch stört, wenn sich die Person generell einer Kommunikation verweigert, also nicht nur mit mir nicht redet. Zusätzlich gibt's dann noch mein Rechtspathos, dass es mich eben generell - z.B. im Strassenverkehr - extrem, bis zur Aggressivität, stört, wenn jemand sich nicht an Regeln, die das Funktionieren einer Gemeinschaft ermöglichen und unterstützen, hält (natürlich auch nicht blind: Wenn jemand auf einer dreispurigen Autobahn bei 120 km/h Geschwindigkeitsbegrenzung mit 180 auf der linken Spur rast, soll's mir relativ egal sein, wenn aber jemand in einer Baustelle mit verengten Spuren bei Regen und Dunkelheit statt mit 80 weit über 100 fährt, kriegt er schon mal einen Fluch hinterher geschickt).
/>
/>Schönen Gruss
/>Herbert

/>Meine Beiträge geben ausschliesslich meine persönliche Meinung wieder, nicht die des Vereins Varnenum e.V (www.varnenum.de).

eald

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 829
  • Geschlecht: Männlich
Re: Destruktive Muster
« Antwort #12 am: 13. November 2008, 20:25 »
Hi Eldkatten.
/>Ich fühlte mich nicht getroffen, nur angesprochen, weshalb ich halt dachte das die meinigen Beweggruende deiner Frage vielleicht auch Antwort brächten. Also alles im gruenen Bereich.
/>
/>Okay Distelfliege,
/>dann hab ich das falsch verstanden. Wobei ich das mit dem Hätscheln ja so auch nie gefordert hab.