Autor Thema: Fortsetzung Diskussion zum Thema "Zukunft des WuWe"  (Gelesen 8098 mal)

Distelfliege

  • RubrikenBetreuer/in
  • *****
  • Beiträge: 1723
Re: An alle interessierten Autoren und bereits oder to-be RubrikBetreuer
« Antwort #16 am: 08. Dezember 2008, 01:20 »
Rivka, ich denke, wir lassen das einfach.
/>Wenns schon per Pn nicht geklappt hat, das einander zu erklären, werden wirs öffentlich im Rahmen einer Diskussion noch weniger zustande bringen. *gg*
/>Ich versteh es auch nach wie vor nicht, wieso du z.b. einerseits bei diesem "Anu-Club" zu dem wir ja beide gehören, mitmachst, andererseits Purple zustimmst, die doch genau diese Weiterführung stark kritisiert? Also, indem du dich Purple anschliesst, sagst du doch, daß dein eigenes Handeln eine ungerechte Dreistigkeit ist? Also, nicht, daß ich möchte, daß du aussteigst! Ich verstehe dich nur nicht. Sicher, du meintest für dich als Autorin wäre das okay, dieses OnlineMagazin - find ich zwar reichlich opportunistisch, aber es ist ja dein gutes Recht, so zu handeln und deine Gründe dafür zu haben.
/>
/>@Purple:
/>Ich habe das auch so am Rande mitbekommen - also daß es da wohl Streit gab und du gegangen bist (wer noch, weiss ich nicht). Fakt ist aber trotzdem (und es bleibt auch Fakt), daß ihr halt gegangen seit. Und dadurch war das Merry Meet eben nicht mehr Teil vom WurzelWerk, und nicht mehr in diesem Rahmen da, und dadurch ist  das WurzelWerk schon vorher mehr oder weniger reduziert worden. Ob daran jetzt Anufa schuld ist, oder du, oder jemand anderes, ändert daran nichts.
/>Wieso gehst du z.b. erst raus, und machst die Events und das Radio/Fernsehen alleine ausserhalb, und ärgerst dich dann darüber, wenn das Radio und die Events aus den Vereinszielen des WuWe gestrichen werden? Freu dich doch lieber, weil es heisst doch de facto, daß es ohne dich niemand hinbekommen hat. Es zeigt doch, wie unverzichtbar du für das Merry Meet z.b. warst.
/>Eigentlich hast du genau das selbe Problem wie Anufa: Du und Anufa seht beide einen "Geist des WurzelWerk" oder eben Prinzipien, denen man treu bleiben muss, ansonsten ist man verpflichtet, das Projekt einzustampfen, weil _irgendwas_ unter dem Namen laufen zu lassen, wäre für keine von euch in Ordnung. So. Nur was genau dieser WuWe-Geist ist, und welche Prinzipien und Inhalte das sind, da geht ihr beide nicht konform, wie mir scheint. Für Anufa ist es noch tragbar im  Sinne von diesem Geist/Prinzipien, wenn das WuWe auf das OnlineMagazin reduziert wird. Nicht ideal, aber grad noch tragbar. Für dich ist das untragbar. Nu ist Anufa aber da, und du bist gegangen. Dreimal darfst du raten wer jetzt bestimmt, wann eine Abweichung von den Wuwe-Prinzipien vorliegt.
/>Das sag ich jetzt gar nicht schadenfroh oder böse, sondern die Dinge liegen nun einmal so.
/>
/>
Zitat
hätte anufa damals vor fast einem jahr bereits gesagt das sie nichtmehr will hätten damals sicher einige das wuwe nicht verlassen sondern hätten mitgemacht bei einer umstrukturierung und statutenänderung
Wenn eine Umstrukturierung für Anu okay gewesen wäre, hätte das jetzt genauso noch passieren können. Ich glaube kaum, daß das damals so gelaufen wäre, daß Anu gesagt hätte: "Naja, mir egal, ich habe keine Lust mehr - macht doch aus dem WuWe was ihr wollt... " Daß einem nicht egal ist, was aus Projekten wird wo man viel Herzblut reingesteckt hat, solltest du doch am besten verstehen können.
/>
/>
Zitat
tjo und jetzt macht sie genau das - den namen mit anderem content weiter führen
/>das führt eben für mich vieles ad absurdum und fühlt sich stark nach gut dünken an - wies halt gerade passt

/>Also "anderer Content"? Siehe Isis' Posting.
/>Gutdünken? Seh ich eben nicht - ich seh hier kein willkürliches "Ich mach nach meinen Gutdünken" sondern quasi die ganze Zeit ein Erklären, ein öffentliches transparent machen der Entscheidungsprozesse der Redaktion, und Rede und Antwort stehen, das sehe ich. Ich sehe Verantwortungsbewusstsein. Und kein willkürliches "Gutdünken".
/>
/>Ich mein, noch ist ja auch gar nicht alles in Sack und Tüten, wer weiss, vielleicht wird das OnlineMagazin auch dann anders heissen - vielleicht wirds ja dann gar nicht mehr WurzelWerk heissen. Es geht hier im Thema lediglich darum daß der Verein weiterbesteht, daß es eine Statutenänderung gab, und daß diese neuen Statuten jetzt öffentlich ausgehangen wurden, damit Leute, die vorher schon gesagt haben, sie wollen evtl. hier weiter projekteln, sich informieren können, unter welchen Rahmenbedingungen das laufen kann. Daß der Verein als jur. Person weiterbesteht und wieso, das wurde in einem anderen Thema doch auch zur Genüge schon erläutert.
/>
/>ahoi
/>Distel
/>
/>
/>

Eldkatten

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1599
  • Geschlecht: Männlich
Re: An alle interessierten Autoren und bereits oder to-be RubrikBetreuer
« Antwort #17 am: 08. Dezember 2008, 10:30 »
Hallo,
/>
/>nachdem ich Ladypurples Beiträge hier und dort (http://www.heidenarbeit.at/index.php/topic,49.msg551/boardseen.html#new ) gelesen habe, stellt sich mir der Vorgang, den Eidechse so ausgedrückt hat:
/>
mir scheint es eher so, als ob du da das wurzelwerk als privatsache ansiehst (und zwar als das private von jedem hier, und seis der vorbeigelaufenste wuwe-account,)...
/>also quasi das wuwe als 'deins' ansiehst und mal eben (entgegen der statuten) irgendwas anderes aus dem wuwe machen wollen können dürfen musst.
/>
/>ein bisschen so als würde jemand mal eben den namen wwf für sich beanspruchen und statt umweltarbeit dann eben wrestling verein machen wollen dürfen...
/>
eher - dasselbe Beispiel benutzend - so dar:
/>Eine Gruppe gründet irgendwann den WWF und macht Arbeit für bedrohte Wildtiere. Im Laufe der Zeit kommen immer mehr Leute dazu, die sich für das Ziel begeistern und vielfältige Arbeit übernehmen. Unter anderem engagieren sich einige auch für Haustiere. Nach einer Weile sagt derjenige, der aus der Gründungsgruppe übriggeblieben ist, "Achnee, Haustiere haben wir nie gemeint" und macht den Verein zu. Weil er aber irgendwie doch was machen möchte und die Reputation des inzwischen bekannten Kürzels "WWF" in Anspruch nehmen möchte, betrachtet dieser eine nun die Bezeichnung "WWF" als Privatbesitz und kocht damit sein eigenes Süppchen, möglicherweise im ursprünglichen Sinne, vielleicht aber auch in ganz anderer Richtung. Und vielleicht engagiert sich der "neue" WWF auch mal für Haustiere, aber diejenigen, die das im alten WWF gemacht haben, dürfen da jetzt nicht mehr mitmachen, sondern müssen sich was eigenes neues aufbauen. Fair ist das nicht.
/>Und egal, wie oft das nun angekündigt und - teilweise sich wöchentlich ändernd - die Pläne hier dargestellt wurden, es bleibt der Umstand, dass die Pläne angekündigt und dargestellt, aber nicht zur Diskussion gestellt wurden (zumindest nicht in einer Diskussion, die irgendein Mitwirkungsrecht enthalten hätte oder die Möglichkeit, die neuen Pläne mitzugestalten).
/>Was mir sauer aufstösst ist der Eindruck, dass mit dem "neuen" Wurzelwerk eine Plattform geschaffen wird, auf der zunächst mal vielleicht nur ein Archiv und eine Online-Zeitschrift mit Artikel betrieben wird, aber in Zukunft durchaus wieder ein Forum und Veranstaltungen organisiert werden können; unter dem alten Namen "Wurzelwerk", aber ohne ein paar womöglich unliebsame Leute, die man auf diese Weise elegant rausgekegelt hätte. Sauber ist das nicht, meiner Meinung nach.
/>
/>Schönen Gruss
/>Herbert

/>Meine Beiträge geben ausschliesslich meine persönliche Meinung wieder, nicht die des Vereins Varnenum e.V (www.varnenum.de).

Distelfliege

  • RubrikenBetreuer/in
  • *****
  • Beiträge: 1723
Re: An alle interessierten Autoren und bereits oder to-be RubrikBetreuer
« Antwort #18 am: 08. Dezember 2008, 10:47 »
>>Und vielleicht engagiert sich der "neue" WWF auch mal für Haustiere, aber diejenigen, die das im alten WWF gemacht haben, dürfen da jetzt nicht mehr mitmachen... elegant rausgekegelt...
/>
/>Bitte wer wird denn rausgekegelt?
/>Welchen Teil von "jeder ist herzlich eingeladen" verstehst du denn nicht?
/>
/>

eidechse

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1010
Re: An alle interessierten Autoren und bereits oder to-be RubrikBetreuer
« Antwort #19 am: 08. Dezember 2008, 11:09 »
hi herbert,
/>ich fand mein beispiel mit wwf und ai schon nicht wirklich gelungen,
/>m.e. geht dein haustierbeispiel auch an dem was passiert vorbei.
/>ich kann gut verstehen warum sich das u.u. so anfühlt wie du es beschreibst, aber so richtig passen tut es m.e. nicht.
/>vorweg für den veranstaltungsbereich kann ich nicht viel sagen, ich war nie beim mm, ich hab keine ahnung ob und was sich da geändert haben mag, oder ob das einfach aus dem wuwe gegangen ist als purple gegangen ist, weil es an dem engagement der person lag oder wasauchimmer.
/>
/>wenn ich jetzt auf das forum schaue, (meinst du das als haustier?)... hab ich das so verstanden, dass es nicht in der qualität (also den besonderen stil) weiterzumachen ist (nach der meinung der entscheidenenden struktur) und es meines erachtens nicht um themenbereiche geht geht, also ob jetzt haustiere (online präsenz) unter dem thema wildtieren (wuwe) verhandelt werden dürfen und das nicht passt oder doch, sondern um die art und weise (also die qualität) und wenn die nicht passt, dann muss der teilbereich haustiere entweder brach liegen, oder wird eben rausformuliert werden (um der transparenz willen?!).
/>die leute die das forum weitermachen wöllten, wollen ganz klar eine andere qualität oder aber würden da veränderung der qualität in kauf nehmen, deswegen werden die statuten dafür auch nicht geändert, geändert werden sie nur um einen teilbereich in der gleichen qualität/art und weise/statuten weiterführen zu können.
/>
/>den teil mit den unliebsamen leuten sehe ich so auch nicht, selbst wenn wieder ein forum aufgemacht würde (was ich nicht glaube, aber nehmen wir mal an), müsste es den bestehenden statuten genügen, ich glaube nicht, das deren 'auslegung' sich da gravierend bei den beiden die es grad machen (und die die dazukommen ode rkämen müssten sich  konsensmässig auch mit den beiden auseinandersetzen) ändern wird, und jede kann nach den bedingungen der statuten in die entscheidende struktur reinkommen und könnte bei der auslegung der statuten mitwirken.
/>
/>also entweder den weg durch die institutionen wagen um die statuten und deren auslegung mitbestimmen, oder eben einen eigenen verein mit eignen statuten gründen, und den über verlinkung an das wuwe andocken. wenns nicht was völlig anderes wird, dockt es auch, so nehme ich an, an die reprutation an, muss sich aber eben auch ne eigene aufbauen, aber das sollte ja möglich sein.
"lieber cyborg als göttin" (donna haraway)

Erik

  • FleißigWerkler/in
  • ***
  • Beiträge: 66
  • Geschlecht: Männlich
Re: An alle interessierten Autoren und bereits oder to-be RubrikBetreuer
« Antwort #20 am: 08. Dezember 2008, 11:12 »
Also echt....,
/>ich versteh das ganze Gejeiere nicht. Nach meinem Verständnis war das Verhalten von Anufa doch total statuten-konform, oder täuschts mich?
/>Selbst als Nicht-Mitglied war mir beim Durchlesen sowohl der alten wie neuen Statuten klar, wie der Hase läuft und ich find das TOTAL GUT.
/>Ist es denn so schwierig zu akzeptieren, dass Verantwortungsträger halt mal auch unliebsame Entscheidungen treffen  MÜSSEN.
/>Ich seh das wie Distelfliege: Soviel Transparenz (sogar im öffentlichen Bereich) ist doch lobenswert - ICH hätte niemals diese Geduld aufgebracht - und genau dieses Verhalten spricht doch FÜR die Qualität des WuWe.
/>
/>Ganz ehrlich: Mir kommts jetzt einfach nur mehr vor, als wären manche Heidenarbeiter enttäuscht dass das WuWe fortbesteht und sehen es nun als unliebsame Konkurrenz - und DAS ist einfach nur schäbig.
/>Grüße, Erik
Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit ! Und EINE Wahrheit gibt es nicht!
/>www.zaunreiter.at.tt

Nordana

  • WurzelWerk Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 679
  • Geschlecht: Weiblich
Re: An alle interessierten Autoren und bereits oder to-be RubrikBetreuer
« Antwort #21 am: 08. Dezember 2008, 12:57 »
Also mal ganz neutral aber völlig unbeliebt:
/>
/>Ich finde es seltsam, wenn sich manche (ich meine nicht alle!!) der beiden Seiten dieses Streits kein Stückchen Verständnis für die andere Seite herausringen kann.
/>Die Argumente von Lady Purple sind wichtig & richtig und auch die Argumente der Leute von Anu's Seite.
/>Ganz miserabel finde ich aber die Postings der/diejeniger, die absolut kein Verständnis für die andere Seite zeigen.
/>
/>So sind wir nie vorwärtsgekommen und werden auch nie vorwärtskommen.
/>
/>Bei der bes*** Situation dieses Ausmaßes wäre es aber umso wichtiger, die andere Seite verstehen zu können!
/>Sonst hört der Hass nie auf.
/>
/>Liebe Grüße!
/>
/>Nordi

/>Alqamar & Ryoko - mäh mäh

Lucia

  • RubrikenBetreuer/in und Moderator/in
  • ******
  • Beiträge: 2458
Re: An alle interessierten Autoren und bereits oder to-be RubrikBetreuer
« Antwort #22 am: 08. Dezember 2008, 13:10 »
Sonst hört der Hass nie auf.
/>

/>na, wenn da wer wegen der sache "hasst" tut mir der mensch aber echt leid.
/>ich hass ja nicht mal leute, die mir engstens verbunden waren und wo schlimmes passiert ist.
/>und dann wegen einer vereinsveränderung zu hassen, ist wohl mehr wie übertrieben.
/>
/>lucia
Masturbation verspricht mehr als der Sex hält (Pascal Yorks)

Eldkatten

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1599
  • Geschlecht: Männlich
Re: An alle interessierten Autoren und bereits oder to-be RubrikBetreuer
« Antwort #23 am: 08. Dezember 2008, 13:27 »
Hallo Nordana,
/>
/>ich weiss nicht, wo du "Hass" siehst, und ich lasse mir auch dieses Etikett nicht anheften. Bei allem Verständnis, das ich dafür aufbringen kann, dass man (Anufa) irgendetwas nicht mehr oder nicht mehr so weiter machen will, finde ich die Art und Weise der Vereins-Auflösung (ursprüngliche Aussage: "Nach dem Jahreswechsel wird es das Wurzelwerk als Verein und als Internet-Präsenz nicht mehr geben"), die ja nun doch keine Auflösung mehr ist, unfair und unsauber. Wenn's jetzt doch weiter geht, wieso nicht z.B. das Forum ebenfalls weiter betreiben? Das ist Rosinenpickerei, die sicher nicht nur mich ärgert.
/>Und was die "herzliche Einladung" zur Mitarbeit angeht, ist mir in den vergangenen Wochen hauptsächlich klar gemacht worden, dass sowas wie jetzt jederzeit wieder passieren kann, dass sich nämlich ein bis zwei Leuts - die Vereinseigentümer - alle anderen schön vom Hals halten und mit der Plattform und dem Namen machen können, was sie wollen.
/>
/>Schönen Gruss
/>Herbert

/>Meine Beiträge geben ausschliesslich meine persönliche Meinung wieder, nicht die des Vereins Varnenum e.V (www.varnenum.de).