Autor Thema: natürliche Monatshygiene  (Gelesen 43871 mal)

LadyPurple

  • WurzelWerk Mitglied und Autor/in
  • ****
  • Beiträge: 3600
  • Geschlecht: Weiblich
Re: natürliche Monatshygiene
« Antwort #40 am: 02. Oktober 2004, 11:08 »
nun da steht auch wenig drüber
/>und wenn ich harter rand und geht was daneben höre - nun steigt das vertrauen nicht sehr !
/>
/>lg
/>p
/>
ich bin Pandoras Büchse - und brauche manchmal eine auf den Deckel
/>
/>www.hagazussa.tv

Eilan

  • FleißigWerkler/in
  • ***
  • Beiträge: 76
  • Geschlecht: Weiblich
Re: natürliche Monatshygiene
« Antwort #41 am: 02. Oktober 2004, 17:11 »
Hej Purple,
/>
/>Vielleicht wirst ja unter www.mooncup.com fündig.
/>
/>Lg, Eilan
May your past be a pleasant memory,
/>your future filled with delight and mystery,
/>your now a glorious moment that fills your life
/>with deep contentment.

Arbora

  • Gast
Re: natürliche Monatshygiene
« Antwort #42 am: 02. Oktober 2004, 18:24 »
Achja ich kann noch dazu beitragen das ich mal den Softcup probiert habe.
/>
/> Der hat mir im prinzip schon ganz gut gefallen allerdings hat mich sehr gestört das so ein Einweg Ding ist und Frau da jedesmal ein neues nehmen soll. Das kommt für mich persönlich aus Gründen des Umweltschutzes nicht in Frage.
/>
/> Daher nehm ich den nicht mehr, aber wenn man mal (billig) probieren möchte ob der mooncup was für einen sein könnte, wäre das vielleicht eine Möglichkeit.
/>
/>Auserdem vielleicht eine Möglichkeit für diejenigen die ihr Blut ab und zu auffangen möchten oder so...
/>
/>Ist vielleicht ne Anregung...
/>
/>LG Arbora
« Letzte Änderung: 02. Oktober 2004, 18:28 von Arbora »

Michi

  • Gast
Re: natürliche Monatshygiene
« Antwort #43 am: 15. Oktober 2004, 13:50 »
Hallo!
/>Sucht ihr denn immer noch jemanden, der den Mooncup verwendet? Hier bin ich!  :pleased:
/>
/>

Striga

  • Gast
Re: natürliche Monatshygiene
« Antwort #44 am: 15. Oktober 2004, 14:09 »
Ja klar, bitte erzaehlen, wie das so funktioniert und so. Und ueberhaupt! ;D

Michi

  • Gast
Re: natürliche Monatshygiene
« Antwort #45 am: 15. Oktober 2004, 14:19 »
Aaaaalso: Die Größe der Tasse täuscht auf den Bildern. An der breitesten Stelle vielleicht 4 Zentimeter.
/>Ich war jedenfalls sowas von positiv überrascht bei der ersten Benutzung... Ich konnte wegen starker Krämpfe keine Tampons verwenden, damit wurde es nur schlimmer. Mit der Tasse habe ich null Probleme. Man faltet ihn in der Mitte, schiebt soweit es geht, und lässt los. Dann "ploppt" es auf, und schließt (bei mir jedenfalls) immer dicht ab sofort. Man soll normalerweise einmal drehen, aber bei mir klappt es auch ohne. Es ist wunderbar dicht, kleckst also nicht. Das entfernen kostet ein bisschen Übung, man muss das Vakuum lösen. Also muss man den Rand oben ein wenig eindrücken, damit Luft rein kann. Dann lässt es sich einfach rausziehen. Ausschütten, abspülen, einsetzen, fertig. Mit ein wenig Übung hat man den Dreh total schnell raus. Ich habe ihn auch gleich meiner besten Freundin mitbestellt, sie fand das Konzept auch toll....
/>Bis dann!

Michi

  • Gast
Re: natürliche Monatshygiene
« Antwort #46 am: 15. Oktober 2004, 14:21 »
Und das beste ist natürlich das man nichts mehr zum wechseln mitschleppen braucht, und eine ganze Menge Geld spart auf 10 Jahre Verwendungszeit gerechnet.

Michi

  • Gast
Re: natürliche Monatshygiene
« Antwort #47 am: 15. Oktober 2004, 14:32 »
Ich konnte es bis zum Probieren auch nicht glauben, das man davon überhaupt nichts spüren soll-doch es ist wirklcih so. Nichts zwickt, drückt, piekst oder sonstwas. Man muss nur den Rückholstiel auf die richtige Länge kürzen.