Autor Thema: Der Weihnachtsmann...  (Gelesen 6966 mal)

Perduíl

  • Moderator/in dieses Forums
  • ***
  • Beiträge: 937
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Weihnachtsmann...
« Antwort #8 am: 18. Dezember 2004, 14:03 »
Hi Dagaz... :)
/>
/>uuuuuuups  ;D. Dann war das natürlich ein ganz klarer Fall von Unaufmerksamkeit meinerseits.  :stunned:
/>
/>Dann werde ich das gleich einmal nachholen...  ;D
/>
/>Liebe Grüße, Perdi
Felix, qui potuit rerum cognoscere causas!

McClaudia

  • Moderator/in dieses Forums
  • ***
  • Beiträge: 5495
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Der Weihnachtsmann...
« Antwort #9 am: 20. Dezember 2004, 15:40 »
Cháirete!
/>
/>Hab ich irgendwo hier vor kurzem schon mal geschrieben, wo es auch um Weihnachten geht:
/>
/>Odinn hat unter anderem auch den Beinamen OSKI - Wunscherfüller. Ein Hinweis vielleicht auf den heidnischen Weihnachtsmann?
/>
/>Bei den Sami bringen übrigens Göttinnen die Geschenke, nämlich die Sonnengöttinnen Beiwe und Beiwe Neida, die mit ihrem Rentierschlitten über den Himmel fahren.
/>
/>subuta ollobo
/>
/>Mc Claudia
"Freiheit ist die Freiheit sagen zu dürfen,
/>dass zwei plus zwei gleich vier ist."
/>(Winston Smith in George Orwell's 1984)

Waldbaum

  • Beschränkte Rechte
  • *
  • Beiträge: 1399
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Weihnachtsmann...
« Antwort #10 am: 25. September 2008, 07:51 »
Interessant ist der Begleiter des Nikolaus.
/>
/>Der Nikolaus ist eine ganz klar christliche Figur, der historisch verbürgte Bischof von Myra in Kleinasien.
/>
/>Bei seinem wilden Begleiter wird eine heidnische Figur vermutet.
/>
/>Für diesenKnecht Rupprecht gibt es mehrere Namen.
/>
/>Bei uns zuhause hieß er Pelznickel. Nickel ist oft eine Umschreiung für den Teufel.
/>
/>Der Pelznickel wäre also ein Pelzteufel.
/>
/>Und ehemalige heidnische Götter erscheinen im christlichen Glauben oft als Teufel.
/>
/>So könnte dieser Pelznickel vielleicht sogar ein getarnter Wotan oder Odin sein.

Bjarka

  • Gast
Re: Der Weihnachtsmann...
« Antwort #11 am: 25. September 2008, 10:25 »
Zitat
So könnte dieser Pelznickel vielleicht sogar ein getarnter Wotan oder Odin sein.

/>Da stimme ich Dir zu. Aber ich glaube auch, daß der Nikolaus selbst viele Züge Wodans trägt. Man hat dem heidnischen Ruprecht (Hruodperath) eine christliche Figur zur Seite gestellt, um das ganze christengerecht zu gestalten, wobei dieser Nikolaus selbst dann Züge Wodans übernommen hat. Selbst der Name Nikolaus hat Ähnlichkeit mit den Odhinsnamen Nikarr oder Nikudr.
/>
/>Wenn es Anfang Dezember in Overijssel stürmt, dann sagt man, Sankt Nikolaus und Knecht Ruprecht jagen durch die Lüfte. Das hat schon eine auffallende Ähnlichkeit mit der Wilden Jagd von Wodan und seinem Totenheer.
/>
/>In der Sachsenchronik wird erzählt, dass Nikolaus der Anführer des Wilden Heeres war. Wir wissen aber, dass es Wodans Heer war.
/>
/>
/>
/>

Waldbaum

  • Beschränkte Rechte
  • *
  • Beiträge: 1399
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Weihnachtsmann...
« Antwort #12 am: 25. September 2008, 11:29 »
Interessant ist auch, wofür dieser Nikolaus alles zuständig ist.
/>
/>Vielleicht sind da auch alte heidnische Bezüge darunter?
/>
/>
/>
Zitat

/>Patron von Russland, Lothringen; von Amsterdam, Fribourg in der Schweiz, Meran, Ancona, Bari, Trani in Apulien und New York; der Kinder, der Schüler, Mädchen, Jungfrauen, Frauen mit Kinderwunsch, Gebärenden und alten Menschen, der Ministranten, Feuerwehr, der Pilger und Reisenden, Seeleute, Schiffer, Fischer, Flößer, Schiffsbauer, Matrosen und Fährleute; der Sinti und Roma ("Zigeuner"), der Gefangenen, Diebe und Verbrecher, der Eigentümer und Bettler; der Apotheker, Richter, Rechtsanwälte und Notare, Kaufleute, Bauern, Pfandleiher, Bäcker, Müller, Korn- und Samenhändler, Metzger, Bierbrauer, Schnapsbrenner, Wirte, Weinhändler, Fassbinder, Parfümhersteller und -händler, Schneider, Weber, Spitzen- und Tuchhändler, Knopfmacher, Brückenbauer, Steinmetze, Steinbrucharbeiter, Kerzenzieher; für glückliche Heirat und Wiedererlangung gestohlener Gegenstände; gegen Wassergefahren, Seenot und Diebe
/>
/>
/> Bauernregeln: "Regnet es an Nikolaus / wird der Winter streng, ein Graus."
/>"Trockener St. Nikolaus, / milder Winter rund um's Haus."
/>"Fließt zu Nikolaus noch Birkensaft, / dann kriegt der Winter keine Kraft."
/>"St. Nikolaus / spült die Ufer aus."
/>
/> 
/>

/>
/>
/>Quelle:
/>
/>http://www.heiligenlexikon.de/BiographienN/Nikolaus_von_Myra.htm
/>
/>

Hasenfrau

  • Gast
Re: Der Weihnachtsmann...
« Antwort #13 am: 29. September 2008, 22:57 »
Hallo Waldbaum,
/>
/>der Nikolaus hat ja diesen starken Bezug zum Wasser (Patron der Seeleute, Schiffer, Fischer, Flößer, Schiffsbauer, Matrosen und Fährleute); die Nikolauskirchen wurden nahe Gewässern errichtet. Von Odhinn (Wodan) wird im Hdl. 3 gesagt, daß er den Schiffen Fahrwind gewähre. Auch steigt er unter dem Namen Hnikarr zu Sigurd ins Schiff und stillt dort den Seesturm. Irgendwo habe ich auch noch gelesen, daß  der Gott den Fischern reichlichen Fang beschert; leider ist mir die Quelle entfallen.
/>
/>Gruß
/>Hasenfrau

vitom

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 843
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Weihnachtsmann...
« Antwort #14 am: 01. Oktober 2008, 02:35 »
Zum Weihnachtsmann hat sich vitom auch schon mal einige (vorläufige) Gedanken gemacht: klick hier.
Die keltische Religion - Meine Vorstellung von einem trinitären Monismus setzt ein unistisches [magisches] Weltbild voraus