Autor Thema: Krafttiere  (Gelesen 42483 mal)

Lucia

  • Moderator/in dieses Forums
  • ***
  • Beiträge: 2458
Re: Krafttiere
« Antwort #16 am: 10. Januar 2005, 19:31 »
Zitat
mir ist noch niemand begegnet, der die Spinne als Krafttier hat.

/>ich kenne sogar drei persönlich, die ne spinne haben *gg*
/>dann kenne ich noch jemanden, der eine hornisse hat - dit is auch nicht ohne.
/>ich selber habe, wie gesagt, ebenfalls ein insekt als krafttier, und in meinem bekanntenkreis tummeln sich ameisen, hirschkäfer und noch mehr solch getier. und allen gehts gut damit.
/>
/>grützli
/>lucia  ;D
Masturbation verspricht mehr als der Sex hält (Pascal Yorks)

Aill

  • Gast
Re: Krafttiere
« Antwort #17 am: 10. Januar 2005, 22:07 »
ich finde, jede(r) tut gut daran, die art seiner krafttiere geheim zu halten...
/>
/>es hängt sehr von mir ab, ob die krafttiere mir erscheinen / mit mir sind.
/>als ich in laragh (bei glendalough) an einem pub-tisch sass und in den rauschenden fluss starrte, war eines da. ich glaube fest daran, dass die tiere durch bewußtseinszustände angezogen werden, und dass es sie nervt und sie das weite suchen, wenn wir unsensitiv sind. oder was  meint ihr?
/>krafttiere können mich mal ganz schön runterholen auf den boden.
/>noch was lustiges. als ich mal bei einer bekannten zu besuch war, die dauernd redet, hat mich ein tier ganz gut unterhalten, das auf dem tisch purzelbäume schlug und allerlei kapriolen hinlegte.
/>ich hoffe, dass mich jetzt ein krafttier tröstet (mir ist danach) ...
/>
/>gutes thema. hilft mir beim mich-öffnen für diese freunde
/>
/>
/>
/>

Lugh

  • StammWerkler/in
  • *****
  • Beiträge: 306
  • Geschlecht: Männlich
Re: Krafttiere
« Antwort #18 am: 11. Januar 2005, 07:55 »
hi!
/>
/>@Aill
/>
Zitat
und dass es sie nervt und sie das weite suchen, wenn wir unsensitiv sind. oder was  meint ihr
/>
Meiner Ansicht nach sind Krafttiere immer da, egal ob ein Mensch sie jetzt wahrnehmen kann oder nicht, also anders ausgedrückt, ob ein Mensch jetzt sensitiv oder unsensitiv ist. Ich denke, dass sie genauso bei "unsensitiven" Menschen sind und auch diesen helfen, wenn der Mensch die Hilfe benötigt. Nur weiß der "unsensitive" Mensch halt nicht bewußt davon, besser gesagt, er/sie bekommt das bewußt nicht mit, dass Krafttiere ihm/ihr helfen. Ich bin der Meinung, dass Krafttiere sich nur verziehen, wenn es entweder ein Helfer war, also ein Krafttier, dass für eine bestimmte Aufgabe bzw. Lebenssituation für den Menschen da war oder aber, wenn der Mensch einfach respektlos mit dem Krafttier umgegangen ist. Und ich denke, dass auch bei respektlosem Umgang die Krafttiere eventuell noch da bleiben, nur nehmen wir sie halt nicht mehr so wahr, wie wir sie eben jetzt wahrnehmen.
/>
/>lg
/>Lugh

Aill

  • Gast
Re: Krafttiere
« Antwort #19 am: 11. Januar 2005, 08:06 »
glaubst du nicht, dass es einem krafttier manchmal langweilig ist, wenn der bezugstyp sich gar nicht um es kümmert? wenn sie emotionen haben, was ich ja mal annehme, könnt ich das gut verstehen.
/>oder ist es ein archetyp, das sich einer bestimmten erscheinungsform manifestiert *klügel*? sicher helfen sie uns auch via unbewusstes, aber wie wirkt sich das dann auf unser leben aus?
/>wie dem auch sei - ich hab jedenfalls das gefühl, dass, wenn ich mich "öffne", alles viel leichter ist und ich hilfe erfahre - wie beim beten.
/>und in trance läuft's überhaupt am besten, da schüttelt mich ein krafttier auch mal so richtig durch und transzendiert mich auf eine andere ebene.
/>schön, so ein austausch.

Silberwolf

  • Gast
Freundschaft
« Antwort #20 am: 11. Januar 2005, 08:58 »
Hi und hallo allerseits,
/>
/>ich bin derselben Meinung wie Lugh, Krafttiere (oder Schutzgeister etc) sind immer da, auch wenn man/frau sie nicht wahrnimmt und sich nicht mit ihnen in Verbindung setzt.
/>
/>Dazu eine Parallelle: ich habe mich jemand gegenüber als Freund verhalten und ihm geholfen, obwohl derjenige sich dessen nicht bewusst war bzw. es nicht zu schätzen wusste. Dennoch habe ich das getan, was ich als richtig fand, egal ob meine Hilfe als solche erkannt wurde oder nicht.
/>
/>So ähnlich mag sich ein Krafttier verhalten, es ist unser Freund und tut was für uns, egal ob wir es wahrnehmen oder schätzen.
/>
/>mfg Silberwolf

majun

  • Gast
Re: Krafttiere
« Antwort #21 am: 11. Januar 2005, 09:03 »
hy, ich glaube, hier verwechseln einige das krafttier mit helferwesen, verbündeten, begleitern, totemtieren, und so weiter...
/>KRAFTTIER ist wirklich nur das tier, das sich ausdrücklich als solches zu erkennen gibt, und meistens begleitet einen das krafttier mehrere jahre lang, wenn nicht sogar ein ganzes leben lang...
/>
/>helfertiere sind welche, die zwar auch immer da sind, aber eben nur helfen in der geistwelt. das krafttier LEBT man ja total. also da versucht man ja, die eigenschaften des tieres so gut wie möglich zu verkörpern, zu leben, das hat auch mit der nicht-alltäglichen wirklichkeit zu tun, wer einen bären hat,d er wird im winter wuinterschlaf halten, so gut es geht. wer einen vogel hat, der wird wahrscheinlich viel im gesiote herumfliegen, oder sich situationen gut von oben ansehen können.
/>wer ein raubtier hat, wird sich auch im leben wie ein raubtier verhalten, wer eine maus hat wird vielleicht kleinste details bemerken, usw...
/>
/>helfertiere helfen nur, man lebt sie aber nciht. sie begleiten einen nicht immer, sondern kommen oft nur,w enn man sie ruft, und um hilfe bittet. auch werden oft ehemalige krafttiere zu helfertieren oder begleitern, später.
/>
/>verbündete sind wieder ganz was andres, mit ihnen hat man sich verbündet- das heißt, emistens sind es pflanzenwesen oder felsen, bäche, bäume, denen man opfergaben bringt, und die einem dafür bei bestimmten angelegenheiten helfen.
/>zum beispiel wenn du dir dein gefäss der klarheit füllen lassen willst, dann such dir in der natur einen bach, suche das wesen des baches, und rfag es, ob es dein verbündeter werden will, und dir dein gefäss der klarheit füllt. und frag es, was es dafür möchte. du bringst also dem wesen etwas, und als gegenleistung kriegst du klarheit. das sind verbündete. baumgeister können ruhe bringen, felsen beständigkeit, berge kraft, orte mit farnen und moosen liebe.  
/>
/>totemtier ist wieder ganz was anderes, aber da fragt ihr am besten apu kuntur,d er kann das besser erklären (kondor-forum)
/>
/>alles liebe, majun

majun

  • Gast
Re: Krafttiere
« Antwort #22 am: 11. Januar 2005, 09:08 »
ach ja, krafttiere sind immer da, egal ob man sie wahrnimmt oder nicht, und egal, ob man sie besucht oder nicht. sie sind auch nicht beleidigt, wenn man sie nicht besucht, aber die schamanische kraft ist natürlich stärker, und man kann viel mehr machen auf schamanischer ebene, wenn man ständigen festen kontakt zu den geistwesen hat.
/>
/>das wär ja, als würde ich als pizzakoch arbeiten und kenn kein gemüse und weiß nicht,was auf eine pizza drauf gehört.
/>also wenn ich schamanisch arbeite oder gar behandle, dann muss ich mich in der geistwelt auskennen, ich muss kontakt zu den wesen dort haben, ich muss die landkarte der geistwelt kennen und mich auskennen, wohin ich gehen kann bei diesem oder jenem problem. ich muss helfer und verbündete haben, ansonsten steh ich blöd da.
/>
/>wer nicht schamanisch arbeitet braucht das ja nicht unbedingt, also ist das egal, wie oft du das tier besuchst.
/>nur : lernen kannst du sicher mehr, wenn du die schule öfter besuchst als nur einmal...  ;)
/>
/>majun
/>
/>

Lugh

  • StammWerkler/in
  • *****
  • Beiträge: 306
  • Geschlecht: Männlich
Re: Krafttiere
« Antwort #23 am: 11. Januar 2005, 09:34 »
hi!
/>
/>Welches Wort genau was bedeutet ist meiner Meinung nach eine etwas individuelle Definitionsfrage. Üblicherweise verwende ich für meine Wesenheiten um mich herum das Wort Spirits, was aber doch etwas zu viel beinhaltet, wenn ich es auseinandersplitten würde ;-)
/>
/>Wieso sollten Helfer nur in der Geistwelt helfen? Und wieso soll ich mein Krafttier nachahmen? Bin ich es nicht schon oder lerne ich es nicht sowieso?
/>
/>Würden wir den Spirits mehr zuhören, wäre eine Trennung von "nur in der Geistwelt" nicht notwendig. Würden wir unseren Spirits mehr zuhören, müssten wir nicht Bär oder sonstwas "spielen" sondern würden von ihnen lernen.
/>
/>@Aill
/>Ich denke, meinen Spirits wird nie langweilig, auch wenn keine bewußte Wahrnehmung vorhanden ist. Ich denke, dass sie nur etwas verärgert werden können, wenn wir sie nicht respektvoll behandeln. Weiters denke ich, dass Spirits sich zeigen, wenn sie mich etwas lehren wollen und dadurch alleine bin ich ja dann mit ihnen konfrontiert, wodurch ich mich ja auch mit ihnen auseinandersetze, mich also auch um sie kümmere.
/>
/>lg
/>Lugh