Autor Thema: Krafttiere  (Gelesen 42482 mal)

Silberwolf

  • Gast
Definitionen
« Antwort #24 am: 11. Januar 2005, 10:52 »
Hi und hallo allerseits,
/>
/>die Worte "Totem", "Kraftter", "spirit" etc. sind  Definitionssache.  Ich unterscheide zwischen Krafttieren und Hilfsgeistern. Von den Geistern, die mich umgeben, weiss ich wer von ihnen was ist.
/>
/>So wie man/frau auch über die Begriffe "Freund" "Kumpel" und "Bekannter" streiten kann, was sie bedeuten. Jeder wird jedoch für sich selbst (hoffentlich)  wissen, wen er/sie als  Freund, und wen er/sie als Bekannter bezeichnet.
/>
/>Wer wiederum Definitionen und Einteilungen verabscheut, der mag gerne ohne diese arbeiten, es sei ihm/ihr unbenommen.
/>
/>Auch ich bin der Meinung, dass ein Krafttier gelebt werden soll. Wie das zu tun ist, das möge jeder für sich selbst ergründen, da es eine individuelle Sache ist.
/>
/>mfg Silberwolf

Silberwolf

  • Gast
Paradoxon für Lugh
« Antwort #25 am: 11. Januar 2005, 10:58 »
Hi Lugh,
/>
/>zu deiner Frage: "Und wieso soll ich mein Krafttier nachahmen? Bin ich es nicht schon oder lerne ich es nicht sowieso?"
/>
/>gestatte ich mir ein Paradoxon: Meine Erfahrung ist, das Krafttier zeigt dir sowohl, wer du bist als auch was es für dich zu lernen gilt. Wenn du nicht so wärst wie du bist, wäre das Krafttier nicht zu dir gekommen. Andererseits kommt das Krafttier zu dir, weil du von ihm was annehmen sollst/kannst/darfst.
/>
/>Auch dies ist wiederum nur meine Erfahrung und masst sich nicht an, allgemeingültig zu sein.
/>
/>mfg Silberwolf
/>

Lugh

  • StammWerkler/in
  • *****
  • Beiträge: 306
  • Geschlecht: Männlich
Re: Krafttiere
« Antwort #26 am: 11. Januar 2005, 11:00 »
hi Silberwolf!
/>
/>
Zitat
Wenn du nicht so wärst wie du bist, wäre das Krafttier nicht zu dir gekommen
/>
Genau wegen dieser Feststellung habe ich meine Frage gestellt ;-)
/>
/>lg
/>Lugh

LaChatte

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1604
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Krafttiere
« Antwort #27 am: 11. Januar 2005, 18:51 »
dann muss ich mich in der geistwelt auskennen, ich muss kontakt zu den wesen dort haben, ich muss die landkarte der geistwelt kennen und mich auskennen, wohin ich gehen kann bei diesem oder jenem problem. ich muss helfer und verbündete haben, ansonsten steh ich blöd da.
/>

/>Naja, ich mach es mir bequem mit der Formel "wer auch immer dafür zuständig ist" - das funktioniert wunderbar.  :pleased:
/>
/>Und natürlich immer "zum höchsten Wohle aller, zum Schaden von niemandem". Das ist wie ein grosses Bürogebäude, ich muss nur in der Zentrale anrufen und werd dann sofort mit der richtigen Sachbearbeiterin verbunden, die für mich erledigt, was es zu tun gibt - ich muss nur sagen, was ich getan haben will. Und froh sein, dass Spirits besser organisiert sind als irdische Bürokraten. :smug:

majun

  • Gast
Re: Krafttiere
« Antwort #28 am: 11. Januar 2005, 20:05 »
@ la chatte:
/>
/>thats right... ;D
/>
/>majun

LadyPurple

  • WurzelWerk Mitglied und Autor/in
  • ****
  • Beiträge: 3600
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Krafttiere
« Antwort #29 am: 16. Januar 2005, 21:20 »
alsoich denk es ist doch wurscht wie man was bezeichnet
/>der kontakt ist da und mann/frau weiß wie damit umgehen oder für was es wichtig udn richtig ist
/>
/>das ist der punkt und nicht wer was wie definiert oder?
ich bin Pandoras Büchse - und brauche manchmal eine auf den Deckel
/>
/>www.hagazussa.tv

LaChatte

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1604
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Krafttiere
« Antwort #30 am: 17. Januar 2005, 22:55 »
Grundsätzlich ist es sicher wurscht, solange man sich selbst darüber im klaren ist, was man tut.
/>
/>Allerdings bin ich immer noch zu sehr christlich geprägt, als dass ich ein Wesen namens "Satan" oder "Teufel" oder "der Böse" zu Hilfe anrufen würde mit der Definition, das seien nun gute, nette Wesen - da würde mir mein Unbewusstes doch ständig Streiche spielen, sodass ich es vorziehe, Namen zu geben, die für mich wirklich gute und positive Bedeutungen im besten Sinne haben,. wie zum Beispiel "Schutzengel". Zu Naturwesen wie Blumenelfen etc konnte ich bisher noch nie eine enge Beziehung aufbauen... nur den Baum vor meinem Haus mag ich sehr gut. Und meine neue Zimmerpflanze wächst wie verrückt. vielleicht kommt das ja nocht. :nice:
/>
/>
/>Und sobald man Gruppenaktivitäten macht, ist es natürlich auch sinnvoll, sich auf eine mehr oder weniger einheitliche Namensgebung zu einigen, wenn auch aus vor allem praktischen Gründen.

Bjarka_

  • Gast
Re: Krafttiere
« Antwort #31 am: 02. Februar 2005, 18:39 »
Ich glaube, es gibt zum einen das Seelen-/Totemtier, welches einen bestimmten Seelenanteil von uns repräsentiert. Es ist also ein Teil von uns und bleibt immer gleich. Das Krafttier hingegen ist ein eigenständiger Tiergeist, der sich mit uns verbunden hat und uns schützt; er kann im Laufe des Lebens wechseln oder auch bleiben, das mag individuell verschieden sein. Dann gibt es noch einige Helfertiere, die aber keine direkten Krafttiere sind.
/>
/>Bjarka