Autor Thema: Schwur zurücknehmen  (Gelesen 6095 mal)

StarFire

  • StammWerkler/in
  • *****
  • Beiträge: 277
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schwur zurücknehmen
« Antwort #16 am: 24. Oktober 2006, 11:44 »
Wenn ich feststelle, daß ein Schwur/Eid/Wort auf einer instabilen Basis geäußert wurde - dazu zähle ich emotionalen Druck von innen oder außen, Zwang, falsche oder fehlverstandene Voraussetzungen - dann kann ich diesen Schwur zurücknehmen. Jemand mit klaren Sinnen, wird keine Schwur aussprechen. *g*
/>
/>Schwüre/Eide können sehr vielschichtig sein und über viele Ebenen gehen. Die Konsequenzen sind vom menschlichen Standpunkt aus meist nicht vollständig vorauszusehen.
/>
/>lg
/>SF
Es gibt Deine Wahrheit, meine Wahrheit, die Wahrheit™ und das was wirklich ist
/>PanPagan | Forum für Heiden

Kasandra

  • GelegenheitsWerkler/in
  • **
  • Beiträge: 25
Re: Schwur zurücknehmen
« Antwort #17 am: 24. Oktober 2006, 11:50 »
Hallo zusammen,
/>
/>
/>@Brighid,
/>
/>Ja, da stimme ich Dir zu, denn ein Schwur erinnert daran ihn auch einzuhalten, im Anspruch an sich selbst und vielleicht auch etwas an die eigene Ehre zu appelieren, denn man hat etwas geschoren und sein Wort darauf gegeben.
/>Das alleine ist schon Antrieb genug über sich hinaus zu wachsen und sich Dingen zu stellen, die vielleicht im ersten Augenblick als hinderlich erscheinen.
/>
/>
/>Hier möchte ich den Bogen in Richtung Zauber spannen, denn wer kennt die Macht der eigenen Gedanken und dem eigenen Willen nicht ? Untermauert von der Intensität eines Schwures, einem Versprechen das ich halten möchte und sich somit im " außen " matrialisieren kann.
/>Hier kommt für mich aber auch die Kraft der Suggestion oder des NLP zum tragen, durch das ständige in Erinnerung rufen bzw.  darauf bedacht sein, den Schwur auch zu halten, so potenziert sich für mich die Energie die ich in die Einhaltung lege.
/>
/>
/>Klar, ist ein Schwur etwas was antreibt aber ich für mich persönlich versuche mich auch an Dinge zu halten, die ich mir selbst gegenüber
/>und anderen versprochen habe, ohne jetzt einen Schwur zu leisten..aber auch das ist ja nun ganz persönlich und auch gut so.
/>
/>
/>Um vielleicht noch kurz zu " Karma " aus meiner Sicht, an das ich auch glaube.
/>Nur nicht nach dem üblichen Bestrafungsprinzip, sondern es ist für mich ein Leben, was sich aus einer Konsequenz aus einem früheren Leben ergibt.
/>
/>
/>Grüße
/>Kasandra