Autor Thema: schamanische reise - nach innen oder nach außen?  (Gelesen 6312 mal)

Lucia

  • Moderator/in dieses Forums
  • ***
  • Beiträge: 2458
schamanische reise - nach innen oder nach außen?
« am: 03. November 2006, 10:39 »
in einem anderen forum gabs dazu eine diskussion. ein thema, das sicherlich interessant ist.
/>ich bin der meinung, schamanisches reisen geht sehr wohl nach außen, da es darum geht, ergebnisse im hier und jetzt zu erzielen.
/>dazu habe ich dort auch was geschrieben, das ich hier jetzt nur reinkopiere...
/>"die, die wirklich schamanisch arbeiten - und sich interessanterweise eigentlich ganz selten hier in unseren breiten auch schamanIn nennen - und auch die "echten schamanInnen"(aus kulturen, in denen immer noch schamanInnen ihr "natürliches umfeld" haben) die bringen tatsächlich ergebnisse, die sich im hier und jetzt betrachten lassen.
/>d.h. wenn ein/e schamanIn die migräne eines hilfesuchenden bereist, und dort mit dem migränewesen einen deal aushandeln kann und nach erfüllung dieses handels die migräne weg ist, dann ist das ein tatsächliches ergebnis.
/>
/>d.h. wenn ein/e schamanin den tinnitus eines hilfesuchenden bereist, auch dort mit einem deal etwas erreicht und dann der tinnitus nicht mehr da ist, dann ist das ein tatsächliches ergebnis.
/>
/>d.h. wenn ein/e schamanIn bei einem hilfesuchenden in dessen welt reist, weil er einen tick hat(waschzwang, ordnungswahn, messi) und feststellt, das ein seelenanteil fehlt, diesen suchen geht und dort ev. ein "monster" findet, das diesen seelenanteil geklaut/entführt/gefangen hat, und dann entweder freihandelt/freikämpft/was-auch-immer und dann der hilfesuchende sich vollständiger fühlt und sein tick weg ist, dann ist da ein tatsächliches ergebnis.
/>(beispiele aus der praktischen arbeit)
/>
/>und darum geht es - um ergebnisse. es geht nicht um deutungen von symbolwelten und viel blabla und dann den hinweis, positiv zu denken und "ich schicke dir meine engel" - und das wars.
/>es geht um ergebnisse.
/>das ist aber nunmal was, was in der trendy-esoszene weder nachvollzogen werden kann, noch wirklich interessiert. (das ist zumindest mein eindruck) und der göddin sei dank, gibts aber doch auch einige, die sich nicht schamanIn nennen, und weiden vorm sterben retten wollen, weil die umgefallen sind, und sie so naturnah sind, das sie nicht mal ahnung haben, das weiden immer wieder austreiben(ein beispiel aus der praxis ).
/>nein, tatsächlich gibts ein paar vereinzelte, die wirklich schamanisieren.
/>und sie sind auch hier genauso vereinzelt anzutreffen, wie in schamanischen kulturen ... sie fallen nicht in rauhen mengen vom himmel."
/>
/>gibts dazu auch erfahrungen bei den hiesigen usern?
/>
/>lg
/>lucia
Masturbation verspricht mehr als der Sex hält (Pascal Yorks)

rivka

  • WurzelWerk Mitglied und Autor/in
  • ****
  • Beiträge: 4150
Re: schamanische reise - nach innen oder nach außen?
« Antwort #1 am: 03. November 2006, 13:24 »
In unsrer Familie gibts eine schamanische Tradition, und ich wüsste nicht (selbst so als späte Nachfahrin nicht) warum ich mir die Mühe einer schamanischen "Reise" machen sollte, wenn nix dabei herauskommt, und zwar in dieser unserer Welt.
/>
/>Das kann eine psychische oder eine physische Heilung sein, oder ein Rat, den ich dann zu geben in der Lage bin, eine Richtung, in die ich weisen kann oder sonstwas.
/>
/>Selbst wenn ich Engel schicken würde, würde ich bitte Ergebnisse erwarten >:( .
/>
/>Wozu sonst das Ganze?
/>
/>
/>LG riv
Wir würden uns für unsere Meinungen nicht verbrennen lassen: wir sind ihrer nicht so sicher. Aber vielleicht dafür, daß wir unsere Meinungen haben dürfen und ändern dürfen.
/>
/>(Nietzsche)

Dimnara

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 2485
  • Geschlecht: Weiblich
Re: schamanische reise - nach innen oder nach außen?
« Antwort #2 am: 03. November 2006, 15:59 »

/>Na damit man sich toll vorkommt und auch mitplappern kann...  :mellow: :devilish:
/>
/>
/>lg Dimnara
Alle Macht dem fliegenden Spaghettimonster! Pastafari 4ever!

Doktor Mabuse

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 531
  • Geschlecht: Männlich
Re: schamanische reise - nach innen oder nach außen?
« Antwort #3 am: 03. November 2006, 16:19 »
Hallo!
/>
/>Ich kopiere hier mal einen Beitrag rein, den ich woanders bereits brachte!
/>
/>Schuld war wie immer eine Frau!
/>
/>Nein, natürlich nicht!
/>Ich lebte 1,5 Jahre in Chile bei den Mapuches. Als ich Probleme mit meinem Knie bekam, suchte ich einen Schamanen auf. Er besah mein Morgenurin und stellte daraufhin seine Diagnose. Er gab mir eine Art Kräutertee zu trinken.
/>
/>Ca. 8 Monate später verliebte ich mich in eine junge Frau.
/>Das Problem bei der Sache war, dass diese Frau vorher mit einem anderen Mann zusammen war, welcher eine sehr eifersüchtige Mutter hatte. Diese Mutter wiederum war eine gute Freundin des von mir aufgesuchten Schamanen!
/>Und der begann auf geheiß der Mutter gegen mich zu hexen!
/>Es begann mit Albträumen, die immer stärker wurden.
/>Ein Traum war ganz schlimm! Ich war in einem weiß ausgemalten Schlachthaus, hatte eine Axt in meinen Händen, alles war voller Blut! Am Boden lag ein junger Mann - viergeteilt! Es war der Ex der von mir begehrten Frau! Gleichzeitig hörte ich anklagende Worte des Schamanen!
/>Plötzlich öffnete sich die Tür des Schlachthauses und eine sexy junge Frau in schwarzer Kleidung kam herein, kniete sich vor mir nieder und hatte mit mir in dieser Blut-Sauerei Oralsex!
/>Ich wachte auf, duschte mich, pinkelte in eine leere Flasche und ging sofort zu einer Schamanin, mit welcher ich mich in der Zwischenzeit befreundet hatte!
/>Als ich bei ihr ankam, starb sofort ihr Schutzhuhn!
/>Dieses Huhn war mit einem Zauber belegt, dass wenn etwas Böses kommt, zuerst das Huhn dran glauben muss! Ein magischer Blitzableiter sozusagen!
/>Die Schamanin blickte auf meinen Urin und meinte sofort:" El Demonio!"
/>Sie machte ein Ritual mit mir, gab mir eine Tinktur aus Kräutern zum Trinken und Einreiben und gebot mir, diese Prozedur vor dem Zubettgehen durchzuführen!
/>Ich tat wie mir erklärt.
/>Ich hatte diese Nacht einen Realtraum! Ich war ein Ritter, welcher in einer alten Ritterburg gegen einen Drachen kämpfte! Als ich den Kampf zu verlieren drohte,schwenkte sozusagen die "Kamera" auf einen Hügel! Da waren drei Personen auf einem Pferd. Ein alter Mann, eine Frau um die 40 und ein junger Krieger!
/>Auf einmal hörte der junge Krieger meinen Schrei.
/>Wisst ihr was ich schrie? " SIEGFRIED" und zwar so laut ich konnte! (bitte nicht lachen, warum ich Siegfried schrie und nicht Jesus oder sonstwas, kann ich bis heute nicht genau sagen!)
/>Der junge Mann rief einen Knappen und ritt was das Zeug hielt zur Burg und half mir im Kampfe!
/>Und zu dritt rangen wir die Bestie nieder!
/>
/>Nächsten Tag bin ich sofort zur Schamanin (mit der ich übrigens noch im Kontakt bin!)
/>. Sie meinte, dass ich sie in der Nacht fast umgebracht hätte! Aus meinem Körper wäre eine Frau rausgekommen und hätte die ganze Nacht mit ihr gekämpft! ( ihr armer Ehemann musste die ganze Nacht im Trommelwirbel überstehen
/>Hört sich wild und seltsam an, aber genauso war´s!
/>
/>Lg DM

Kilga

  • Gast
Re: schamanische reise - nach innen oder nach außen?
« Antwort #4 am: 03. November 2006, 16:44 »
Hallo Lucia
/>Ein guter Tip, lies mal Holger Kalweit, Urheiler Medizinleute und Schamanen, erschienen im Kösel Verlag ISBN 3-466-34169-8
/>Das Buch gibt einen guten einblick über dieses Thema, den so wie du hier die Fragen gestellt hast ist so einiges durcheinander und
/>missverstanden worden. Der Sinn einer schamanistische Reise ist immer nach Kultur und Tradition verschieden und ist Brauchtumsabhängig
/>wenn sie nach aussen geht, nach innen ist der Erkenntnisweg.
/>Facit von Holger Kalweit
/>Jeder von uns hat schamanisches Potenzial in sich. Es zu aktualisieren, ist Aufgabe einer künftigen Lebenstherapie.
/>
/>Aglaius

Lucia

  • Moderator/in dieses Forums
  • ***
  • Beiträge: 2458
Re: schamanische reise - nach innen oder nach außen?
« Antwort #5 am: 03. November 2006, 21:06 »
hallo kilga,
/>
/>ich hab das eigentlich eher als diskussionsgrundlage hier reingestellt, damits ein bissl belebter wird.
/>nach ein paar jahren schamanisieren, frag ich lieber meine geister und weniger die bücher. obwohl kalweit laut hören-sagen gut sein soll.
/>
/>
/>@rivka
/>jo, da bin ich mit dir einer meinung, nur dadurch, das von vielen leuten ständig kluge sprüche kommen, in der art, dass das reisen eben "bloß in die eigene psyche" geht - was imho auch nicht so ungefährlich sein muß wie die oft tun - war mir das halt eine threaderöffnung wert.
/>
/>und das was dinmara sagt liest man halt am öftesten in internetforen.
/>
/>lg
/>lucia
« Letzte Änderung: 03. November 2006, 21:10 von Lucia »
Masturbation verspricht mehr als der Sex hält (Pascal Yorks)

aglaius

  • Gast
Re: schamanische reise - nach innen oder nach außen?
« Antwort #6 am: 03. November 2006, 22:09 »
Hallo Lucia
/>Du hörst und verlasst dich nur auf deine Geister, warum stellst du dann den beitrag ins Forum?
/>Ist das Buch nicht von geister oder von einem geistigen denkendem geschrieben worden, genau wie jeder einzelne Beitrag in diesem Forum. Wo ist der Unterschied ausser der länge des Beitrags?
/>
/>Aglaius

Lucia

  • Moderator/in dieses Forums
  • ***
  • Beiträge: 2458
Re: schamanische reise - nach innen oder nach außen?
« Antwort #7 am: 03. November 2006, 22:14 »
warum stellst du dann den beitrag ins Forum?
hast du anscheinend überlesen, drum zitier ich es dir gerne nochmal.
/>
ich hab das eigentlich eher als diskussionsgrundlage hier reingestellt, damits ein bissl belebter wird.
/>

/>
Zitat
Ist das Buch nicht von geister oder von einem geistigen denkendem geschrieben worden, genau wie jeder einzelne Beitrag in diesem Forum. Wo ist der Unterschied ausser der länge des Beitrags?
/>
ich sprach von "meinen" geistern. meine verbündeten. holger kalweit ist nicht mit mir verbündet. und die anderen geister dieses forums auch nicht.
/>
/>lg
/>lucia
Masturbation verspricht mehr als der Sex hält (Pascal Yorks)