Autor Thema: Männliche Spiritualität  (Gelesen 17326 mal)

McClaudia

  • RubrikenBetreuer/in und Moderator/in
  • ******
  • Beiträge: 5495
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Männliche Spiritualität
« Antwort #104 am: 07. Januar 2007, 20:13 »
@Rivka,
/>
/>jo, eh!!!!
/>
/>Sowas hab ich ja irgendwie vorausgesetzt.
/>
/>
"Freiheit ist die Freiheit sagen zu dürfen,
/>dass zwei plus zwei gleich vier ist."
/>(Winston Smith in George Orwell's 1984)

hasenkönig

  • Gast
Re: Männliche Spiritualität
« Antwort #105 am: 07. Januar 2007, 20:22 »
Hallo Rivka
/>
/>Das Zeitlose und das Zeitliche sagst Du also. Dem kann ich nach längerem Überlegen was abgewinnen. :smile:
/>Aber: Wie kann das Unzeitliche ein Zyklus sein der ja doch in Zeit gemessen wird, und was hat das mit der Menstruation zu tun ?
/>
/>Ausserdem: Ist zeitlos und ewig wirklich dasselbe zumal sich der Begriff ewig doch auf etwas bezieht dessen Eigenschaften nicht notwendigerweise Gleichzeitigkeit beinhalten ?
/>
/>(there are no stupid questions but lots of inquisitive idiots ;D)
/>
/>lg
/>hasenkönig
/>
/>

Brighid

  • WurzelWerk Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 979
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Männliche Spiritualität
« Antwort #106 am: 07. Januar 2007, 20:47 »
Hola Peter!
/>
/>
/>Mit dem was du über Workshops udgl schreibst, kann ich gut mit...
/>Nun ein paar Zeilen (und wirklich nur ein paar, bevor ich nämlich auch noch grantig werde über deinen Ton) zu dem was du sonst noch schriebst, auch wenn ich befürchte, dass du dich nicht davon abbringen lässt, dass ich mich  huldvoll und erlaucht ausschweige (über was überhaupt???):
/>
/>
Du hast mir gegenüber zumindest indirekt einen Anspruch formuliert:
/>>Deine Abhandlungen sind wunderbar theoretische Traktate... nur was haben sie mit dir, als Mann zu tun???<
/>
/>Da mir nun nicht ersichtlich ist, WAS DU WILLST, d.h. in welchem Kontext so ein Statement zu interpretieren wäre -weil man bei Dir eben vielleicht mal huldvoll anfragen darf und dann wahrscheinlich auch eine nichtssagende Antwort kriegt- halte ich einfach nur fest, dass eine unspezifische Erwartungshaltung vorliegt.
/>

/>Sorry, das hast du in die falsche Kehle gekriegt. Ich wollte einfach nur wissen, was Männer unter ihrer eigenen Spiritualität verstehen und wie sich diese manifestiert. Wer wie viel davon preisgeben mag, ist eine andere Sache und die Entscheidung obliegt da jedem selbst. Es geht dabei nämlich nicht um Seelenstrip, ums James Worte zu verwenden. Nicht mehr und nicht weniger meinte ich damit.
/>
/>
In eben dieser Art wird wird hier konstatiert, dass Männer nicht spirituell sind, oder kein Interesse an betreffenden Themen
/>haben oder irgendsowas. Und das ganze kommt schon relativ provokant herein, eben bis hin zu dem Statement des "mund verbietens".
/>

/>Mir ist nicht groß aufgefallen, dass das genauso behauptet worden wäre!
/>
/>
Falls jetzt aber doch jemand sich für die Thematik interessiert (und vielleicht erst mal klären will was denn konkret gemeint sein soll - denn vielleicht interessiert man sich ja doch für die Inhalte, und nennt sie bloss anders!), dann gibts dagegen ebenfalls Widerstand, der in richtung eines "sich beweisen müssens" formuliert wird. Das sind dann so Statements wie Deines, im
/>Stil von <na dann mach doch mal butter bei die fische>: die besagte Bringschuld.
/>

/>Bitte was ist das mit Butter und den Fischen :stunned:?
/>Was du als Bringschuld betitelst ist die schlichte Aussage, die Anufa in ihrem letzten Posting als Antwort auf Eldkatten getätigt hat!
/>Und ich steig nicht runter von meiner Meinung, dass ich es für sinnvoll halte, wenn jemand etwas vom anderern wissen will, dann soll er halt nachfragen, bevor er sich irgendwelche Geschichten zusammen reimt. Im schlimmsten Fall erntet er unzuzammenhängendes Gestammle oder ein "Will nicht drüber reden", im besten Fall klären sich Fragen und Zusammenhänge.
/>
/>
Wenn entsprechend irgendwo über normale männliche Körperfunktionen diskutiert würde, dann wäre es da wahrscheinlich genauso dass fast jeder Mann was dazu sagen könnte. Nur käme da eben niemand auf die Idee das als per definition "spirituell" azusehen  - bzw. es gibt schon gar keinen Raum wo über sowas geredet würde.
/>

/>Spirituell hin oder her. Männlich und weiblich hin oder her. Weibliche und männliche Spiritualität hin oder her: Wo liegt das Problem, dass nicht über männliche Körperfunktionen geredet werden darf oder soll?
/>Wenn es keinen Raum gibt, um über etwas, was auch immer zu reden und man befindet das als wichtig, dann sollte man vielleicht einfach einen dafür schaffen? Wer soll wen daran hindern?
/>
/>
/>Segen, Brigh
/>
/>PS: Mein Kochen bezeichne ich im übrigen nicht als spirituell :sneaky:
Der Weg entsteht beim Gehen.

Anufa Ellhorn

  • Allgemeine Moderatorin
  • ****
  • Beiträge: 5077
  • Geschlecht: Weiblich
Kurzes Offtopic!!
« Antwort #107 am: 07. Januar 2007, 21:20 »
Well met, Brigh ;)
/>
/>>PS: Mein Kochen bezeichne ich im übrigen nicht als spirituell :sneaky:
/>
/>Ich meins manchmal durchaus schon :wink1:
Bright blessings
/>Anufa

Brighid

  • WurzelWerk Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 979
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kurzes Offtopic!!
« Antwort #108 am: 07. Januar 2007, 21:24 »
>PS: Mein Kochen bezeichne ich im übrigen nicht als spirituell :sneaky:
/>
/>Ich meins manchmal durchaus schon :wink1:
/>

/>Naja, ab und an. Aber ansonsten als "magisch"
/>
/>Und OFF ;D
/>
/>Bussi, Brigh
Der Weg entsteht beim Gehen.

Doktor Mabuse

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 531
  • Geschlecht: Männlich
Re: Männliche Spiritualität
« Antwort #109 am: 07. Januar 2007, 22:38 »
Hi!
/>
/>Kurz mal OT
/>
/>Wie wäre es eigentlich, wenn ein eigenes Forum eingerichtet würde " Männercraft"?
/>LG DM

Lucia

  • RubrikenBetreuer/in und Moderator/in
  • ******
  • Beiträge: 2458
Re: Männliche Spiritualität
« Antwort #110 am: 07. Januar 2007, 22:44 »
Hi!
/>
/>Kurz mal OT
/>
/>Wie wäre es eigentlich, wenn ein eigenes Forum eingerichtet würde " Männercraft"?
/>LG DM
/>
das gabs schon das "gehörnten-forum" - wurde wegen nichtnutzung geschloßen.
/>
/>mfg
/>lucia
Masturbation verspricht mehr als der Sex hält (Pascal Yorks)

Doktor Mabuse

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 531
  • Geschlecht: Männlich
Re: Männliche Spiritualität
« Antwort #111 am: 07. Januar 2007, 22:48 »
Schade!
/>
/>Also ich würde mich für eine Reaktivierung ausprechen und versprechen, dass ich es auch nutzen würde :wink1:
/>
/>LG DM