Autor Thema: machoallüren  (Gelesen 16061 mal)

Lucia

  • Moderator/in dieses Forums
  • ***
  • Beiträge: 2458
machoallüren
« am: 09. Mai 2007, 09:46 »
was mir immer wieder sauer aufstößt, ist, daß es anscheinend so ganz normal für manche männer ist, zu frauen in einer sprachform zu sprechen, die diese klein machen und sie damit als nicht ernstzunehmend herabwürdigen.
/>beliebt ist da im gespräch etwas in der art wie "ach süße was willst du ...."(wird bei völlig fremden genauso verwendet wie bei bekannten, um ihre persönliche autorität zu untergraben).
/>genauso beliebt sind ausdrücke wie "kleines" "mädchen" "puppe", etc.
/>derartige männer reagieren oft mit erstaunen, wenn sich eine frau dagegen verwehrt: "ich hab doch kein schimpfwort benutzt, das ist doch nett gemeint"
/>ich persönlich seh das ja eher als phänomen bei männern, deren selbstwert so im keller ist, das sie es brauchen, sich selber überlegen darzustellen. und zwar nur für sich persönlich, weil die meisten anderen menschen, das ganz anders sehen.
/>bei jugendlichen ist das zwar auch vermehrt zu beobachten, entspringt aber ziemlich wahrscheinlich der noch in der entwicklung steckenden persönlichkeit.
/>das dies allerdings auch von erwachsenen männern benutzt wird, ist ein ziemlich erschreckendes bild vom entwicklungsstand so mancher.
/>da dies ja immer wieder mal passiert - in persönlichen umfeld eher weniger, aber doch auch - interessierts mich, wie ihr damit umgeht.
/>
/>mfg
/>lucia
Masturbation verspricht mehr als der Sex hält (Pascal Yorks)

Dimnara

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 2485
  • Geschlecht: Weiblich
Re: machoallüren
« Antwort #1 am: 09. Mai 2007, 09:48 »

/>
/>Na Gleiches mit Gleichem vergelten  :laugh:
/>Und nicht soo tierisch ernst nehmen.  8)
/>Einen Mann kann man ja genauso mit 'Süßer' titulieren.  :sneaky:
/>
/>lg Dimnara
Alle Macht dem fliegenden Spaghettimonster! Pastafari 4ever!

Lucia

  • Moderator/in dieses Forums
  • ***
  • Beiträge: 2458
Re: machoallüren
« Antwort #2 am: 09. Mai 2007, 10:04 »

/>
/>Na Gleiches mit Gleichem vergelten  :laugh:
/>Und nicht soo tierisch ernst nehmen.  8)
/>Einen Mann kann man ja genauso mit 'Süßer' titulieren.  :sneaky:
/>
/>lg Dimnara
/>

/>ja, mäderl, irgendwie hab ich jetzt das gefühl, das du nicht wirklich reflektiert hast.
/>aber das wird schon noch, kleines.
/>
/>
/>süße grüße
/>lucia  :devilish:
Masturbation verspricht mehr als der Sex hält (Pascal Yorks)

Kalynia

  • WurzelWerk Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 246
Re: machoallüren
« Antwort #3 am: 09. Mai 2007, 10:07 »
Wenn man keine Probleme hat, muss man sich eben welche machen  ::)

Distelfliege

  • RubrikenBetreuer/in
  • *****
  • Beiträge: 1723
Re: machoallüren
« Antwort #4 am: 09. Mai 2007, 10:15 »
Es geht nur schwer, einen Mann mit "Süßer" zu titulieren, ohne selbst als leicht angenuttet zu erscheinen.
/>Oder leicht angemuttert.
/>Das liegt wohl daran, daß ein Verhalten - egal welches - immer duch die Rasterbrille der Geschlechtskonstruktion wahrgenommen wird.
/>Transsexuelle Frauen können da vll. ein Lied davon singen, daß sie - auch wenn sie ein noch so frauenklischee-typisches Verhalten an den Tag legen - einfach durch eine andere Brille gerastert werden.
/>
/>Kalynia, ich persönlich wäre dir dankbar, daß wenn dich das Problem nicht interessiert, es nicht so demonstrativ als ein nicht diskutierenswürdiges "Nichts" abzutun. Ist vll. deine Meinung, gut, haben wir jetzt gehört, und verpack es doch in Worte, daß sich diejenigen, die das Problem vielleicht HABEN, sich net ganz so bescheuert fühlen.
/>Gell.
/>
/>Schnuckiputzi.

naraiwe

  • Gast
Re: machoallüren
« Antwort #5 am: 09. Mai 2007, 10:26 »
naja, ich werde lieber mäuschen als elefant genannt, auch wenn ich elefanten klasse tiere finde (wie mäuse übrigens auch)... man/frau steckt sich doch auch gleich in die nächstbeste schublade zumindest im ersten moment (elefant= dick)
/>nicht alle männer die ihre freundin kleines nennen , müssen zwangsläufig ein problem mit weiblicher stärke haben (ich bin ja auch kleiner als mein mann körperlich, egal wie hoch die absätze sind)
/>es mag sie geben, die machos, die ihren wert durchs klein-machen erst wahrnehmen..aber ich denke, die meisten männer machen sich keine gedanken darüber ,ob sie mit diesen ausdrücken emanzipatorische grundwerte angreifen... es sind halt die kosenamen unserer gesellschaft und eben nicht rattilein oder rabe oder hündin (kätzchen gibts ja wiederrum)
/>
/>ich bin selbst emanze und benenne viele männer als "grosser" (weils sies körperlich sind) ich setze mich da ja auch nicht in meiner stärke herab (wer sagt denn das klein schlimm ist?)
/>ansonsten ist es wohl wahre grösse im allgemeinen drüberzustehen, denn ich gebe kalynia recht , frauen haben echt andere probleme als minderwertigkeitskomplexe einzelner männer und kosenamen...
/>im speziellen kann man ja mit dem partner reden, was einen verletzt, das sollte in einer partnerschaft möglichsein
/>

Yasha

  • Gast
Re: machoallüren
« Antwort #6 am: 09. Mai 2007, 10:27 »
Hallo Kalynia
/>
/>naja, das gewichtet jeder anders. Das unter "Probleme machen" abzuhaken find ich unzureichend...
/>
/>Zum Thema
/>Ich kenn schon den einen oder anderen Mann die sich Frauen gegenüber ziemlich herablassend verhalten, das merkt man auch wenns nicht so offensichtlich geschieht. "Süsse" oder "Kleine" nennt mich keiner. Ich bin gross und habe den kräftigen Körperbau der innerschweizer Bergbäuerinnen geerbt *gg*
/>
/>Aber ich habs auch schon erlebt dass sich z.B. ein Mann gewünscht hat er hätte einen Hammer zur Hand, nachdem ich dummes Weib es gewagt habe ihm mehr als einmal zu widersprechen.  :leer: Da muss man die "richtige" Meinung schliesslich in den Schädel hämmern!
/>Nehm ich dem betreffenden ziemlich übel. Ich hab früher gedacht dieser Typ hätte ein starkes Selbstbewusstsein, hat sich inzwischen sehr revidiert. Er reagiert empfindlich wenn man ihn, vor allem als Frau, nicht gleich anhimmelt.
/>
/>Ich habs schon erlebt dass man mir physikalische Aussagen (obwohl einfachste Oberstufenphysik) nicht geglaubt hat weil ich nur eine Frau bin.
/>
/>Ich habs schon erlebt dass man mir historische Aussagen selbst mit Belegen nicht geglaubt hat weil ich nur eine Frau bin.
/>
/>
/>Natürlich nehm ich solche Menschen nicht ernst, aber es macht auf solche Sachen wie "Süsse" o.ä. doch empfindlich. Solche MEnschen haben schon nicht genug Selbstvertrauen und wollen sich künstlich erhöhen: Alles klar. Aber das hindert mich nicht daran zu meckern und sie auf den Missstand hinzuweisen.
/>Wenn jemand nicht "Süsse" genannt werden will, dann hat man sie nicht Süsse zu nennen.

Lucia

  • Moderator/in dieses Forums
  • ***
  • Beiträge: 2458
Re: machoallüren
« Antwort #7 am: 09. Mai 2007, 10:31 »
nicht alle männer die ihre freundin kleines nennen , müssen zwangsläufig ein problem mit weiblicher stärke haben
/>

/>
beliebt ist da im gespräch etwas in der art wie "ach süße was willst du ...."(wird bei völlig fremden genauso verwendet wie bei bekannten, um ihre persönliche autorität zu untergraben).
/>

/>lucia
/>*zur arbeit gehend*
Masturbation verspricht mehr als der Sex hält (Pascal Yorks)