Autor Thema: Eine Freundin und zwei Männer  (Gelesen 2629 mal)

Nanny

  • EmsigWerkler/in
  • ****
  • Beiträge: 163
Eine Freundin und zwei Männer
« am: 11. Mai 2007, 08:06 »
Hallo, seit einem halben Jahr habe ich fast täglich verzweifelte Anrufe von meiner besten Freundin..und zwar hat sie ihren Traummann gefunden.naja eben so einen den man sich immer gewünscht hat, wäre auch total schön für sie gäbe esda nicht ein Problem..ihren Mann, mit dem sie eigentlich.dachte sie..seit 8 Jahren glücklich verheiratet ist, 3 Kinder hat..und Anfang des Jahres hat sie sich dann auch wirklich getrennt.ihr Mann, eigentlich eher der Macho, war total fertig, die Kinder auch...und lieb(end) wie sie ist, ist sie dann zurück zu ihrem Mann, denn irgendwie liebt sie ihn ja doch, aber den Traummann eben auch und schafft es nicht wirklich sich zu lösen..und nun fragt sie mich ob ich eine Idee habe..natürlich nicht wirklich, ich denke und sage ihr nur das sie sich damit fertig machen, alle beide, ihr Traummann, ein sensibler, ganz netter und sie, ihr Mann weiß nicht das doch noch Kontakt besteht) und meinen Vorschlag vielleicht einRitual zu machen, das hilft den Traummann zu vergessen, will sie auch nicht...ich weiß wirklich nicht wie ich ihr helfen soll, tauschen möchte ich nicht...Ja ich weiß  es gibt genug Leute die sagen, man kann nur einen wirklich lieben..aber so langsam bekomme ich Zweifel, wenn ich mir das Drama dort anschaue..Habt Ihr vielleicht eine Lösung die man ihr noch anbieten könnte?Bin gespannt Liebe Grüße Nanny..die heute seit fünf Jahren verheiratet ist, glücklich mit nur einem mann

hasenkönig

  • Gast
Re: Eine Freundin und zwei Männer
« Antwort #1 am: 11. Mai 2007, 08:20 »
Äh sag ihr schöne Grüsse, man kann nicht immer alles haben. :wink1:
/>
/>lg
/>hk
/>

eroX

  • WurzelWerk Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1077
Re: Eine Freundin und zwei Männer
« Antwort #2 am: 11. Mai 2007, 15:45 »
wenn du mich fragst, dann ist es zeit, die verantwortung abzugeben. das geht schon lange so, du hast deine hilfe angeboten, bisher hat das nichts genützt. deine freundin muss dieses problem selbst lösen. entlasse sie aus deiner hilfe in diesem punkt. das ist ihre entscheidung. 
rien est vrai - tout est permis

Beletseri

  • FleißigWerkler/in
  • ***
  • Beiträge: 96
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Eine Freundin und zwei Männer
« Antwort #3 am: 17. Mai 2007, 09:57 »
Auch wenn das, was Blink schrieb, hart zu tönen scheint, so steckt doch einiges wahres in den Worten.
/>
/>Entscheiden muss sie sich ganz allein.
/>Es ist ihr Leben. Ihr Mann und auch ihr Geliebter.
/>Einen wirklichen Rat oder Hilfe zu geben ist da fast unmöglich.
/>
/>Und vielleicht solltest Du eines bedenken:
/>Egal WIE und WAS Du ihr rätst, Du musst damit rechnen, dass sie DICH für eventuelles "Unglück" verantwortlich machen könnte.
/>Ich persönlich habe mich in der Vergangenheit selbst zu soetwas hinreißen lassen, daher mein Hinweis ;)
/>
/>Natürlich ist es verdammt schwer für Deine Freundin.
/>Aber irgendwann muss sie sich für den einen oder den anderen entscheiden-wenn sie nicht grad das Glück gepachtet hat, einen Mann zu haben, der durchaus nichts gegen eine Dreierbeziehung einzuwenden hat.
/>Ich kenne mittlerweile ein paar Paare, die Dreierbeziehungen führen und wo es wunderbar klappt-so unglaublich, wie das auch klingen mag.
/>
/>Aber das ist halt nicht jedermanns/fraus Geschmack und dabei müssen alle Parteien ein gutes Gefühl haben, ansonsten gibt es nur Probleme.
/>
/>BB
/>Belet

Risera

  • FleißigWerkler/in
  • ***
  • Beiträge: 68
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Eine Freundin und zwei Männer
« Antwort #4 am: 10. Juli 2007, 13:59 »
Wenn Sie immer noch nichts entschieden hat - vielleicht will sie sich mal ihre Stiuation bei einer systematischen Aufstellung ansehen.
/>siehe Auszug von einem Aufsteller bei dem ich war:
/>----------------------------------------------------------------------------------------------
/>Aufstellungen sind für Menschen in Familie, Paarbeziehung und Beruf.
/>Meine Aufstellungsseminare sind besonders geeignet für Menschen, die belastende Beziehungen mit Familienmitgliedern, Partnern, Berufskollegen, Chefs, Freunden oder sich selbst haben.
/>Diese Belastungen können hier erkannt, aufgearbeitet und gelöst werden.
/>
/>Die meisten von uns glauben, dass wir die Systeme, in denen wir leben, steuern. Doch die Dynamik der Systeme steuert uns.
/>
/>Unsere inneren Bilder halten uns so lange fest, bis wir die Muster, Verstrickungen und Dynamiken in unseren Systemen erkennen.
/>-----------------------------------------------------------------------------------------------
/>
/>LG Risera
/>
/>
Verträumte Zeit ist Urlaub für die Seele!

McClaudia

  • RubrikenBetreuer/in und Moderator/in
  • ******
  • Beiträge: 5495
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Eine Freundin und zwei Männer
« Antwort #5 am: 10. Juli 2007, 14:21 »
Slania,
/>
/>also, wäre ich in so einer Zwickmühle, würde ich epikureisch vorgehen:
/>
/>Zettel her, Kugelschreiber her, und eine Liste mit allen Vorteilen und Nachteilen des "was wäre wenn" machen.
/>
/>Was wäre wenn ich mit dem Traummann schlussmache?
/>Was wäre wenn ich mit dem Ehemann schlussmache?
/>Was wäre wenn ich offiziell mit dem Ehemann zusammenbin und den Traummann heimlich treff?
/>Was wäre wenn ich beiden sage, dass ich sie beide liebe und mir ne Dreierbeziehung wünsche?
/>
/>Brainstorming machen, alles aufschreiben, auch die aufkommenden Gefühligkeiten.
/>
/>Naja. Wenn sich daraus keine Lösung ergibt, würd ich die Nanny um eine Tarot-Legung bitten und mich dann daran halten!  ;D
/>
/>Im Zweifelsfall, wenn also ein entweder oder zwischen beiden besteht, und man den Ehemann ernsthaft liebt, würde ich eher beim Ehemann bleiben und dem Geliebten nen Korb geben.
/>
/>Wenn aber die Vorteile eindeutig Richtung Liebhaber gehen, dann würde ich klaren Tisch machen und auch die Kinder bei der Entscheidung miteinbeziehen (kindergerecht halt).
/>
/>Dreierbeziehung fände ich persönlich super, aber da müssten alle damit einverstanden sein!  :laugh:
/>
/>Wenn Epikur nix nützt: Schick Deine Freundin auf einen Berg (zu Fuß), dort soll sie meditieren und um geistige Führung bitten. Das hilft manchmal.
/>
/>subuta
/>
/>Mc Claudia
/>
"Freiheit ist die Freiheit sagen zu dürfen,
/>dass zwei plus zwei gleich vier ist."
/>(Winston Smith in George Orwell's 1984)

Nanny

  • EmsigWerkler/in
  • ****
  • Beiträge: 163
Re: Eine Freundin und zwei Männer
« Antwort #6 am: 11. Juli 2007, 07:47 »
hallo und danke nochmal für eure Tips. Ja sie hat sich inzwischen Göttin sei Dank, endlich entschieden und zwar für Ihren Mann 8) Nun hat sie Gewissensbisse, aber damit muß sie wohl nun erstmal leben bzw. diese annehmen.Liebe Grüße nanny