Autor Thema: Kinder und Trennung  (Gelesen 4494 mal)

witch2b

  • WurzelWerk Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 813
  • Geschlecht: Weiblich
Kinder und Trennung
« am: 03. Juni 2007, 16:23 »
Wie erklärt man 4- und 6-jährigen am besten, dass sich ihre Eltern trennen? Habt Ihr hier vielleicht irgendwelche Tipps? Bis jetzt ist es noch nicht so ein Thema für sie, ein bisschen traurig wirken sie schon und erzählen, dass der Papa jetzt "unten" schläft in der kleinen Wohnung.
/>
/>Witch2b
Life is a mystery to be lived
not a problem to be solved.

Almarna

  • FleißigWerkler/in
  • ***
  • Beiträge: 68
Re: Kinder und Trennung
« Antwort #1 am: 03. Juni 2007, 16:38 »
Meine Neffen bekamen von ihrer Oma Kinderbücher zu dem Thema. Soviel ich weiß hat aber kein Elternteil ihnen die Bücher vorgelesen, drum kann ich Dir nicht sagen ob es was geholfen hat. Mir kamen sie beim durchblättern aber recht gut vor. Da kannst Du Dir eine Auswahl solcher Bücher anschauen.
/>
/>lg, Ely

eroX

  • WurzelWerk Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1077
Re: Kinder und Trennung
« Antwort #2 am: 03. Juni 2007, 16:50 »
Vielleicht sind auch die eine Möglichkeit: http://www.rainbows.at/.
/>
/>AL
/>blink
rien est vrai - tout est permis

Owlet

  • FleißigWerkler/in
  • ***
  • Beiträge: 71
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kinder und Trennung
« Antwort #3 am: 03. Juni 2007, 17:34 »
Ich habe es selbst erlebt, dass sich meine Eltern getrennt haben. Da war ich 9 und mein Bruder 6 Jahre alt.
/>Wie auch immer es erklärt wird, eines ist ganz wichtig: betont auf alle Fälle, dass die Kinder nicht daran Schuld sind an der Situation. Das ist ganz wichtig!
/>
/>LG Owlet
Think of an idea to change the world - and put it into action! ["Das Glücksprinzip"]

Nanny

  • EmsigWerkler/in
  • ****
  • Beiträge: 163
Re: Kinder und Trennung
« Antwort #4 am: 03. Juni 2007, 19:19 »
Am besten so liebevoll und unkompliziert wie möglich...da Kinder sich immer schuldig fühlen, da es für sie absolut unverständlich ist, das Mama und Papa sich nicht mehr lieb haben...denn sie lieben immer beide.Und wichtig alles gut klären, Besuchszeiten etc.damit es nicht zu einem Streit um die KInder ausartet.. Es gibt ein  sehr gutes Buch von Jesper Juul(dessen Bücher sowieso ALLE sehr empfehlenswert sind!!!). Liebe Grüße Nanny

Sternenelfe

  • RubrikenBetreuer/in und Moderator/in
  • ******
  • Beiträge: 2674
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kinder und Trennung
« Antwort #5 am: 03. Juni 2007, 21:38 »
Das Tragische ist ja, dass Kinder in diesem Alter so viel mehr mitbekommen, als wir ahnen. Als wir einmal eine Krise hatten, haben die Kinder es gewusst - obwohl wir dachten, dass wir alles gut versteckt haben. VOn daher ist es wichtig, dass die Kleinen sehr wohl auch spüren, dass es nichts mit ihnen zu tun hat - dass Papa und Mama sie noch immer unglaublich lieb haben - aber halt miteinander nicht mehr "können"
/>Rainbow ist sicherlich eine ganz tolle Hilfe!!
Alles Liebe
SternenElfe
*******

Risera

  • FleißigWerkler/in
  • ***
  • Beiträge: 68
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kinder und Trennung
« Antwort #6 am: 10. Juli 2007, 15:17 »
Mein Tipp:
/>
/>http://schulpsychologie.lsr-noe.gv.at/downloads/trennung_scheidung.pdf
/>
/>Alles Gute und Liebe Grüße
/>
/>Risera
Verträumte Zeit ist Urlaub für die Seele!