Autor Thema: Beschwörungprobleme  (Gelesen 6181 mal)

dr. no

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1161
Re: Beschwörungprobleme
« Antwort #32 am: 13. Juni 2007, 09:36 »
no
« Letzte Änderung: 25. Oktober 2008, 16:13 von Schattenspeer »

dr. no

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1161
Re: Beschwörungprobleme
« Antwort #33 am: 13. Juni 2007, 11:51 »
no
/>
/>
/>
/>
/>
/>
« Letzte Änderung: 25. Oktober 2008, 16:14 von Schattenspeer »

morgane

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 3045
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Beschwörungprobleme
« Antwort #34 am: 13. Juni 2007, 12:13 »
Hi Schattenspeer!
/>
/>Berichtigung:
/>Mit dilettantismus warst nicht du gemeint. ich halte dich nicht für einen d., sondern eher für einen geübten m.
/>
/>Es besteht m.e. ein wichtiger unterschied zwischen polarität und dualität. Dein beispiel mit shiva und kali ist polarität, werden und vergehen, aufbau und abbau....Der teufel aber als "das böse prinzip" versus gott als "das gute" ist dualität. Ich selbst betrachte beide polaritäten als göttlich, das duale prinzip lehne ich als falsch ab.
/>
/>lg morgane
Denn siehe, alle akte der liebe und der freude sind riten zu meinen ehren.....

dr. no

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 1161
Re: Beschwörungprobleme
« Antwort #35 am: 13. Juni 2007, 12:24 »
no
« Letzte Änderung: 25. Oktober 2008, 16:14 von Schattenspeer »

dieUnschuld

  • Gast
Re: Beschwörungprobleme
« Antwort #36 am: 13. Juni 2007, 12:53 »
so jetzt bin ich erstmal heil durch den ganzen Text gekommen ;) .
/>ich glaube ihr wisst noch nicht ganz genau was ich meine und in welcher Verbindung ich zu dem Thema stehe. aber das ist ja wohl meine Schuld weil ich immer noch nicht ganz konkret geworden bin.lass mir manchmal gerne alles aus der Nase rausziehen(oder ist es berechtigte Vorsicht, weil ich nicht weiss wieviel ich den Leuten erzählen kann ohne dass sie falsch damit umgehen,was man in gewisser Weise ja doch nicht ganz verhindern kann :huh: )
/>naja egal
/>ich werd jetzt erstmal auf einzelne aussagen antworten und dann noch den Rest dazufügen.
/>hoffe das es dann klarer wird.

dieUnschuld

  • Gast
Re: Beschwörungprobleme
« Antwort #37 am: 13. Juni 2007, 12:57 »
Abschluss einer Sache? persönliche Absicherung? da bist du aber auf der ganz falschen Baustelle! schieb das kaninchen lieber ins rohr, da hast du mehr davon;) *vor hasenkönig in deckung geh* +gg*
/>
/>lg,
/>Holzi
/>
da bin ich anderer Meinung. vor allem weil sich diese Sache auch auf ihn bezieht.
/>ich denke da bin ich dann schon an der richtigen Adresse weil es ja zur Hälfte um ihn selbst geht.

dieUnschuld

  • Gast
Re: Beschwörungprobleme
« Antwort #38 am: 13. Juni 2007, 13:00 »

/>
/>
/>
/>... und Du glaubst der verhandelt mit Dir und dann bist Du abgesichert?
/>
/>
Zitat

/>ich glaube mit meinem Eintrag eins weiter oben erübrigt sich dann wohl die Antwort hierauf.

DoroThea

  • EmsigWerkler/in
  • ****
  • Beiträge: 123
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Beschwörungprobleme
« Antwort #39 am: 13. Juni 2007, 13:07 »
Na ja so wirklich klarer ist mir das jetzt auch noch nicht. Aber das muss es wohl auch nicht. Es ist Deine Geschichte und wenn Du die lieber für Dich behalten möchtest, ist das natürlich Dein gutes Recht.
/>Einige, in meinen Augen, gute Anregungen gab es ja nun schon. Ich hoffe es ist etwas dabei, was Dein Problem lösen hilft.