Autor Thema: Problem: Negative Energien in der Wohnung???  (Gelesen 2636 mal)

Isadora

  • GelegenheitsWerkler/in
  • **
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Weiblich
Problem: Negative Energien in der Wohnung???
« am: 12. Juni 2007, 18:04 »
Ich brauche euren Rat!
/>
/>Und zwar habe ich manchmal das Gefühl, als ob irgendeine Form von schlechter/böser Energie in meiner Wohnung ist - am meisten (wie kann es anders sein) nachts, oder am späten Abend. Ich spüre dann wie mein Herz schneller schlägt und ich immer mehr Angst bekomme. Ich habe eine furchtbar ausgeprägte Phantasie und stelle mir dann immer vor gleich einen Geist im Spiegel zu sehen, oder so.  :-[
/>Um dieses Angstgefühl zu bekämpfen versuche ich mir ein helles Licht vorzustellen das aus mir kommt und sich in der ganzen Wohnung verbreitet. Dann gehts mir auch gleich besser.
/>Aber ich würde trotzdem gerne wissen wie ich meine Wohnung (und mich) gegen schlechte Energien schützen kann, bzw. feststellen kann ob welche da sind.
/>
/>Wär toll wenn ihr ein paar tipps habt.
/>
/>Alles Liebe Isadora
Liebe mit Leidenschaft,
/>wachse wie Unkraut,
/>stehe wie ein Baum

eroX

  • WurzelWerk Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1077
Re: Problem: Negative Energien in der Wohnung???
« Antwort #1 am: 12. Juni 2007, 18:41 »
hast du die wohnung schon mal mit (z.B.) salbei ausgeräuchert?
/>
/>magischer hausputz würde sich mE auch empfehlen. luisa francia, z.B., hat da ein paar interessante tipps auf lager. 
/>
/>bb
/>blink
/>
rien est vrai - tout est permis

Brighid

  • WurzelWerk Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 979
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Problem: Negative Energien in der Wohnung???
« Antwort #2 am: 12. Juni 2007, 19:21 »
Ich würde die Whg mal mit Drachenblut ausräuchern (das haut dir alles raus) und dann noch mal schauen, was über geblieben ist...
/>So als first step.
/>
/>Lieben Gruß
/>Brigh
Der Weg entsteht beim Gehen.

Nebelrabe

  • Gast
Re: Problem: Negative Energien in der Wohnung???
« Antwort #3 am: 12. Juni 2007, 19:29 »
Hallo Isadora,
/>
/>festgestellt hast du ja schon, dass da irgendwas um dich herum ist in deiner Wohnung, das da nicht hingehört bzw. das sich "negativ" anfühlt.
/>
/>Die Sache mit dem Räuchern ist für mich ganz wunderbar. Mal Ausmisten, gründlich Aufräumen, sauber machen und Ausräuchern könnte evtl. guttun. Sowohl ganz gegenständlich, als auch energetisch saubermachen und rausschmeißen, was nicht mehr gebraucht wird.
/>In alle Ecken kriechen und gucken, was sich da an Altem versteckt.
/>
/>Dann die Wohnung ausräuchern mit dem, was dir am liebsten ist dabei. Nicht vergessen - Fenster weiiiit geöffnet lassen danach, 2 Stunden mindestens ist das bei mir. Damit auch wirklich alles abzieht an Rauch und energetischem "Abfall". Ich spüre eigentlich ganz gut, wie es dann ist :)
/>
/>Ich mag da Salbei auch sehr gerne. Wenn du Drachenblut hast, ist das auch ganz wunderbar. Hast ja schon gute Tipps bekommen :)
/>
/>Lieben Gruß,
/>Nebelrabe

DoroThea

  • EmsigWerkler/in
  • ****
  • Beiträge: 123
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Problem: Negative Energien in der Wohnung???
« Antwort #4 am: 12. Juni 2007, 23:50 »
Genau so würde ich das auch machen.
/>
/>Mag nur noch ergänzen, dass ich auch während des Räucherns ein Fenster öffne, weil mir die Vorstellung gefällt,
/>dass etwas, was flüchten möchte, auch flüchten kann. Ist nicht nötig, weiß ich. Aber ich visualisiere dann wie alles Negative mit dem Rauch dort hinaus zieht. :pleased:

EuMin

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 567
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Problem: Negative Energien in der Wohnung???
« Antwort #5 am: 13. Juni 2007, 07:52 »
Ich hatte mal eine Bekannte, welche mit noch ausgeprägteren Energien zu kämpfen hatte und wir haben in einem gemeinsamen Ritual diese Wesenheiten gebeten, den Ort doch zu verlassen, bzw. aufzuhören, sie zu erschrecken, da sie wirklich Angst hatte... hat super funktioniert und nun hat sie Ruhe, obwohl sie noch immer das Gefühl hat, es wäre was da, hat sie keine Angst mehr
/>
/>was wir gemacht haben?
/>geräuchert
/>und ein seil als bindeglied zwischen dem "geist" und ihr durchgeschnitten
/>und kekse als wegzehrung mitgegeben  :)
...die Wahrheit von heute ist der Irrtum von morgen..

Sei!

morgane

  • Zweitwohnsitz WurzelWerk
  • *******
  • Beiträge: 3045
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Problem: Negative Energien in der Wohnung???
« Antwort #6 am: 13. Juni 2007, 07:56 »
Hi Isadora!
/>Mir drängt sich beim lesen deines problems ganz stark der verdacht auf, dass die angst nicht von außen kommt, sondern von innen. Ich kenne das nämlich von mir, es ging mir vor vielen jahren ganz genau so. Das gefühl der bedrohung war übermächtig, aber nur in der wohnung. Es war so stark, dass ich ins freie flüchtete. Auch ich fürchtete mich damals nicht vor einbrechern etc., also vor realen gefahren, sondern vor geistern..... und vor allem vor meiner eigenen angst!
/>Später, nach vielen jahren, erkannte ich rückblickend, dass ich mich damals vereinsamt und verunsichert gefühlt und auch ziemliche agressionen gegen meinen damaligen mann verdrängt hatte. Später, als meine lebenssituation sich änderte, lösten sich die panikattacken in luft auf.
/>
/>Trotzdem kann so ein reinigungs - und schutzritual helfen, dich sicherer zu fühlen. Ich würde zusätzlich noch auf die auflösung der angst hinarbeiten, ev. seifenblasen, die die angst beinhalten, oder luftballons, in die du die angst hineinbläst und dann zerplatzt. Oder du stellst dir intensiv vor, wie du dich den gefahren stellst und sie besiegst, immer wieder. Da fällt dir sicher noch selbst was ein dazu.
/>
/>Viel erfolg
/>
/>morgane  
Denn siehe, alle akte der liebe und der freude sind riten zu meinen ehren.....

Isadora

  • GelegenheitsWerkler/in
  • **
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Problem: Negative Energien in der Wohnung???
« Antwort #7 am: 13. Juni 2007, 08:26 »
Vielen Dank für die tollen Antworten ihr habt mir sehr geholfen!
/>
/>Ausräuchern ist eine gute Idee, zumal ich selber immer spüre wenn ich Rituale mache und dabei räuchere, wie gut sich die Wohnung danach anfühlt. Das Ausmisten dazu zu nützen energetischen Müll loszuwerden praktiziere ich schon lange - und das wirkt wirklich toll - ich fühle mich irgendwie befreiter danach und die Wohnung "leuchtet" dann auch ganz anders!
/>
/>@ Morgane
/>Deine Antwort hat mich wie ein Blitz getroffen, ich glaube du hast Recht und die Angst kommt wirklich aus mir. Ich wohne alleine, noch nicht besonders lange und es ist meine erste Wohnung. Wahrscheinlich habe ich mich noch nicht richtig an diese Situation gewöhnt. Hinzu kommt, dass plötzlich viel Verantwortung auf meinen Schultern ruht - Studium, Job mein Leben selbst finanzieren und managen - gar nicht so leicht und ich mache mir oft Sorgen ob ich das auch schaffe. Immer wenn ich im Zwiespalt bin, bekomme ich dann auch dieses Angstgefühl, wenns mir gut geht und ich glaube mein Leben ganz gut zu meistern nicht. Ich werde versuchen diese Angstblokaden durch Kienesologie aufzulösen - das hat bis jetzt immer ganz wunderbar funktioniert.
/>
/>Alle Liebe Isadora
Liebe mit Leidenschaft,
/>wachse wie Unkraut,
/>stehe wie ein Baum